Pressestimmen zum Clásico | „Real Madrid gewinnt verrückten Clásico inmitten eines Hurrikans“

StartLa LigaPressestimmen zum Clásico | "Real Madrid gewinnt verrückten Clásico inmitten eines Hurrikans"
- Anzeige -
- Anzeige -

Einen „epischen“ Clásico nannte es die Marca, einen „extremen und verrückten“ die AS. Da Ilaix Moriba bei Barcelonas Clásico-Pleite bei Real Madrid spät nur Aluminium traf, verwendeten SPORT und Mundo Deportivo passende Wortspiele auf ihren Titelseiten. Die Pressestimmen zum Clásico.

Marca

: „Madrid erobert einen epischen Clásico. Das Zidane-Team gewinnt ein unvergessliches Spiel. Sie setzten sich in der ersten Halbzeit im Galopp durch und kämpften mit Kontern gegen die Kontrolle der Blaugrana. Danach packten sie in der Defensive zu, um ihre Müdigkeit zu verbergen. Barça bezahlte für seine defensive Großzügigkeit und war mit den Korrekturen nicht zufrieden.“

SPORT: „Was für ein Rückschlag [„vaya palo“, palo bedeutet sowohl Pfosten als auch Rückschlag, Anm. d. Red.] Barça sinkt in einer Partie mit einer Polemik gegen Madrid zu Boden. Die Mannschaft von Koeman reagierte im zweiten Durchgang und verdiente sich das Unentschieden im Clásico nach dem Tor von Mingueza. Die Blaugrana bezahlte für ihre anfänglichen Fehler, reagierte aber, konnte die beiden Gegentore aber nicht mehr ausgleichen. Gil Manzano, der Braithwaite einen Elfmeter verweigerte, und ein Lattenschuss von Ilaix in letzter Sekunde verhinderten ein gerechteres Ergebnis.“

Mundo Deportivo: „Real Madrid hat den Clásico im Di Stéfano gewonnen und damit den Kampf um LaLiga noch mehr verschärft. Die Weißen sind über Nacht Tabellenführer und warten darauf, was Atlético Madrid morgen gegen Betis macht.

AS: „Madrid will alles haben. Zidanes Team gewinnt einen extremen und verrückten Clásico inmitten eines Hurrikans.“

Kicker: „Real Madrid surft weiter auf seiner Erfolgswelle und hat durch ein 2:1 im Clásico gegen den FC Barcelona vorübergehend die Tabellenführung in La Liga übernommen.“

Frankfurter Allgemeine Zeitung: „Mit dem 2:1 gegen den FC Barcelona setzt sich Real Madrid an die Spitze der spanischen Meisterklasse. Bei strömendem Regen beenden die Königlichen nicht nur die Siegesserie der Katalanen, sondern verschärfen auch den Titelkampf.“

Süddeutsche Zeitung: „Real siegt im Regen. Mit einem Zittersieg im 279. Clásico haben Toni Kroos und Real Madrid das spanische Titelrennen noch spannender gemacht.“

Olé: „Die Latte rettete am Ende Real Madrid, das Leo Messis Barcelona mit 2:1 besiegte und Simeones Atlético an der Tabellenspitze überholt.“

Le Parisien: „Madrid gewinnt den Clásico und führt La Liga an. Benzemas grandioser Hackentrick eröffnet den Torreigen.“

Gazzetta dello Sport: „Benzema schreit und Barça wacht spät auf. Madrid gewinnt und fängt Atlético ab.“

Corriere dello Sport: „Clásico, was für ein Spektakel. Madrid schlägt Messis Barça mit der Magie von Benzema.“

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE