Spieler des Spiels gegen FC Elche: Lionel Messi und Munir El Haddadi sorgen für Tore

StartLa LigaSpieler des Spiels gegen FC Elche: Lionel Messi und Munir El Haddadi...
- Anzeige -
- Anzeige -

Lionel Messi und Munir El Haddadi drückten dem ersten Spiel der Saison ihren Stempel auf. Die Aufstellung von Rafinha hat sicherlich für Überraschung gesorgt. Jérémy Mathieu stand in der Innenverteidigung und erledigte seine Aufgaben mit Bravour. Der Kontrahent FC Elche zeigte sich nicht bissig genug, um den FC Barcelona verletzen zu können. Im Großen und Ganzen ein gelungener Saisonauftakt für die Katalanen. 

Lionel Messi: 

Das erste Tor der Saison für den FC Barcelona gehörte dem Superstar Messi. Zudem erzielte der kleine Floh noch einen zweiten Treffer. Der Argentinier präsentierte sich quirlig und baute sogar aus dem Mittelfeld heraus das Spiel mit Iniesta auf.

Rafinha: Alles in allem bestritt Rafinha eine unauffällige Partie und konnte auf der rechten offensiven Außenbahn nicht für Furore sorgen. Er wurde für Marc Bartra ausgewechselt.

Pedro: Er wurde in der zweiten Halbzeit für El Haddadi eingewechselt und zeigte sich typisch engagiert in seiner Laufbereitschaft und lief Meter um Meter.

Munir El Haddadi: Dem Jungspund gehörte die erste Torchance der Katalanen. Im ersten Spiel der Liga erzielte Munir sein erstes Tor. Abgesehen von seinem Treffer zeigte er sich stets engagiert. Er wurde in der zweiten Halbzeit für Pedro ausgewechselt. 

Andrés Iniesta: Der Kapitän ging mit gutem Beispiel voran und trieb seine Mannschaft an. Iniesta suchte für seine Verhältnisse oft den Abschluss. Immer anspielbereit und passsicher über die ganze Partie hinweg.

Sergi Roberto: Ihm blieben lediglich 13 Minuten übrig im Spiel gegen FC Elche. Man sah die gewohnte Laufbereitschaft von Sergi Roberto und ein paar gute Ansätze.

Ivan Rakitić: Solides Spiel vom Kroaten. Er bediente sich häufig an den horizontalen Pässen und ließ seine Vertikalität vermissen, aber sorgte mit seinen vielen Ballkontakten für Ruhe. Darüber hinaus lieferte eine Weltklasse Vorlage für das 2:0 und gewann viele Zweikämpfe.

Sergio Busquets: Eine ruhige und übersichtliche Partie lieferte Busquets ab. Neben seiner hohen Passsicherheit und permanenten Anspielbereitschaft lieferte er auch einen Assist für Messi.

Jordi Alba: Oft schaltete sich Alba ins Offensivspiel ein, konnte jedoch nichts Nennenswertes fabrizieren. Alba ließ in der Defensive wenig, bis nichts anbrennen, und legte somit ein passables Spiel ab. 

Jérémy Mathieu: Der Neuzugang absolvierte eine kaum vernehmbare Partie. Mathieu zeigte sich ziemlich selbstsicher und ließ nichts an sich vorbei. Eine abgebrühte Vorstellung des Neutransfers. 

Marc Bartra: In der Innenverteidigung neben Mathieu spielte er das Match unauffällig runter und hatte wenige Vorstöße in die Offensive, aber dafür mit einer Torchance. 

Javier Mascherano: Bis zu seinem Platzverweis agierte Mascherano größtenteils solide, so wie man es von ihm gewohnt war. Eine leichtsinnige Rote Karte beförderte ihn vorzeitig zum Duschen. 

Dani Alves: Dani Alves hatte einen leicht holprigen Start in die Partie. Bei der Roten Karte von Mascherano hätte Dani Alves den herannahenden Stürmer auf dem Radar haben müssen. 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE