Spielerkritik | Barça – Valencia: Fati und de Jong mit Blitzstart, Suárez als Top-Joker

StartLa LigaSpielerkritik | Barça - Valencia: Fati und de Jong mit Blitzstart, Suárez...
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Im Heimspiel gegen den FC Valencia fuhr der FC Barcelona einen souveränen Heimerfolg ein. Besonders die Torschützend Ansu Fati und Frenkie de Jong sowie Doppelpacker Luis Suárez wussten zu überzeugen. Trainer Ernesto Valverde bewies bei seiner Startaufstellung ein gutes Gespür. Die Einzelkritik.

Marc-André ter Stegen

Der Keeper hatte über den gesamten Abend kaum etwas zu tun, musste jedoch zwei der drei Schüsse auf sein Tor aus dem Netz holen. Bei beiden war er chancenlos, ansonsten ein gewohnt souveräner und aufmerksamer Auftritt. Barçawelt-Punkte: 8

Nélson Semedo

Semedo hatte seinen Landsmann Guedes auf der rechten Seite gut im Griff und ließ defensiv wenig zu. Offensiv konnte sich der Rechtsverteidiger mehrmals mit einschalten, ohne aber für die großen Momente zu sorgen. Hatte bei seiner besten Aktion, einem Pfostenschuss in Halbzeit zwei, Pech. Barçawelt-Punkte: 7

Gerard Piqué

Die Innenverteidigung um Gerard Piqué wurde von der gegnerischen Offensive selten gefordert, doch bei beiden Gegentoren wirkte der Katalane nicht ganz auf der Höhe, war beim 2:5 schon mit den Gedanken in der Kabine. Konnte aber kurz nach Wiederanpfiff in wahrer Torjäger-Manier das zwischenzeitliche 3:1 erzielen. Barçawelt-Punkte: 6

Clément Lenglet

Für den Franzosen gilt das gleiche wie für seinen Nebenmann Piqué: selten gefordert, insgesamt solide, jedoch auch mit Unsicherheiten, die mal mehr und mal weniger bestraft wurden. So gab Lenglet beim 1:2 keine gute Figur ab, ließ Gameiro gedankenlos davonziehen. Barçawelt-Punkte: 6

Jordi Alba

Wie Semedo auf der rechten hatte auch Alba auf der linken Seite alles unter Kontrolle. Im Angriff zeigte er sich häufig anspielbereit und hatte viele Ballaktionen, doch viele seiner Hereingaben fanden keinen Abnehmer. Weniger auffällig als sonst. Barçawelt-Punkte: 6

Sergio Busquets

Busquets zog in bekannter Weise die Fäden im Mittelfeld und kontrollierte so die Partie. Konnte zwar keine großen Highlights setzen – sein sehenswerter Distanzschuss segelte nur knapp am Tor vorbei – war als Taktgeber aber extrem wichtig für die Stabilität der Mannschaft, gewann auch gewohnt viele Bälle durch gutes Gegenpressing und aufmerksames Stellungsspiel. Barçawelt-Punkte: 8

Frenkie de Jong

Der Niederländer konnte gegen Valencia zum vielleicht ersten Mal wirklich zeigen, was er im Barça-Trikot bewirken könnte. Abgesichert durch Busquets hinter ihm und mit Arthur an seiner Seite, dominierte Frenkie de Jong das Mittelfeld und legte einen regelrechten Blitzstart hin: Nach nicht einmal zwei Minuten bewies de Jong Übersicht und spielte eine scharfe Hereingabe auf Fati, der eiskalt vollstreckte. Keine fünf Minuten später revanchierte sich der Youngster und legte Frenkie das 2:0 auf. Neben dem Tor und der Vorlage überzeugte er durch eine wahnsinnige Passquote von 100 Prozent, ebenfalls hatte er 100 Prozent erfolgreiche Dribblings und drei Schlüsselpässe bei nur einem Ballverlust. Starker Auftritt. Barçawelt-Punkte: 9

Arthur

Auch Arthur zeigte eine ansprechende Leistung und scheint sich mit Busquets und de Jong im Mittelfeld wohlzufühlen. Der Brasilianer sorgte zwar nicht für die großen Glanzmomente, konnte Suárez aber das 4:1 auflegen und demonstrierte ansonsten seine Ballsicherheit und Übersicht. Barçawelt-Punkte: 8

Ansu Fati

Der Youngster aus La Masia gab in diesem großen Spiel sein Startelf-Debüt und brauchte keine 10 Minuten, um sich auch im hintersten Winkel der Fußballwelt bekannt zu machen. Ein Tor und eine sehenswerte Vorlage nach erfolgreichem Dribbling stehen auf seinem Arbeitszeugnis, doch insgesamt strahlte das erst 16-jährige Talent eine Souveränität und Gelassenheit aus, die man bei einem Fußballer in seinem Alter kaum erwartet. Ansu Fati war in der Offensive über weite Strecken der gefährlichste Spieler und zeigte erneut, dass ihm eine rosige Zukunft bevorstehen könnte. Barçawelt-Punkte: 9, MOTM

Antoine Griezmann

Griezmann zeigte eine eher unauffällige Leistung. Arbeitete viel und ging weite Wege, war bei den wichtigen Szenen aber meist nicht involviert. War maßgeblich durch seinen Schuss, den Cillessen nicht festhalten konnte, am 3:1 durch Piqué beteiligt und legte Suárez das 5:1 auf, zeigte also insgesamt wirklich keine schlechte Leistung, wirkte aber nicht so gefährlich wie gewohnt, zumal er eine gute Chance frei vorm Tor ausließ. Barçawelt-Punkte: 6

Carles Pérez

Der zweite La-Masia-Youngster im Team legte einen soliden Auftritt hin. Pérez war an den Toren zwar nicht beteiligt, leistete insgesamt aber seinen Beitrag und absolvierte seine Aufgabe auf dem rechten Flügel souverän, da er gut ins Kombinationsspiel eingebunden war und defensiv gut arbeitete. Barçawelt-Punkte: 6

Luis Suárez

Suárez gab nach einer Stunde sein Comeback, als er für Fati eingewechselt wurde. Gut eine Minute später erzielte er bereits sein erstes Tor zum 4:1 und konnte zehn Minuten vor Schluss ein zweites in fast identischer Manier folgen lassen. Eine mehr als gelungene Rückkehr. Barçawelt-Punkte: 9

Ivan Rakitic

Der Kroate kam nach 70 Minuten für Frenkie de Jong auf den Platz, doch das Spiel war entschieden und er konnte nichts mehr zeigen. Hatte immerhin beim 5:1 in der Entstehung seine Füße im Spiel. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Arturo Vidal

Vidal ersetzte Arthur eine gute Viertelstunde vor dem Ende und hatte, wie Rakitic, keinen Einfluss mehr auf das Spiel. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Trainer Ernesto Valverde

Valverde schenkte Fati das Vertrauen von Anfang an – ein Schachzug, der voll aufging. Das Supertalent trumpfte groß auf und dürfte sich für weitere Einsätze mehr als nur empfohlen haben, auch wenn alle fit sein sollten. Die Konstellation im Mittelfeld, bestehend aus Busquets, de Jong und Arthur, scheint ebenfalls hervorragend zu funktionieren und könnte, nach diesem Auftritt, am Dienstag in Dortmund erneut erste Wahl sein. Insgesamt auch für den Trainer ein erfolgreicher Abend. Barçawelt-Punkte: 9

Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: Weltklasse
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 Punkte: gute Leistung
7 Punkte: ansprechende Leistung
6 Punkte: durchschnittliche Leistung
5 Punkte:
unterdurchschnittliche Leistung
4 Punkte: schwache Leistung
3 Punkte: schlechte Leistung
2 Punkte:
ungenügende Leistung
1 Punkt: Totalausfall

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE