Spielerkritik gegen Real Madrid | Lionel Messi, der beste Spieler aller Zeiten

StartLa LigaSpielerkritik gegen Real Madrid | Lionel Messi, der beste Spieler aller Zeiten
- Anzeige -
- Anzeige -

Wir genießen den besten Spieler aller Zeiten. Mit dieser Einleitung muss der heutige Artikel einfach gestartet werden. Barça gewinnt gegen Real Madrid mit 3:2 und ein Mann ist dabei einmal mehr überragend. Wie könnte es anders sein? Es ist natürlich Lionel Messi. Der kleine Argentinier entscheidet mit seinen zwei Toren das Spiel für den FC Barcelona und baut sein eigenes Denkmal mit der Marke von 500 Toren für die Katalanen ein Stück höher. Die Spielerkritik.

Marc-André ter Stegen

Der Deutsche im Tor des FC Barcelona machte heute grundsätzlich eine gute Figur. Einzig bei ein paar Pässen wirkte er unsicher. 84 Prozent Passquote sprechen trotzdem für sich. Auch waren von ter Stegen einige starke Paraden dabei. Gute Leistung! Barçawelt-Note: 1

Sergi Roberto

Sergi Roberto wirkte auch rechts teilweise etwas teilnahmslos. Zwar war die rechte Seite allgemein kein Aktivposten, dennoch muss defensiv da einfach mehr kommen. Die Aktion in der letzten Minute, in der er über das ganze Spielfeld rennt und das Tor somit einleitet, katapultiert seine Bewertung natürlich nach oben. Barçawelt-Note: 3

Gerard Piqué

Piqué stand defensiv in den meisten Situationen zwar relativ solide, doch stimmte bei den beiden Toren die Abwehrstellung einfach nicht, was auch ein wenig auf seine Kappe geht als Abwehrchef. Barçawelt-Note: 3-

Samuel Umtiti

Samuel Umtiti war heute ziemlich abgekocht und meistens einen Schritt schneller als sein Gegner. In der Frühphase der Partie kommt er gegen Cristiano Ronaldo jedoch einmal zu spät und hat Glück, dass der Schiedsrichter nicht auf den Punkt zeigt, die Entscheidung wäre zwar hart gewesen, aber dennoch muss er da anders agieren. Barçawelt-Note: 3+

Jordi Alba

Jordi Alba war auf links deutlich aktiver als Sergi Roberto auf der anderen Seite, jedoch hatte er in der Ballverarbeitung manchmal ein paar Probleme. Grundsätzlich aber eine positive Leistung. Barçawelt-Note: 3+

Sergio Busquets

Durch Messis überragende Leistung ging das vielleicht etwas unter, aber Busquets war im Mittelfeld heute der absolute Boss und durch sein besonnenes und gutes Spiel ermöglichte er es Barça überhaupt erst, im Mittelfeld nicht gänzlich hinterher zu laufen. Man kann ihm zwar nicht dieselbe Note wie einem gewissen Lionel Messi geben, aber er hat sich sein ‚Sehr gut‘ auch verdient, deshalb haben wir uns für Messi etwas anderes überlegt. Barçawelt-Note: 1

Ivan Rakitić

Der kroatische Mittelfeldakteur blieb heute grundsätzlich blass, war aber durch sein großartiges Tor ein ganz entscheidender Faktor. Wie auch bei Sergi Roberto tut das seiner Note gut. Barçawelt-Note: 3

Andrés Iniesta

Andrés Iniesta konnte heute nicht seine normale Clásico-Form abrufen. Dass er heute einer der schlechteren war, wird ihm nach diesem Sieg aber hoffentlich egal sein. Er hat schon oft genug gezeigt, was für ein großartiger Fußballer er ist. Barçawelt-Note: 4+

Lionel Messi

Was will man zu diesem Spieler noch sagen? Es gehen einem wirklich die Superlative und sämtliche Wörter, die ihn auch nur im Ansatz beschreiben, aus. Lionel Messi hat nämlich die Angewohnheit, immer wieder ein Spiel abzuliefern, in dem er sich noch weiter in die Geschichtsbücher des Weltfußballs einträgt und sein eigenes Denkmal noch ein Stück höher baut. Heute war so eines. Mit seinen Treffern 499 und 500 erreicht er eine historische Marke. Dass Nummer 499 Barça zurück ins Spiel bringt und Nummer 500 in der Nachspielzeit fällt und die Meisterschaft zumindest wieder ein Stück öffnet, passt ins Bild. Barçawelt-Note: Lionel Messi

Luis Suárez

Luis Suárez war heute kein Faktor und fiel durch unsaubere Ballverarbeitung auf. Es war nicht sein Abend. Der Einsatz stimmte aber, wie immer. Barçawelt-Note: 5+

Paco Alcácer

Auch Paco muss mehr liefern. Seine Chancenauswertung war alles andere als großartig und auch er fiel in der Ballverarbeitung negativ auf. Barçawelt-Note: 4-

André Gomes

André Gomes wurde eingewechselt und hatte beim entscheidenden Tor auch seine Füße im Spiel. Barçawelt-Note: gute Mitarbeit

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE