PK | Koeman: “Messi benötigt mehr Unterstützung von seinen Mitspielern”

StartLa LigaPK | Koeman: "Messi benötigt mehr Unterstützung von seinen Mitspielern"
- Anzeige -
- Anzeige -

Ronald Koeman sprach auf der Pressekonferenz vor dem Gastspiel des FC Barcelona beim FC Sevilla unter anderem über die Rückkehr von Ronald Araujo, die beiden Partien gegen Sevilla in Liga und Pokal und erneut über die Debatte, ob es Barça an Führungsspielern mangelt.

Auf der Pressekonferenz vor dem 25. Spieltag in La Liga, an dem der FC Barcelona beim FC Sevilla gastiert (Samstag, 16:15 Uhr, live im Barçawelt-Liveticker

), stellte sich Ronald Koeman den Fragen der Journalisten:

Ronald Koeman…

…über die beiden kommenden Partien gegen Sevilla: “Es werden zwei unterschiedliche Spiele. Morgen ist ein Ligaspiel und am Mittwoch ist erst das Pokalduell. Wir müssen versuchen, beide Spiele zu gewinnen. Im Pokal müssen wir das 0:2 aus dem Hinspiel aufholen und in La Liga wollen wir unsere Siegesserie fortsetzen, um Druck auf die Mannschaften auszuüben, die vor uns in der Tabelle stehen. Es mag ein Vorteil sein, dass Sevilla ausgeruht ist [Sevilla hatte unter der Woche spielfrei], aber wir sind gut vorbereitet.”

…über Ronald Araujos Einsatzchancen und seine Entwicklung: “Er steht für morgen im Kader und hat eine Chance, zum Einsatz zu kommen. Morgen entscheiden wir über die Aufstellung und dann werden wir sehen, ob er spielt oder nicht. Insgesamt spielt Ronald eine sehr gute Saison. Er ist noch sehr jung und hat in dieser Spielzeit viel gelernt. Er hat seine Qualitäten oft unter Beweis gestellt und hat eine sehr gute Physis. Das Spiel mit dem Ball muss er noch verbessern, aber defensiv bringt er schon sehr viel mit.”

…darüber, ob dies die wichtigste Woche der Saison sei: “Das sehe ich nicht so. Alle Mannschaften haben in dieser Woche wichtige Spiele und treffen auf andere Top-Teams. Der Druck lastet nicht mehr auf uns als auf den anderen Mannschaften auch.”

…über seine Stimmabgabe bei den Präsidentschaftswahlen am 7. März: “Ich werde nicht wählen, weil ich denke, dass ich mich dort nicht einmischen sollte. Die Kandidaten haben alle ihre eigenen Vorstellungen für die Zukunft des Klubs. Ich werde abwarten und dann werden wir wissen, wer der neue Präsident sein wird – die Mitglieder werden es entscheiden.”

…über den Druck als Trainer Barças: “Ich weiß, was es bedeutet, Trainer des FC Barcelona zu sein – du hast immer Druck, jedes Spiel gewinnen zu müssen. Wenn man Spiele nicht gewinnt oder sie verliert, dann ist immer der Trainer der Schuldige, aber das akzeptiere ich und nehme es an. Ich bin schon länger als Trainer aktiv und ich weiß, wie ich damit umgehen muss. Ich denke nicht ans Verlieren, ich denke immer nur ans Gewinnen. Ich mache mir keine Gedanken darüber, was passieren könnte, wenn wir ein Spiel verlieren – das ist nicht meine Herangehensweise.”

…über fehlende Führungsspieler in Barças Mannschaft: “Die älteren Spieler haben von Anfang an versucht, Verantwortung zu übernehmen, aber sie können es auch nicht allein, auch sie benötigen die Hilfe ihrer Mitspieler. Leo hat jetzt bespielsweise 17 oder 18 Tore geschossen und die restlichen Stürmer haben mehr oder weniger die gleiche Anzahl an Toren erzielt. Leo benötigt mehr Unterstützung von den anderen. Die Verantwortung muss von der gesamten Mannschaft getragen werden. Natürlich sollten die älteren Spieler aufgrund ihrer Erfahrung und Persönlichkeit die jüngeren Spieler unterstützen, aber wichtig ist, dass alle Spieler Verantwortung übernehmen.”

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE