Spielerkritik | FC Barcelona überrollt Sporting Gijón

StartLa LigaSpielerkritik | FC Barcelona überrollt Sporting Gijón
- Anzeige -
- Anzeige -

Gegen Sporting Gijón rotierte und probierte Luis Enrique erstmals von Beginn an eine 3-4-3-Formation aus. Mit Spannung war zu erwarten, wie sich die einzelnen Akteure schlugen und ob dieses System die Schwächen der letzten Wochen beheben konnte. Der Gegner war nicht unbedingt der ideale Maßstab, um abzuschätzen, ob dieses System auch gegen Top-Mannschaften fruchten könnte. Viele unterschiedliche Akteure trafen für die Blaugranas. Mehr dazu steht im Nachfolgenden. 

Marc-André ter Stegen

Trotz der vielen Rotationen bei Sporting Gijón musste ter Stegen zumindest einmal hinter sich greifen. Ansonsten war das ein ruhiger Arbeitstag für den deutschen Torhüter. Barçawelt-Note: 3

Samuel Umtiti

Samuel Umtiti trat nahezu nie in Erscheinung. Für ihn gestaltete sich der Abend entspannt und größtenteils gefahrenlos. Barçawelt-Note: 3

Javier Mascherano

Sein punktgenauer Assist führte zur 1:0-Führung für die Blaugranas. In der Verteidigung hatte Mascherano alles im Griff, auch wenn von den Gästen ohnehin nur wenig Gefahr ausging. Barçawelt-Note: 2

Jordi Alba

Aufgrund dessen, dass sich Messi, Suárez und Neymar noch näher im Spiel standen, waren die offensiven Akzente von Jordi Alba nicht mehr so sehr gefragt. Auch Alba spielte den Umständen entsprechend eine solide Partie. Barçawelt-Note: 3

Sergio Busquets

Busquets bildete mit Rakitić eine Art Doppelsechs. Zu Beginn der Partie leistete sich die Nummer fünf einen Fehlpass, der keine weitere Gefahr brachte oder eine Torchance ermöglichte – die Unkonzentriertheiten wollen diese Saison einfach nicht verschwinden. Barçawelt-Note: 3

Ivan Rakitić

Das unauffälligste Glied im Mittelfeld war Rakitić. Er trat sehr selten in Erscheinung oder setzte nahezu keine Akzente im Spiel. Allerdings traf er noch zum 6:1 Endstand. Barçawelt-Note: 3

Rafinha

Rafinha bot sich oftmals auf der Position des rechten Flügelstürmers an und gab dem Spiel somit mehr Breite. Der Brasilianer war oftmals ins Spiel eingebunden und nahm auch an Kombinationen teil. Für ihn kam Sergi Roberto ins Spiel. Barçawelt-Note: 3

Denis Suárez

Von beiden offensiven Mittelfeldspielern agierte Suárez etwas defensiver als Rafinha und verteilte oder leitete die Bälle zumeist. In der zweiten Halbzeit brachte sich Suárez mehr ins Spielgeschehen ein. Barçawelt-Note: 3

Lionel Messi

Den Führungstreffer für die Katalanen erzielte der fünfmalige Weltfußballer persönlich – per Kopf. Den vierten Treffer für den FC Barcelona bereitete Lionel Messi vor und war auch generell wichtig mit seinen Dribblings und Ideen. Enrique wechselte den Superstar im Laufe der zweiten Halbzeit aus. Barçawelt-Note: 2

Luis Suárez

Auch Luis Suárez konnte sein Torekonto hochschrauben und erzielte das dritte Tor für Barça mit einem satten Schuss. Suárez ging das Spiel verhältnismäßig ruhig an und wurde mit der Halbzeitpause ausgewechselt.  Barçawelt-Note: 2

Neymar Jr.

Mit einer sehenswerten Vorlage assistierte Neymar den zweiten Treffer Barças. Wieder einmal suchte Neymar fast immer die Zweikampfsituationen und schoss von allen Spielern des FC Barcelona am meisten auf das Tor. Insgesamt wurde er fünf Mal vom Kontrahenten gefoult. Einen herrlichen Freistoß-Treffer erzielte Neymar.  Barçawelt-Note: 2

Paco Alcácer

Auch Paco Alcácer konnte seine Torebilanz verbessern und erzielte kurz nach seiner Einwechslung das vierte Tor für den FC Barcelona. Barçawelt-Note: 3

André Gomes

André Gomes wurde für Lionel Messi eingewechselt und trat nicht in Erscheinung. Barçawelt-Note: Keine Bewertung

Sergi Roberto

Sergi Roberto gab den Assist für das Tor von Rakitić, trat ansonsten allerdings ebenfalls eher weniger in Erscheinung. Barçawelt-Note: Keine Bewertung

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE