PK | Koeman: Tusquets’ Aussagen über Messi sind nicht hilfreich

StartLa LigaPK | Koeman: Tusquets' Aussagen über Messi sind nicht hilfreich
- Anzeige -
- Anzeige -

Ronald Koeman sprach auf der Pressekonferenz vor der Partie in La Liga beim FC Cádiz über Lionel Messis Situation, die Aussagen von Neymar und Interimspräsident Tusquets und die Rückkehr von Ronald Araújo in den Kader.

Auf der Pressekonferenz vor der La-Liga-Begegnung am 12. Spieltag in Cádiz (Samstag, 21 Uhr, live im Barçawelt-Liveticker und auf DAZN) stellte sich Ronald Koeman den Fragen der Journalisten:

Ronald Koeman…

…über Cádiz: “Normalerweise werden wir gegen Cádiz den Ball oft haben. Es ist ein schweres Gastspiel, wir müssen sehr konzentriert sein, damit wir unser Niveau an den Tag legen und gewinnen.”

…über Lionel Messis Vertragssituation: “Wir kennen seine Situation, eine Person entscheidet über seine Zukunft – das ist Leo selbst. Wir hoffen, dass er bleiben wird. Wir können die Berichterstattung von außerhalb nicht kontrollieren, die interessiert mich nicht. Bei Kommentaren innerhalb des Klubs ist es anders. Diese Aussagen innerhalb des Vereins [Koeman spielt auf die Aussagen von Interimspräsident Tusquets an] helfen uns nicht, die Ruhe zu wahren – denn das ist unsere Arbeit, wir müssen Spiele gewinnen. Ich respektiere jede Meinung. Ich möchte diesbezüglich aber nicht Stellung zu jeder Aussage beziehen.”

…über Neymars Aussage, mit Messi zusammenspielen zu wollen: “Als Verein hast du immer die Absicht, die besten Spieler hier zu haben. Als Trainer, Fan, Culé willst du die besten Spieler der Welt in deiner Mannschaft haben. Wenn beide in deinem Team sind, umso besser.”

…über Atlético Madrids Chancen auf den Meistertitel: “Es ist eine starke Mannschaft, die Liga ist lange, es kann noch vieles passieren.

…über die Rückkehr von Ronald Araújo: “Ronald war einige Zeit nicht dabei, jeder Spieler, der in gutem Zustand ist, hat Einsatzchancen – aber man muss entscheiden, wann das sein wird. Wir haben noch viele Spiele vor uns.”

…über Samuel Umtitis Fitnesszustand: “Er steht kurz davor, zurückzukehren. Er hat 60 Minuten mit Barça B gespielt, er war gut und hatte keine Probleme. Das bedeutet, dass er kurz davor steht, zurückzukehren. Aber man muss auch auf die anderen [Innenverteidiger] schauen und entscheiden – denn wir werden nicht immer zwei Innenverteidiger bei jedem Spiel im Kader haben. Du musst auch auf anderen Positionen ausreichend Spieler im Kader haben. Ich weiß nicht wann, aber er wird bald auf der Liste stehen.”

…über mögliche Wintereinkäufe: “Wir haben Araújo zurück, Umtiti ist kurz davor. Wir müssen abwarten und im Januar die Situation unseres Kaders analysieren, auch, weil es einen neuen Präsidenten gibt. Es hängt auch von der finanziellen Situation des Vereins ab, ob dies [Neuverpflichtungen] möglich ist oder nicht.”

…über Ousmane Dembélé: “Er hat sich körperlich verbessert. Jeder Spieler muss physisch auf der Höhe seines Spiels sein, um Leistung zu bringen. Ich denke, er wird weiter an Selbstvertrauen gewinnen, zuletzt war er glücklich, man merkte, dass er zufrieden ist – wir werden weiter mit ihm arbeiten. Ich bin ingesamt mit seinen Leistungen sehr zufrieden.”

…über Antoine Griezmann und dessen verbesserte Form: “Er ist ein großartiger Spieler und kann mit verschiedenen Stürmern und auf verschiedenen Positionen spielen. Ich denke, es liegt nicht daran, dass wir jetzt eine Neun haben, sondern daran, dass er jetzt selbstbewusster ist. Das Ganze beginnt immer mit der Mentalität, dem Selbstvertrauen. Er hatte einige schwierige Momente, aber wenn man im Training hart arbeitet, überträgt sich das irgendwann auch auf das Spielfeld.”

…über Martin Braithwaites Rolle: “Er tut uns gut. Er beackert den Rasen, macht Läufe, ist effektiv. Dank seiner Arbeit können diejenigen, die von hinten kommen, die von ihm erzeugten Räume nutzen.”

 

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE