Spielerkritik | Barça – Leganés: Joker Messi entscheidet das Spiel

StartLa LigaSpielerkritik | Barça - Leganés: Joker Messi entscheidet das Spiel
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona hat sich für die Niederlage in der Hinrunge revanchiert und Leganés im heimischen Camp Nou mit 3:1 abgefertigt. Superstar Leo Messi saß zunächst nur auf der Bank, kam aber nach ca. 60 Minuten beim Stand von 1:1 in die Partie und drückte dieser sofort seinen Stempel auf. Die Katalanen, bei denen Vermaelen, Aleñá und Coutinho die Plätze von Lenglet, Ivan Rakitić und Messi einnahmen, bestimmten, angeführt von einem bestens aufgelegten Dembélé, über weite Strecken das Spiel und ließen dem Gegner nur sehr wenige Chancen. Die Einzelkritik.

Unser Torwart durfte sich selten auszeichnen und war beim Gegentreffer machtlos. Bei der Ballverteilung agierte er gewohnt sicher. Barçawelt-Punkte: 7

Sergi hatte sich defensiv überwiegend im Griff und wirkte recht sicher. Offensiv hat er in anderen Spielen aber schon deutlich mehr gezeigt. Barçawelt-Punkte: 6

Der Abwehrchef machte eine ordentliche Figur in der Defensive und ließ sich vom Pressing der Gegner selten aus der Ruhe bringen. Beim Gegentor entwischt ihm der Stürmer allerdings im Rücken und kann so zum zwischenzeitlichen Ausgleich einnetzen. Insgesamt aber eine akzeptable Leistung. Barçawelt-Punkte: 7

Der Belgier wurde nach seiner Verletzungspause wieder in die erste Elf geworfen und wusste erneut zu überzeugen. Wirkte ruhig sowie konzentriert und vereitelte nach 84 Minuten im wirklich aller letzten Moment eine große Chance zum möglichen 2:2. Ein souveränes Comeback. Barçawelt-Punkte: 7

Albas Anspiele in die Mitte wirkten ohne Messi etwas ziellos, bis er in der 32. Minute den “Ersatzmessi” Dembélé im Rückraum mustergültig bediente und jener zum 1:0 einschob. Dieses Muster wiederholte sich auch Minuten vor dem Ende, als Alba einen ähnlichen Angriff mit dem eingewechselten Messi spielte, der mit dem 3:1 den Deckel draufmachte. WIr haben insgesamt schon aktivere und bessere Spiele von Alba gesehen, doch am Ende stehen wieder zwei Assists für ihn auf dem Scoreboard. Barçawelt-Punkte: 8

Busi war, wie eigentlich immer, ziemlich unaufgeregt im Mittelfeld. Defensiv leistete er sich keine großen Schwächen, konnte offensiv aber auch wenige von seinen gefürchteten Schnittstellenpässen zeigen. Insgesamt solide. Barçawelt-Punkte: 7

Aleñá bekam von Valverde das Vertrauen für die Startelf und zahlte dieses mit einer ansprechenden Leistung zurück. Wirkte agil und spritzig sowie immer darauf aus den Ball nach vorne in die gefährlichen Räume zu bringen. Zeigte außerdem einige gute Dribblings und war im Mittelfeld Barças bester Spieler. Barçawelt-Punkte: 8

Auch Arthur konnte überzeugen, indem er wieder ganz ruhig seinen Stiefel runter spielte. Erneut extrem ballsicher und als guter Nebenmann für Aleñá. Barçawelt-Punkte: 7

Der junge Franzose musste die kreative Arbeit von Leo Messi übernehmen und tat dies in überragender Manier. Über weite Strecken war er für die Gegner absolut nicht in den Griff zu bekommen, was er mit dem 1:0 bestrafte. Seine Antritte, Dribblings und auch manche Pässe erinnerten sogar teilweise an den GOAT und in dieser Form werden wir alle noch sehr viel Freude an ihm haben. Seine verletzungsbedingte Auswechslung trübt die Stimmung etwas, doch allzu lange sollte er nicht ausfallen. Barçawelt-Punkte: 9

Das Sorgenkind Barças konnte auch in diesem Spiel keinen Schritt in die richtige Richtung machen. Ob ein gefährlicher Schuss, ein guter Antritt oder ein öffnender Pass: all das sieht man bei Coutinho in den letzten Wochen nur vereinzelt und auch dieser Auftritt war keine Ausnahme. Er wirkt einfach nicht spielfreudig genug und trifft in vielen Situationen die falsche Entscheidung. Wollen wir hoffen, dass er sich in den nächsten Spielen steigern kann, da er durch Dembélés Ausfall mit Sicherheit erneut Minuten bekommen wird. Barçawelt-Punkte: 3

Der Uru rückte nach der Copa Pause wieder in die Startelf und zeigte eine solide Leistung. Sein Einsatz war, wie immer, vorbildlich, was sich beim 2:1 bezahlt machte. Ansonsten wirkte er gut ins Spiel eingebunden und insbesondere mit Dembélé auf einer Wellenlänge. Barçawelt-Punkte: 7

‘La Pulga’ kam nach gut einer Stunde in die Partie, als die Gäste gerade vor ein paar Minuten den Ausgleich erzielt hatten und veränderte sofort das ganze Gefüge auf dem Platz. Nur wenige Minuten später sorgte er mit seinem Schuss, den der Torwart nur nach vorne parieren konnte, für die Vorlage zum wichtigen 2:1. Den Endstand besorgte er dann in der Nachspielzeit, nach einem Doppelpass mit Alba, wieder selbst. Barçawelt-Punkte: 8

Ivan Rakitić kam mit Messi und für Arthur in die Partie, was sich aber nicht so extrem auf das Spiel auswirkte. Der Kroate erledigte seinen Job absolut zufriedenstellend und half das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Barçawelt-Punkte: 6

Nach Dembélés Verletzung durfte endlich Malcom auch mal wieder zwanzig Minuten ran. Zeigte in dieser Zeit auch gute Ansätze, die er mit mehr Spielzeit und Selbstvertrauen garantiert noch weiter ausführen kann. Barçawelt-Punkte: 6

Wie schon im Pokal verstand es Valverde mit seiner Aufstellung gezielt wichtigen Leuten Pausen zu geben (Lenglet, Raki, Leo) ohne dabei das Gesamtgefüge der Mannschaft zu sehr zu schädigen. Die Nominierung von Aleñá ist besonders erfreulich, die dieser auch mit einer entsprechend guten Leistung rechtfertigte und hoffentlich in Zukunft weitere Einsätze bekommt. Der Mann aus La Masia hätte auch gerne noch mehr Minuten spielen dürfen, doch angesichts des Spielverlaufs waren auch Valverdes Wechsel absolut nachvollziehbar und richtig. SO geht Rotation! Barçawelt-Punkte: 10

Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: außergewöhnliche Leistung
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 – 7 Punkte: gute Leistung
6 – 4 Punkte: durchschnittliche Leistung
3 – 2 Punkte: schlechte Leistung
1 Punkt: Totalausfall

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE