Spielerkritik | Totalausfall Griezmann, Ansu und Arthur machen Hoffnung

StartLa LigaSpielerkritik | Totalausfall Griezmann, Ansu und Arthur machen Hoffnung
- Anzeige -
- Anzeige -

Zweites Auswärtsspiel, zweite schwache Leistung: Beim 2:2 des FC Barcelona gegen Osasuna enttäuschte die ganze Mannschaft, doch besonders Antoine Griezmann war ein Totalausfall. Schwung brachten derweil die Joker Arthur Melo und Ansu Fati. Die Noten und Spielerkritik. 

Marc-André ter Stegen

Ter Stegen konnte sich kaum auszeichnen. Bereits kurz nach Beginn beim Führungstreffer der Gastgeber chancenlos, den zweiten Gegentreffer kassierte er per Elfmeter. Barçawelt-Punkte: 7

Nélson Semedo

Von Semedo kam offensiv nichts, dazu war er defensiv unkonzentriert und sehr fahrig am Ball. Der Portugiese wurde zur Halbzeit zu Recht ausgewechselt. Barçawelt-Punkte: 3

Gerard Piqué

Piqué leistete sich beim Gegentreffer zum 1:0 einen Stellungsfehler in der Mitte (wodurch Semedo einrücken musste und Torschütze Roberto Torres im Rückraum dann frei stand) und verschuldete den Hand-Elfmeter zum Ausgleich. Keine gute Leistung des Innenverteidigers. Barçawelt-Punkte: 4

Clément Lenglet

Lenglet gab beim Rückstand auch keine gute Figur ab, verließ das Zentrum, konnte dann die Flanke aber trotzdem ncht verhindern und fehlte letztlich so in der Mitte. Im zweiten Durchgang dann weniger gefordert, weil Osasuna nicht mehr so viel nach vorne machte. Barçawelt-Punkte: 5

Jordi Alba

Albas kläglicher Abschluss mit dem rechten Fuß war in der ersten Halbzeit bezeichnend für die Leistung der Mannschaft: konfus und harmlos. Auch der ewige Dauerläufer erwischte keinen guten Tag. Von Alba kam auch relativ wenig im Spiel nach vorne. Defensiv in Ordnung, wobei auch er beim 1:0 total im Nirwana herumstand, statt auf seiner linken Seite den Flankengeber anzulaufen. Reihte sich ein in den schwachen Abwehrverbund. Barçawelt-Punkte: 4

Sergio Busquets

Busquets zeigte sich vor dem 2:1 erneut extrem wichtig bei Ballgewinn und leitete so den Führungstreffer ein. Absgesehen davon aber wenig gelungene Aktionen und weit von der Form gegen Real Betis entfernt. Barçawelt-Punkte: 5

Sergi Roberto

Auch Roberto konnte seine Leistung aus der Vorwoche nicht bestätigen. Zu oft falsch positioniert und ohne wirkliche Ideen im Spiel nach vorne. In dieser Form als Mittelfeldspieler nicht zu gebrauchen. Ersetzte im zweiten Durchgang Semedo als Rechtsverteidiger, machte da eine bessere Figur. Barçawelt-Punkte: 5

Frenkie de Jong

Frenkie de Jong zeigte sich erneut nicht vollends ins Spiel integriert und konnte seine Stärken nicht ausspielen. Es ist auffällig, dass der niederländische Neuzugang noch mit Mannschaft, Liga und Spielsystem fremdelt. Rannte sich gerade im ersten Durchgang oft planlos fest, weil ihm Anspielstationen und Bindung zu den Mitspielern fehlten. Barçawelt-Punkte: 4

Carles Pérez

Carles Pérez war zwar nicht so spritzig wie gegen Betis, in einer blassen Offensiver aber noch einer der auffälligsten. Er konnte beide Barçatore vorbereiten, seine Flanke auf Ansu Fati war mustergültig. Ein eigener Treffer blieb ihm verwehrt, weil er kurz vor dem Ende zu viele Gedanken im Kopf hatte und so die riesige Chance liegen ließ. Barçawelt-Punkte: 6

Antoine Griezmann

Im Vergleich zur Vorwoche wirkte der Franzose wie ein anderer Spieler. Keine Schüsse, keine Vorlagen zu Schüssen, nur 30 Ballaktionen. Kaum eingebunden, dazu wenig unterwegs und insgesamt nicht existent. Ein Totalausfall. Barçawelt-Punkte: 1

Rafinha

Auch Rafinhas Leistung fiel extrem ab. Konnte keine Ideen im Spiel nach vorne einbringen und hatte nicht den Spielwitz aus seinen letzten Auftritten. Barçawelt-Punkte: 3

Ansu Fati

Der zweitjüngste Spieler in Barças Geschichte avancierte nach seiner Einwechslung zur Halbeit zum jüngsten Torschützen, als er eine Flanke mit super Kopfballtechnik verwerten konnte und den Ausgleich erzielte. Insgesamt war er der spritzigste Spieler in der Offensive und zeigte, warum er in dieser Saison noch einige Chancen bekommen sollte. Barçawelt-Punkte: 8

Arthur

Arthur kam nach rund einer Stunde ins Spiel und konnte wenig später sogar die Führung erzielen. Mit seiner Einwechslung bekam Barça mehr Struktur und Zug nach vorne. Kurz vor Schluss mit einem klasse Pass auf Pérez, der aber nichts daraus machte. In nur 30 Minuten Einsatzzeit der beste Barça-Akteur. Barçawelt-Punkte: 8, MOTM

Arturo Vidal

Der Chilene kam zehn Minuten vor dem Ende in die Partie und konnte nichts mehr zeigen. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Trainer Ernesto Valverde

Valverde vertraute der gleichen Startaufstellung, die Real Betis mit 5:2 aus dem Camp Nou gefegt hatte. Verständlich, schließlich zeigte die Mannschaft da eine klasse Leistung. Warum das Team nun gegen Osasuna wieder in alter Muster verfiel, wie zuvor beim Gastspiel in Bilbao, ist schwer zu erklären – schließlich hatte der Trainer vor dem giftigen Aufsteiger im Vorfeld gewarnt. Muss dem Team die (Auswärts-)Lethargie endlich austreiben. Immerhin seine Halbzeitansprache und seine Wechsel haben eindeutig Wirkung gezeigt, denn Valverde bewies bei den Einwechslungen von Arthur und Ansu Fati ein goldenes Händchen. Barçawelt-Punkte: 7

Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: Weltklasse
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 Punkte: gute Leistung
7 Punkte: ansprechende Leistung
6 Punkte: durchschnittliche Leistung
5 Punkte:
unterdurchschnittliche Leistung
4 Punkte: schwache Leistung
3 Punkte: schlechte Leistung
2 Punkte:
ungenügende Leistung
1 Punkt: Totalausfall

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE