Pressestimmen | “Langweiliges Barça” erntet Kritik – “Real Madrid ‘gewinnt’ im Camp Nou”

StartLa LigaPressestimmen | "Langweiliges Barça" erntet Kritik - "Real Madrid 'gewinnt' im Camp...
- Anzeige -
- Anzeige -

Barcelonas 0:0 gegen Atlético war zu wenig – da sind sich die Medien einig, die Barça für den mutlosen Auftritt hart kritisieren. Dass sich die Titelaspiranten in La Liga gegenseitig die Punkte weggenommen haben, spielt dem gemeinsamen Rivalen Real Madrid in die Karten – was auch die Schlagzeilen diverser Zeitungen bestimmt. Die Pressestimmen.

Sport

: “Der Liga-Titel entwischt! Das Team war wieder einmal nicht in der Lage, einen großen Rivalen in einer entscheidenden Partie zu schlagen. Das Double scheint einer anderen Saison vorbehalten zu sein. Barça hat sich nach einem ungenügenden 0:0 gegen Atlético von der Meisterschaft praktisch verabschiedet. Atlético war über weite Strecken der Partie besser. Den Blaugrana wurden von der Angst überwältigt, nachdem sie zuvor in der Saison gegen viele direkte Rivalen verloren hatte. Barça widmete sich mehr dem Verteidigen als dem Angreifen. Es war ein enttäuschendes Spiel, denn Barça schien es nicht als ein Finale anzunehmen. Unerklärlich. Barça ist noch am Leben, aber nach dem Gesehenen wird es wohl nur bei der Copa bleiben.”

Mundo Deportivo: “Geschenk an Real Madrid. Barça und Atlético beharren darauf, Madrid leben zu lassen. Beide waren nicht fähig, ein entscheidendes Spiel zu gewinnen, um die Chancen auf den Liga-Titel zu erhöhen. Das Unentschieden zwischen einem langweiligen Barça und einem Atlético, das sich mehr verdient hätte, serviert Real Madrid den Titel auf dem Tablett. Real Madrid hat es nun selbst in der Hand: Wenn sie alles gewinnen, werden sie Meister.”

AS: “Sie tun Madrid einen Gefallen. Die Angst beherrscht Barcelona, das sich praktisch von all seinen Chancen auf den Titel verabschiedet. Und sie beherrscht ein Atlético, das die Meisterschaft von Real Madrid abhängig macht. Das Schlimmste, was Barcelona und Atlético im Camp Nou hätte passieren können, war ein torloses Unentschieden. Beide Mannschaften nehmen die Meisterschaft in Angriff – und wenn jemand von ihnen diese gewinnt, dann ist sie auf künftige Patzer von Real Madrid zurückzuführen. Real Madrid ist der größte Profiteur dieses Duells, in dem auf beiden Seiten mehr Furcht davor herrschte, Fehler zu begehen anstatt ein Held zu werden.”

La Vanguardia: “Ein Barça ohne Punch kann Atlético nicht stürzen. Der Mannschaft von Koeman fehlte der Wagemut. Barça konnte keines der vier Spiele gegen die Klubs aus Madrid gewinnen.”

Marca: “Barça und Atlético spielen zugunsten von Real Madrid. Real Madrid profitiert, ‘gewinnt’ im Camp Nou und hat die Meisterschaft jetzt in der eigenen Hand. Atlético hat seine eigene Abhängigkeit auf den Titel verloren. Der Punktgewinn ist gut, aber ein Sieg von Real Madrid gegen Sevilla würde dem Team von Zidane die Tabellenführung bescheren. Dieses Remis ist ein Sieg für Real Madrid.”

Kicker: “Am Ende mussten sich beide Rivalen ärgern. Zum einen, weil das 0:0 im Camp Nou Real Madrid die Tür zur Tabellenführung einen ordentlichen Spalt weit öffnet. Die Blancos können am Sonntagabend mit einem Heimsieg über den Ligavierten Sevilla durch diese Tür gehen und das Steuerrad übernehmen. Zum anderen, weil Atletico lange Zeit das klar bessere Team war, auf der Gegenseite Barça aber kurz vor Schluss die große Siegchance liegen ließ.”

Bild: “0:0 im spanischen Spitzenspiel: Atletico hält Barça und Messi auf Abstand. War diese Nullnummer genug für den Titel? Bei Messi, ter Stegen und Co. erarbeitete sich das Team von Trainer-Vulkan Diego Simeone ein 0:0 und bleibt damit weiter zwei Punkte vor Barça. Heute kann allerdings noch der große Stadtrivale Real Madrid noch punktgleich vorbeiziehen.”

The Sun: “Messi und Co. vergeben die Chance, die Rivalen um den Liga-Titel zu überholen. Im Camp Nou endet ein intensives Duell unentschieden. In einer nervösen Begegnung gelang keinem Team der Durchbruch.”

Gazzetta dello Sport: “0:0 – und ein herzliches Dankeschön von Real Madrid. Durch das 0:0 im Camp Nou gerät die Meisterschaft in Reals Hände. Die erste Halbzeit gehörte Atlético, die zweite Barça. Aber es fallen keine Tore. Atlético musste gewinnen, um weiterhin von sich selbst abhängig zu sein, aber im Camp Nou sind sie seit Februar 2006 nicht mehr erfolgreich und die Serie von Spielen wurde auf 21 verlängert.”

L’Equipe: “Das Duell zwischen Barça und Atlético wurde als eines der Endspiele von La Liga präsentiert und brachte ein Unentschieden hervor. Das kann Real Madrid nutzen. Wird Ousmane Dembélé Albträume haben? Er vergab in der 85. Minute eine Torchance, die den Titel hätte bedeuten können.”

 

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE