Spielerkritik | Betis – Barça: Messi mal wieder vom anderen Stern

StartLa LigaSpielerkritik | Betis - Barça: Messi mal wieder vom anderen Stern
- Anzeige -
- Anzeige -

In der Hinrunde konnte Betis Sevilla den FC Barcelona im Camp Nou noch mit 4:3 besiegen, doch heute konnten sich die Katalanen revanchieren. Die Mannschaft von Ernesto Valverde überließ den Gastgebern zwar mehr Ballbesitz, konnte sich vorne allerdings erneut auf den außerirdischen Lionel Messi verlassen, der einen Hattrick zum 4:1 Sieg beitrug und somit das Spiel im Alleingang entschied. Betis stand hoch und lief die Spieler Barças erwartet früh an, doch diese wussten gut damit umzugehen. Neben ‘La Pulga’ konnte ebenfalls Luis Suárez überzeugen, der ein Tor und einen Assist für sich verbuchte. Die Einzelkritik.

Betis gab nicht sehr viele gefährliche Schüsse auf das Tor von ter Stegen ab, weshalb er kaum Paraden zeigen konnte bzw. musste. Der einzige gute Ball war drin, bei dem der Schlussmann chancenlos blieb. Was ter Stegen heute auszeichnete, waren seine Ruhe am Ball und sein außergewöhnliches Passspiel, mit dem er das Pressing der Gastgeber überspielte und einige gefährliche Angriffe einleitete. Heute gefühlt ein ‘Xavi mit Handschuhen’. Barçawelt-Punkte: 9

Sergi machte ein solides, aber unspektakuläres Spiel. Schaltete sich hier und da in die Offensive mit ein und agierte größtenteils recht ballsicher. Defensiv insgesamt in Ordnung. Barçawelt-Punkte: 6

Der Katalane hielt die Viererkette in wahrer Abwehrchef-Manier zusammen und ließ kaum Chancen für Betis zu. Dazu ließ er sich vom Pressing selten unter Druck setzen und löste die meisten Situationen souverän. Barçawelt-Punkte: 7

Nicht immer ganz so sicher, wie Piqué, aber insgesamt ein ordentlicher Auftritt. Man darf gespannt sein, ob er in dieser entscheidenden Phase der Saison seinen Platz vor Umtiti behält. Er liefert wenig Gründe, um ihn auf die Bank zu setzen. Barçawelt-Punkte: 6

Ähnliche Leistung wie Sergi auf der rechten Seite. Bot sich im Gegensatz zu diesem aber häufiger mit einem langen Laufweg hinter die hoch stehende Abwehr des Gegners an. Barçawelt-Punkte: 6

Zog im Mittelfeld die Fäden und agierte gut gegen das Pressing, ansonsten recht unauffällig. Ein wichtiger Stabilisator. Barçawelt-Punkte: 7

Rakitić leistete viel Laufarbeit und arbeitete gut gegen den Ball, was heute seine wichtigsten Aufgaben darstellten. Abgesehen vom einfachen Assist zum 4:1 keine großen Highlights. Barçawelt-Punkte: 7

Wie beim Kroaten waren heute weniger Arthurs kreative Züge gefordert, sondern eher seine Ballsicherheit und Laufbereitschaft im Pressing. Eine unauffällige, aber solide Leistung. Barçawelt-Punkte: 7

Arturo Vidal durfte heute genau seine Qualitäten einbringen, die ihn auszeichnen: aggressives Zweikampfverhalten und unermüdliche Wege ohne Ball. Mit dem Spielgerät am Fuß konnte er meist nicht wirklich viel anfangen und wählte häufig als erstes den Weg nach hinten, doch das ist immer noch besser, als ein dummer Ballverlust. Barçawelt-Punkte: 7

Ein wahnsinns Freistoßtor, ein Mal eiskalt vorm Torwart und was das letzte Ding war, ist kaum zu beschreiben. Erneut kann man bei Leo Messi nur so mit Superlativen um sich werfen, da er eines der schwersten übrigen Spiele in der Saison im Alleingang entschied und Barça einen großen Schritt näher zum Titel brachte. Wenig kreative Spieler im Mittelfeld und eine defensive 4-4-2 Formation? Kein Problem, wenn man diesen Fußballer in seinen Reihen hat, der mit seinem besten Kumpel offensiv für die Unterhaltung sorgt. Barçawelt-Punkte: 10

Apropos bester Kumpel: Luis Suárez hat sich in den letzten Partien aus seinem spielerischen Loch mehr als befreit. Auch heute war er bei vielen guten Angriffen im Kombinationsspiel eingebunden. Sein blindes Verständnis mit Messi resultierte kurz vor der Pause im wichtigen 2:0, als der Uru den Argentinier sensationell bediente. Den Killerinstinkt muss er in den wichtigen Champions-League-Spielen allerdings wiederfinden, da er heute erneut zwei Topchancen ausließ, dafür aber nach einem ‘Anklebreaker’ gegen Bartra zum 3:0 einnetzte. Sehr gute Leistung; hoffentlich keine schlimme Verletzung. Barçawelt-Punkte: 9

Semedo kam ca. 25 Minuten vor dem Ende für Arthur und konnte, abgesehen von ein paar guten Offensivläufen, die ohne Erfolg blieben, nicht mehr viel beitragen. Barçawelt-Punkte: 6

Wurde in den letzten Minuten eingewechselt, um an der Uhr zu drehen. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Coutinho kam für den verletzten Suárez in der 90. Minute. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Der Trainer wollte mit seiner Aufstellung defensiv kompakt stehen, im Mittelfeld ballsicher agieren und den Gegner in den richtigen Situationen mit frühem Pressing attackieren. Alle drei Punkte gingen voll auf, da Betis zwar insgesamt mehr Ballbesitz aufweisen konnte, mit diesem aber relativ selten gefährlich wurde. Dazu Messi und Suárez in der Offensive als Alleinunterhalter, die durch die hoch stehende Abwehr der Gegner allerdings genug Platz vorfanden. Rundum gelungener Matchplan von Valverde. Barçawelt-Punkte: 10

Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: außergewöhnliche Leistung
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 – 7 Punkte: gute Leistung
6 – 4 Punkte: durchschnittliche Leistung
3 – 2 Punkte: schlechte Leistung
1 Punkt: Totalausfall

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE