Spielerkritik | Eibar – Barça: Messi eiskalt, Malcom blass, Cillessen unglücklich

StartLa LigaSpielerkritik | Eibar - Barça: Messi eiskalt, Malcom blass, Cillessen unglücklich
- Anzeige -
- Anzeige -

Zwei eiskalte Momente Lionel Messis innerhalb von 120 Sekunden reichten dem FC Barcelona in Eibar zu einem 2:2. Die Offensive blieb insgesamt relativ blass, besonders Malcom konnte seine Chance wieder nicht nutzen, während Jasper Cillessen im Tor zwei Mal unglücklich aussah. Die Einzelkritik.

Der Niederländer bekam in seinem vorletzten Spiel für Barça einige Bälle auf sein Tor und entschärfte die meisten souverän. Beim ersten Gegentor kann man vielleicht nicht von einem klaren Fehler sprechen, doch den Ball hat er durchaus auch schon gehalten. Als er bei dem zweiten Gegentreffer übermotiviert sein Tor verließ und den Ball genau zum Gegenspieler köpfte, hatte er allerdings auch Pech, dass De Blasis den Ball perfekt über ihn hinweg schoss. Am Ball machte Cillessen dafür eine gute Figur. Barçawelt-Punkte: 4

Semedo agierte auf der rechten Seite recht unauffällig. Defensiv insgesamt ganz in Ordnung, offensiv dagegen nahezu unsichtbar und kaum mal gefährlich. Musste zur Halbzeit nach einem Zusammenprall mit einem Gegner vom Platz. Barçawelt-Punkte: 5

Der Abwehrchef machte einen guten Job und zeigte sich insgesamt souverän. Den Treffer von Barça-Leihgabe Cucurella hätte er eventuell verhindern können, doch im entscheidenden Moment rutschte er weg. Im zweiten Durchgang beteiligte sich Piqué dann sogar an der Offensive und konnte eine gute Chance verbuchen. Wenig später stand er einschussbereit vor dem Tor, doch Malcoms Querpass war zu ungenau. Barçawelt-Punkte: 7

Die meiste Zeit spielte auch Lenglet recht souverän und fehlerlos. Zehn Minuten vor dem Ende hatte er dann allerdings Glück, dass sein Fehlpass vor dem eigenen Sechzehner nicht zum Gegentor führte. Musste kurz vor Schluss noch behandelt werden, konnte das Spiel aber zu Ende bringen. Barçawelt-Punkte: 6

Alba machte in der Defensive keine großen Fehler, konnte sich im Angriff aber nur zu selten zeigen. Wenn er dann mal auf der linken Seite gefährlich wurde, waren seine Hereingaben allerdings zu ungenau. Barçawelt-Punkte: 5

Busquets erwischte keinen wirklich guten Tag. Leistete sich erneut zu viele einfache Ballverluste, die zu seinem Glück nicht bestraft wurden. Doch neben Busquets, der nach ca. 65 Minuten vom Platz ging, gab das ganze Barça-Mittelfeld keine gute Figur ab. Barçawelt-Punkte: 4

Der Chilene zeigte einen guten Pass in die Spitze, den Messi zum 1:1 verwerten konnte. Abgesehen davon offensiv absolut harmlos, defensiv dafür zumindest in Ordnung. Barçawelt-Punkte: 5

Ähnlich wie Vidal hatte auch Rakitić einen guten Moment im Spiel nach vorne, als er ebenfalls Messi eine Eins-gegen-Eins-Situation auflegte, die der Argentinier in die zwischenzeitliche Führung umwandelte. Insgesamt wirkte aber auch der Kroate ungefährlich und ideenlos, dazu defensiv phasenweise desinteressiert. Barçawelt-Punkte: 4

Sergi agierte als rechter Flügelspieler und zeigte sich in der Defesivarbeit auf der Seite engagiert. Im Angriff konnte er Semedo und später Wagué allerdings kaum unterstützen und für wenig Gefahr sorgen. Barçawelt-Punkte: 5

‘La Pulga’ zeigte zwei gute Läufe in die Spitze, erhielt jeweils das Anspiel und vollendete eiskalt allein vor dem Torwart. Zunächst noch per Flachschuss, dann, keine 120 Sekunden später, per Lupfer, der das Spiel einigermaßen auf den Kopf stellte. In Barças Offensive standesgemäß der beste Akteur, wenn auch nicht in seiner gewohnt außerirdischen Form. Barçawelt-Punkte: 8

Bekam von Beginn an die Chance und durfte sich auf der linken Seite versuchen. Der Brasilianer konnte allerdings kaum mal gefährlich werden und war wenig im Spiel eingebunden, bekam aber von seinen Kollegen auch selten gute Unterstützung. Hätte Piqué das vermeintliche Siegtor auflegen können, brachte den einfachen Querpass aber viel zu scharf und ungenau in die Mitte. Barçawelt-Punkte: 5

Wagué kam zur Halbzeit für den verletzten Semedo und machte seine Sache keinesfalls schlechter als der Portugiese. Zeigte sich in der Offensive sogar noch aktiver und agierte am Ball stets ruhig und souverän. Barçawelt-Punkte: 6

Kam nach 65 Minuten für Busquets ins Spiel, konnte der restlichen Partie aber nicht seinen Stempel aufdrücken und für Gefahr sorgen. Barçawelt-Punkte: 5

Carles Pérez

Eine gute Viertelstunde vor dem Ende durfte Carles Pérez sein La-Liga-Debüt geben. Zeigte gleich einen guten Zug zum Tor, konnte leider nur nichts Zählbares mitnehmen. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Aufgrund von verschiedenen Verletzungen und Valverdes allseits bekannten Vorlieben für gewisse Spieler stellte sich die Startelf so ziemlich von selbst auf. Dies mag in Anbetracht des anstehenden Copa-Finales damit zusammenhängen, dass die Stammspieler im Rhythmus bleiben sollen, doch dann muss ein engagierterer Auftritt folgen. Besonders die Spieler im Mittelfeld wirkten über weite Strecken unkonzentriert und ideenlos, weshalb eine Aufstellung von jungen, hungrigen Spielern vielleicht besser gewesen wäre. Barçawelt-Punkte: 5

Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: außergewöhnliche Leistung
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 – 7 Punkte: gute Leistung
6 – 4 Punkte: durchschnittliche Leistung
3 – 2 Punkte: schlechte Leistung
1 Punkt: Totalausfall

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE