Spiel eins nach Messi: Barça mit Personalsorgen vor La-Liga-Start gegen Real Sociedad

StartLa LigaSpiel eins nach Messi: Barça mit Personalsorgen vor La-Liga-Start gegen Real Sociedad
- Anzeige -
- Anzeige -

Die neue La-Liga-Saison geht los, der FC Barcelona beginnt im Camp Nou gegen Real Sociedad. Beim ersten Spiel nach dem Messi-Abgang muss Ronald Koeman auf viele Spieler verletzungsbedingt verzichten – zudem ist fraglich, ob Memphis Depay rechtzeitig registriert werden kann. Die Vorschau zu Barcelona vs. Real Sociedad.

Der FC Barcelona startet in die Saison 2021/22. Wenige Tage nach dem überraschenden Wechsel von Lionel Messi gilt es für die Katalanen, sich nun auf den anstehenden Liga-Alltag zu konzentrieren – und den Abgang der Blaugrana-Ikone aus dem Köpfen zu kriegen.

Zum Auftakt empfängt Barça Real Sociedad (Sonntag, 20 Uhr, live im Barçawelt-Ticker

). Nach einem ereignisreichen Sommer sieht sich Trainer Ronald Koeman dabei bereits am ersten Spieltag mit zahlreichen personellen Ausfällen konfrontiert.

Ohne Agüero und de Jong – Personalsorgen für Koeman

Sicher nicht mit von der Partie werden Marc-André ter Stegen (Knie), Oscar Mingueza (Oberschenkel)Ousmane Dembélé (Knie), Ansu Fati (Knie) und Sergio Agüero (Wade) sein. Darüber hinaus steht hinter dem Einsatz von Clement Lenglet (Knie) noch ein Fragezeichen.

Ebenfalls fraglich ist, ob Pedri und Neuzugang Eric Garcia (der momentan noch nicht für die La-Liga-Saison registriert wird) am Sonntag bereits ihre ersten Pflichtspielminuten in der neuen Saison sehen werden, beide haben sowohl die Europameisterschaft als auch das olympische Fußballturnier, welches erst vor wenigen Tagen zu Ende gegangen ist, für die spanische Auswahl gespielt und hatten somit keinerlei Sommerurlaub. Erst am Donnerstag stießen Pedri und Garcia zur Mannschaft und nahmen das Training auf.

Vor allem bei Pedri könnte die doppelte Turnierbelastung dies zum Problem werden, der 18-Jährige kam in der vergangenen Saison auf insgesamt 72 Pflichtspiele für Klub und Land, eine Pause dürfte dem Teenager einmal gut tun. Laut der SPORT wird diese jedoch noch etwas auf sich warten lassen. Zwar soll Pedri ein paar Tage Urlaub bekommen, allerdings noch nicht sofort, da die Verletzungen von de Jong und Barça-B-Akteur Gavi es nötig machen, dass der Mittelfeldspieler der ersten Mannschaft zur Verfügung steht.

 

Neben Lionel Messi wird am Sonntag ein weiterer Spieler, der in der vergangenen Saison noch für die erste Mannschaft des FC Barcelona auflief, am Sonntag nicht im Stadion sein, nämlich Ilaix Moriba. Barça und der 18-Jährige konnten sich im Sommer auf keine Vertragsverlängerung einigen, weshalb der Spieler nun wieder zu Barça B ‘degradiert’ wurde. In den Planungen Koemans für die kommende Saison spielt der Mittelfeldspieler keine Rolle mehr, sollte er seinen Vertrag nicht verlängern – wonach es nach wie vor nicht aussieht.

Immerhin: Frenkie de Jong ist nach seiner vor zehn Tagen erlittenen Überdehnung im rechten Wadenmuskel doch rechtzeitig fit geworden. Koeman bei der Pressekonferenz am Samstagmittag: “Frenkie hat die letzten zwei Tage ohne Probleme am Training teilgenommen und wenn nichts passiert, dann steht er zur Verfügung, um am Sonntag zu spielen.”

Fan-Rückkehr ins Camp Nou – Wird Depay rechtzeitig registriert?

Ein Vorgeschmack für eine mögliche Aufstellung hatte Ronald Koeman zuletzt beim Spiel um die Joan-Gamper-Trophäe gegeben. So ist zu erwarten, dass auch bei der Partie gegen Real Sociedad Martin Braithwaite, Memphis Depay und Antoine Griezmann das Sturm-Trio bilden werden. 

Interessant zu sehen sein wird ebenfalls, ob Yusuf Demir, der in der Saisonvorbereitung des Öfteren positiv auf sich aufmerksam gemacht hat, gegen La Real gleich sein Pflichtspieldebüt für die Blaugrana geben wird.

 

Und das dann auch gleich vor Tausenden von Fans, denn die katalanische Regierung hat es dem FC Barcelona erlaubt, das Camp Nou zu 30 Prozent auszulasten, was einer Kapazität von knapp 30.000 Zuschauern entspricht. So viele wäre bei der Partie im Stadion erlaubt, allerdings berichteten unter der Woche zahlreiche Medien, dass nur knapp 15.000 Socios ein Ticket beantragt hätten. Die verbleibenden Tickets dürften nun in den freien Verkauf gehen, in der Hoffnung, dass sich für diese noch Abnehmer finden lassen.

Real Sociedad schielt wieder nach Europa

An die letzte Begegnung mit Real Sociedad dürfte der FC Barcelona noch gute Erinnerungen haben, im März gab es einen 6:1-Sieg im Anoeta, damals noch mit Doppelpacks von Sergiño Dest und Lionel Messi.

Die Basken haben es indes geschafft, ihren Kader über den Sommer weitestgehend zusammenzuhalten, keiner der Leistungsträger hat den Verein verlassen. Nach dem fünften Platz in der vergangenen Saison dürfte La Real auch in dieser Spielzeit die internationalen Plätze als Ziel ausgeben – und falls eines der Top-4-Teams straucheln sollte, könnte vielleicht sogar die Qualifikation für die Champions League möglich sein. Allerdings ist die Bilanz im Camp Nou verheerend: Die Txuri-Urdin haben ihre letzten 25 Spiele in Barcelona allesamt verloren. Den letzten Punktgewinn im Camp Nou gab es in der Saison 1994/95. Gewinnt Barça sein Auftaktspiel? Wer daran glaubt, kann bei Betway Sportwetten darauf setzen.

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE