Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Real Zaragoza

StartLa LigaPressekonferenz vor dem Spiel gegen Real Zaragoza
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Nach einer nur kurzen Länderspielpause geht es für den FC Barcelona heute wieder mit der Primera División weiter. Kontrahent um 20:00 Uhr ist Real Saragossa, das sich derzeit auf dem elften Tabellenplatz befindet. Die Statistik spricht eine klare Sprache. Von den letzten zehn Spielen gegen den Verein aus Aragonien konnte Barça ganze neun Spiele gewinnen und dabei 30 Tore erzielen. Bei der Pressekonferenz vor der Partie sprach Tito Vilanova

unter anderem auch das Spiel gegen Spartak Moskau an, welches für die Katalanen am kommenden Dienstag auf dem Programm steht. Man wisse genau, wie wichtig das Spiel gegen Moskau sei, trotzdem sei es wichtig, sich auf das Spiel gegen Zaragoza zu konzentrieren und die drei Punkte zu holen.

„Die Mannschaft denkt nicht an das Spiel in der Champions League gegen Spartak Moskau. Uns ist bewusst, wie wichtig das Spiel in Moskau ist, aber es gibt noch ein Spiel dazwischen gegen Zaragoza und das hat für uns oberste Priorität, weil es das nächste Spiel ist.“

Die Rückkehr von Carles Puyol

Eine weitere erfreuliche Nachricht konnte man von der medizinischen Abteilung des FC Barcelona verkünden. Der erste Kapitän der Mannschaft, Carles Puyol, bekam das medizinische OK und könnte bereits gegen Real Zaragoza sein lang ersehntes Comeback feiern. Laut Tito Vilanova müsse man noch das letzte Training vor dem heutigen Spiel abwarten, um über einen Einsatz von Carles Puyol zu entscheiden. „Puyol könnte am Samstag spielen. Wir haben noch eine letzte Trainingseinheit, aber grundsätzlich ist er fit und ist deshalb auch im Kader. Es ist gut, dass er zurückkehrt, weil er sehr wichtig für uns ist“, sagte Vilanova über den zurückkehrenden Kapitän der Mannschaft, wenngleich er die Verletzung von Stürmer Alexis Sánchez bedauerte. „Es ist eine Schande. Er war am Gipfel seiner Fitness und diese Verletzung wirkt sich negativ auf seine Entwicklung aus. Wir müssen schauen, dass wir ihn schnell wieder fit bekommen, weil er sehr wichtig für uns ist.“

Auch Alexis‘ Stürmerpartner Isaac Cuenca sei wieder auf dem Weg zurück. Er solle auch bereits mit dem Training auf dem Platz begonnen haben. Vilanova versicherte auch, dass Cuenca mit Einsatzzeiten rechnen könne. „Letztes Jahr hat er sehr gut gespielt, und wenn er wieder fit ist, wird er wieder bei uns mitspielen.“

Weitere Aussagen bei der Pressekonferenz:

Mit Víctor Rodríguez, Paco Montañés, Abraham und Edu Oriol, werden vier Spieler im Kader von Real Zaragoza stehen, die in den Anfängen ihrer Karriere eine Zeit lang in La Masia verbracht haben. Für Vilanova werde es ein ganz besonderer Moment sein, sie zu treffen. „Alle dieser Spieler wollten im Camp Nou spielen, auch wenn sie es jetzt für eine gegnerische Mannschaft machen.“

Für Diskussion sorgten auch die Aussagen von Jorge Valdano, dem ehemaligen Spieler, Trainer und Sportdirektor von Real Madrid, als er die Spielweise von Barça, sowie die beiden Trainer Pep Guardiola und Tito Vilanova lobte. Guardiola sei sogar der „Steve Jobs des Fußballs“, meinte Jorge Valdano. Auch sehe er Lionel Messi als Favoriten für den Titel des Weltfußballers 2012, da die letzte Saison seine bisher beste Saison gewesen sei. Tito Vilanova meinte dazu, dass er immer besonders auf die Aussagen von Jorge Valdano achte und sie auch zu schätzen wisse. „Auch wenn er zu Real Madrid gehört, bin ich mir sicher, dass er die letzten Jahre unser Spiel genossen hat. Als Trainer spielten seine Mannschaften eine ähnliche Spielweise, wie wir.”

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE