PK | Koeman: „Die Spieler vertrauen mir und glauben an mich“

StartLa LigaPK | Koeman: "Die Spieler vertrauen mir und glauben an mich"
- Anzeige -
- Anzeige -

Ronald Koeman sprach auf der Pressekonferenz vor der Partie in La Liga gegen UD Levante über sein Verhältnis zu den Spielern, das fehlerhafte Defensivverhalten und die schwierige Phase, in der sich der gesamte Verein befindet.

Auf der Pressekonferenz vor der La-Liga-Begegnung am 13. Spieltag gegen UD Levante (Sonntag, 21 Uhr, live im Barçawelt-Liveticker

und auf DAZN) stellte sich Ronald Koeman den Fragen der Journalisten:

Ronald Koeman…

…über UD Levante: „Wir haben ein Heimspiel gegen eine Mannschaft, die uns wahrscheinlich unter Druck setzen wird. Wir müssen darauf achten, den Ball laufen zu lassen. Es ist eine wichtige Woche, in der wir drei Heimspiele haben. In unserer Situation müssen wir alle drei gewinnen. Wenn wir unser Spiel durchziehen, gibt es nur wenige Teams, die uns zu Hause schlagen können.“ 

…über Fehler in den letzten Spielen: „Generell müssen wir uns in der Defensive verbessern, aber das ist nichts, worauf ich den totalen Fokus legen möchte. Bei der Analyse unserer elf Gegentore sind nur drei wegen taktisch schlechtem Defensivverhalten gefallen, die anderen Gegentore resultierten aus individuellen Fehlern. Gegen Juventus sind wir schlecht ins Spiel gekommen und lassen uns dominieren. Ab dem 0:2 haben wir ein gutes Spiel gemacht. Wir haben [in der Champions League] 15 von 18 Punkten geholt. In La Liga ist es etwas anderes, wir müssen uns mehr auf unser Spiel konzentrieren.“

…über fehlende Konzentration seiner Mannschaft: „Uns fehlen einige Dinge in unserem Spiel, uns fehlen die Ergebnisse, die nicht so sind, wie wir uns das vorstellen. Wir müssen uns auf unser Spiel mit dem Ball konzentrieren und in den verschiedenen Phasen des Spiels aggressiver sein. Wir sind die Mannschaft, die die meisten Torchancen kreiert, aber wir haben eine zu geringe Chancenverwertung. Wir müssen Details verbessern und dann bin ich überzeugt, dass wir die Spiele gewinnen werden, wenn wir das tun.“

…über seinen Umgang mit den Spielern: „Ich versuche meine Spieler zu respektieren und sie zu unterstützen, aber wir befinden uns alle auf einem Niveau, auf dem Fehler respektvoll klipp und klar angesprochen werden müssen. Ich stelle keinen Spieler öffentlich bloß – wenn ich etwas über einen Spieler sage, habe ich bereits vorher mit ihm persönlich gesprochen. Ich versuche jeden zu respektieren. Was in den Medien über meine Beziehung zu den Spielern behauptet wurde, ist nicht wahr. Es ist eine Lüge, dass die Spieler in einem anderen System spielen wollen. Ich spreche jeden Tag mit den Spielern und sie haben sich mir gegenüber nicht negativ geäußert. Ich denke, die Spieler vertrauen mir und glauben an mich, sonst könnte ich nicht arbeiten. Es ist noch genug Zeit, um zu reagieren, aber nach den letzten Ergebnissen müssen wir jetzt damit beginnen.“

 

…über die fehlenden Comeback-Qualitäten Barças: „Wenn unsere Gegner in Führung gehen, ziehen sie sich noch mehr zurück und dann wird es für uns noch komplizierter. In jedem Spiel haben wir uns genug Chancen erspielt, und wären wir effektiver gewesen, wären wir in diesen Spielen auch zurückgekommen.“

…über die aktuelle Situation des Vereins: „Wir machen im Verein eine schwierige Zeit durch, nicht nur aus sportlicher Sicht. Es ist eine schwierige Saison, unseren Verein beschäftigt jetzt auch die anstehende Präsidentschaftswahl, dazu kommen die wirtschaftlichen Probleme… Wir für unseren Teil versuchen alles in jeder Hinsicht. Ich kann den Eifer meiner Spieler jeden Tag sehen und erkenne, dass sie sich verbessern wollen. Für manche ist es schwieriger, da wir mit vielen jungen Spielern arbeiten, das geht nicht von heute auf morgen. Ich bin mit unserer Bilanz nicht zufrieden, aber wir versuchen, bis der neue Präsident gewählt ist, so hart wie möglich zu arbeiten, dann werden wir weitersehen. Wenn die Ergebnisse nicht stimmen, ist immer der Trainer verantwortlich.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE