Spielerkritik | Barça siegt, auch ohne Messi, problemlos in Malaga

StartLa LigaSpielerkritik | Barça siegt, auch ohne Messi, problemlos in Malaga
- Anzeige -
- Anzeige -

Am späten Sonntagabend stand die Generalprobe vor dem Champions-League-Achtelfinalrückspiel in Malaga an. Die Gastgeber starteten zwar couragiert, doch mit dem Treffer von Suarez war bereits nach 15 Minuten der Widerstand gebrochen. In der zweiten Halbzeit glich die Partie dann mehr einer lockeren Trainingseinheit. Am Ende steht ein souveränes 2:0, welches den Vorsrpung auf Atlético zumindest über Nacht auf elf Zähler wachsen lässt.

Marc-André ter Stegen

Der wohl beschäftigungsloseste Spieler war gestern zweifellos ter Stegen. Bis auf eine Flanke, welche er wegfaustete, und einigen harmlosen Schüssen aus der Mitteldistanz musste er gestern nicht eingreifen. Auch sein Passpiel und seine Spieleröffnung waren kaum gefordert. Barçawelt-Note: 2, wird gegen Chelsea definitiv mehr gefordert werden.

Sergi Roberto

Roberto war gestern defensiv kaum gefordert. Wenn doch, war er immer zur Stelle und löste die Situationen gekonnt. Offensiv kam von ihm weniger als von Alba. Dennoch spielte er einen guten Ball auf Dembélé, welcher schließlich zum 2:0 führte. Barçawelt-Note: 2-, ein ruhiger Abend.

Gerard Piqué

Der Hauptfokus in seinen Aktionen galt gewissermaßen dem lädierten Knie, doch es scheint keine Probleme mehr zu machen. Piqué war zweikampfstark und ließ hinten nichts zu, auch schien er spritziger als in den letzten Spielen zu sein. Sein Passpiel war gewohnt solide, doch auch er war kaum gefordert. Barçawelt-Note: 2-, sein Knie konnte er gestern schonen.

Samuel Umtiti

Umtiti war seinen Gegenspielern gestern in jeglicher Situation einen Schritt voraus. Er antizipierte die Bälle gut und fing die Angriffe so bereits früh ab. Auch sein Passspiel war tadellos, auch wenn man natürlich auch hier betonen muss, dass Malaga ihn kaum forderte. Dennoch blieb er bis zum Ende konzentriert. Barçawelt-Note: 2+, der gewohnte Fels in der Brandung.

Jordi Alba

Hatte wie Roberto keinerlei Schwierigkeiten in der Defensive und konnte so seine Stärken in der Offensive zeigen. Er tat dies vor allem mit einer tollen Hereingabe auf Suárez, welcher zum 1:0 traf. Die einzige Schrecksekunde war in der 30. Minute, als er hart gefoult wurde und sein Gegenspieler folgerichtig wegen der Roten Karte vom Platz musste. Barçawelt-Note: 1-, wirkte sehr frisch und spielfreudig.

Sergio Busquets

Auch Sergio war es zu verdanken, dass Malaga sich zeitweise nicht aus der eigenen Hälfte befreien konnte. Er eroberte viele Bälle sogar am gegnerischen Sechzehner und spielte ruhige und gute Bälle. In den Zweikämpfen wirkte er immer als Herr der Lage, ohne zu viel Risiko zu gehen. Barçawelt-Note: 2, zeigte einen souveränen Auftritt.

Ivan Rakitić

Von allen Mittelfeldspielern war Ivan gestern der unauffälligste, was keinesfalls heißen soll, dass er schelcht spielte. Er machte eine ruhige Partie ohne Fehler, aber auch ohne den ganz großen Glanz. Hinten holte er viele Bälle und hatte sogar den einen oder anderen Abschluss. Barçawelt-Note: 2-, eine solide Partie.

Paulinho Bezerra

Gerade zu Beginn der Partie hatte Paulinho einige gute Aktionen, wie seinen klasse Pass auf Suárez, der leider am Torwart scheiterte. Auch lief er viel in die Lücken und war einer der Aktivposten. Wurde dann, wie viele andere auch, inaktiver und konnte kaum mehr auf sich aufmerksam machen. Barçawelt-Note: 2, wieder Formverbessert.

Philippe Coutinho

Gestern probierte Coutinho wirklich viel. Sowohl im Kombinationsspiel mit den anderen, als auch alleine durch seine Abschlüsse. Jedoch hatte er häufig Pech. Sein Treffer mit der Hacke zum 2:0 war natürlich mehr als sehenswert. Jedoch muss er aufpassen, nicht zu viel probieren zu wollen. Barçawelt-Note: 2+, ein engagierter Auftritt.

Ousmane Dembélé

Dembéle brachte mit seinen Antritten und Tempodribblings viel Zug auf die rechte Seite. Leider fehlte in einigen Aktionen die Präzision, andernfalls wäre gestern gewiss mehr als „nur“ ein Assist möglich gewesen. Dennoch scheint er immer besser in Form zu kommen. Sehenswert auch seine Vorarbeit auf Coutinho. Barçawelt-Note: 2+, zeigt immer häufiger sein enormes Talent.

Luis Suárez

Gerade Suárez begann äußerst motiviert und man merkte, dass er unbedingt endlich gegen Malaga treffen wollte. Nach einer vergebenen Chance in Minute 13, machte er es zwei Minuten später besser. Auch ansonsten war er immer wieder ein Unruheherd. Allerdings ließ er sich kurz vor Ende zu einem Tritt hinreißen, dadurch sah er die Gelbe Karte ud fehlt somit im nächsten Spiel. Barçawelt-Note: 2-, muss dringend sein Temperament zügeln.

André Gomes (ab der 74. Minute für Roberto)

Gomes hatte keinerlei erwähnenswerte Aktionen, weder positiv noch negativ. Barçawelt-Note: Keine Note.

Lucas Digne (ab der 77. Minute für Alba)

Auch Digne kam sehr spät und konnte so nicht mehr auf sich aufmerksam machen. Barçawelt-Note: Keine Note.

Aleix Vidal (ab der 85. Minute für Dembélé)

Vidal bekam einige Minuten, jedoch auch keine nennenswerte Aktion mehr. Barçawelt-Note: Keine Note.

Ernesto Valverde

Valverde ließ gestern die wohl bestmögliche Barça-Formation auf das Tabellenschlusslicht los, um keinen Punktverlust zu riskieren, das Team sich einspielen zu lassen und bereits nach 30 Minuten schien die Partie entschieden. Dies wäre auch der einzige Kritikpunkt: man hätte nicht erst in der Schlussviertelstunde wechseln können, sondern Spielern, wie z.B. Piqué, welche in den letzten Wochen angeschlagen waren, oder Spielern, die viele Spiele in den Knochen haben, eine Pause gönnen können. Dennoch ein souveräner Sieg. Barçawelt-Note: 2, sein Team ließ nie Zweifel zu, wer als Sieger vom Platz geht.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE