Sevilla zu Gast: Übernimmt Barça die Tabellenführung?

StartLa LigaSevilla zu Gast: Übernimmt Barça die Tabellenführung?
- Anzeige -
- Anzeige -

Die Länderspielpause ist endlich vorbei und nachdem die meisten Spieler fit und gesund zurückgekehrt sind, steht schon das erste Spitzenspiel auf dem Programm. Denn der FC Sevilla, nach acht Spieltagen Tabellenführer, ist zu Gast im Camp Nou. Gestern konnte sich Deportivo Alavés kurzzeitig die Führung durch den Sieg gegen Celta Vigo schnappen, könnte sie heute aber schon an Atlético Madrid oder den FC Barcelona (beide punktgleich) verlieren, wobei die Tordifferenz die Katalanen auf dem ersten Platz halten würde.

Beide Mannschaften trafen bereits in der diesjährigen Supercopa aufeinander, der FC Barcelona setzte sich dank eines tollen Tores von Ousmane Dembélé mit 2:1 durch. Das anstehende Spiel in der Liga ist nun weitaus bedeutsamer, insbesondere da sich Barça momentan in einer kleinen Krise befindet. Die letzten vier Ligaspiele konnten nicht gewonnen werden und brachten insgesamt auch nur drei Punkte. Mangelnde Chancenverwertung und Kreativität in der Offensive sowie Fehler in der Defensive sorgten für die schlechten Ergebnisse. Diese Probleme gilt es zu überwinden, zumal die nächsten zwei Gegner im Camp Nou Inter Mailand und Real Madrid sein werden.

Kader: Chumi in der Innenverteidigung, Malcom unberücksichtigt

Für das Spiel gegen Sevilla setzt Valverde auf folgende Spieler: Ter Stegen, Semedo, Piqué, Rakitic, Busquets, Coutinho, Arthur, Suárez, Messi, Dembélé, Cillessen, Rafinha, Lenglet, Alba, Munir, Roberto, Vidal und Chumi

.  

Letzterer dürfte einigen Fans unbekannt sein. Es handelt sich um Juan Brandáriz Movilla, einem 19-Jährigen Spanier, besser bekannt als Chumi. Aufgrund der Verletzungen von Umtiti und Vermaelen wurde der 1,86 Meter große Innenverteidiger aus der B-Mannschaft einberufen, nachdem er zuletzt auch mit Messi und Co. trainieren durfte. In diesem Jahr gewann Chumi mit der U19 bereits die UEFA Youth League. In der aktuellen Saison ist er ein fester Bestandteil der B-Mannschaft. Dass er heute gegen Sevilla zum Einsatz kommt, ist jedoch unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher ist, dass Valverde auf Piqué und Lenglet vertraut. Langfristig ist Chumi aber eine gute Option.

Im Übrigen ist erwähnenswert, dass Luis Suárez und Sergi Roberto beide wieder einsatzbereit sind. Nicht in den Kader geschafft haben es Malcom und Denis.

Valverde über…

…den Gegner: „Sevilla ist in guter Form und ist auch gut in die Liga gestartet. Sie haben gute Spieler, einen breiten Kader zum Rotieren und sind für alles bereit. Aber wir wollen den ersten Platz zurückfordern.”

…Umtiti: „Er arbeitet gerade an sich, um seine Muskeln zu stärken. Wir hoffen, dass er bald wieder bei uns ist, weil wichtige Spiele anstehen.”

…das Talent in der B-Mannschaft: „Wir haben sowohl in der ersten als auch in der zweiten Mannschaft viel Qualität.”

Messis Lieblingsgegner

In der Liga ist der FC Sevilla der Lieblingsgegner von Lionel Messi. Der Argentinier erzielte ganze 24 Tore gegen das Team von Pablo Machín. Darauf folgen Atlético Madrid (23 Tore) und Valencia (22 Tore).

So leicht dürfte es aber für Messi und seine Mitspieler nicht werden. Neben den Schwierigkeiten, die man vor allem selbst in der Defensive hat, ist Sevilla selber auch ein überaus starker Gegner. Die Andalusier erzielten fast ebenso viele Tore wie die Katalanen. Vor nicht allzu langer Zeit ließ man sogar Real Madrid keine Chance und bezwang dieses mit 3:0.

Besonders hervorzuheben ist der portugiesische Stürmer André Silva. Der 22-Jährige ist als Leihgabe im Sommer vom AC Mailand gekommen und schoß sieben Tore in acht Spielen. Auch Wissam Ben Yedder und Pablo Sarabia gehören zu einer starken Offensive, die durch schnelle Umschaltaktionen immer wieder für Gefahr sorgen kann. 

Was denkt ihr – wird sich die Krise beim FC Barcelona fortsetzen oder startet Barça eine neue Siegesserie?

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE