Spielerkritik | Piqué stark, Messi unsichtbar und Suárez effizient

StartLa LigaSpielerkritik | Piqué stark, Messi unsichtbar und Suárez effizient
- Anzeige -
- Anzeige -

Das war alles andere als eine gelungene Generalprobe für den Clásico. Während Gerard Piqué, Luis Suárez und Antoine Griezmann positiv auffielen, war das gesamte Mittelfeld vor allem in der ersten Halbzeit extrem schwach. Auch Schlussmann Marc-André ter Stegen zeigte einige Unsicherheiten. Währenddessen schien Lionel Messi gedanklich schon bei der Partie gegen Real Madrid zu sein. Die Spielerkritik.

Marc-André ter Stegen

Der deutsche Schlussmann erwischte einen unglücklichen Tag. Bei der Ecke, die zum Elfmeter führte, wirkte der 27-Jährige bereits unsicher. Beim anschließenden Strafstoß war er chancenlos. In der darauffolgenden Zeit bekam ter Stegen relativ wenig zu tun, bis er eine scharfe flache Hereingabe in der 62. Minute genau in die Füße von Alexander Isak abwehrte, der daraufhin zum Ausgleich einschob. Ein klarer Torwartfehler, wenngleich die Flanke noch leicht abgefälscht war. Barçawelt-Punkte: 5

Sergi Roberto

Arbeitete sehr viel mit nach vorne, ohne jedoch für allzu viel Gefahr zu sorgen. Eine kluge Ablage auf Luis Suárez und ein guter Pass auf Antoine Griezmann sind bei dem hohen Einsatz dann am Ende doch zu wenig. Defensiv agierte er lange Zeit recht stabil, vermied es jedoch, bei der Flanke, die zum 2:2 führte, Druck auf Nacho Monreal auszuüben. Barçawelt-Punkte: 6

Gerard Piqué

Nach zuletzt eher durchwachsenen Partien zeigte Piqué heute eine seiner besten Leistungen in dieser Saison. Bereits in der dritten Minute verhinderte er durch eine starke Grätsche den Rückstand. Auch danach war er defensiv sehr aufmerksam, gewann alle seine Kopfballduelle (5) und klärte insgesamt 14 Mal. In der 58. Minute hätte er nach einer Ecke beinahe das 3:1 erzielt, und in der Nachspielzeit hätte er, wenn der Schridsrichter seiner Linie treu geblieben wäre, noch einen Elfmeter bekommen müssen. Einziger Wermutstropfen: Beim Ausgleichstreffer ließ er Isak aus den Augen. Barçawelt-Punkte: 8, MOTM

Clément Lenglet

Der Franzose erwischte keinen so guten Tag wie sein Nebenmann. Er konnte zwar immer wieder Bälle des Gegners abfangen, verlor die Kugel seinerseits aber auch zu oft. Im Spiel nach vorne hatte er eine gute Szene, als er Griezmann in der 52. Minute durch einen schönen langen Pass steil schickte. Beim 2:2 rückte er zu weit raus, verlor dort einen Zweikampf und fehlte daraufhin hinten. In der 72. Minute unterlief ihm derselbe Fehler noch einmal, was eine gute Möglichkeit für Real Sociedad zur Folge hatte. Barçawelt-Punkte: 6

Jordi Alba

Der Spanier lief das erste Mal seit seiner Muskelverletzung wieder für die Blaugrana auf. Die fehlende Spielpraxis merkte man ihm insofern an, als dass er relativ wenig nach vorne machte. Von seinen berüchtigten Läufen in die Tiefe war nur sehr wenig zu sehen (was nach einer längeren Verletzungspause auch nicht unbedingt verwunderlich ist). Dafür war seine Defensivarbeit recht solide. Barçawelt-Punkte: 6

Sergio Busquets

Hatte gegen das mit Tempo spielende Real Sociedad einen schweren Stand. Gerade in der Rückwärtsbewegung nach Ballverlusten wurde seine fehlende Schnelligkeit gnadenlos offengelegt. Dazu fand er sich oftmals in schlechten Positionen wieder und ließ dadurch den freien Raum zwischen Mittelfeld und Abwehr, in den die Basken immer wieder vorstoßen konnten, zu groß werden. In der 10. Minute verursachte er nach einem Trikotzupfer gegen Diego Llorente den Elfmeter, der den frühen Rückstand für Barça bedeutete. In der zweiten Halbzeit fing er sich dann jedoch. Das 2:1 leitete er mit einem traumhaften Pass auf Lionel Messi ein. Auch ansonsten fiel Busquets offensiv mit guten Bällen auf, auch sein Zweikampfverhalten wurde besser. In der 73. Minute wurde er dann für Carles Aleñá ausgewechselt. Barçawelt-Punkte: 6

Frenkie de Jong

Wirkte in manchen Situation etwas unmotiviert. Ging nicht immer richtig in die Zweikämpfe, verlor seinen Gegenspieler im Rücken aus den Augen oder sicherte für den nach vorne stürmenden Busquets nicht ab. Der Niederländer konnte seine Unkonzentriertheiten zwar nicht ganz abstellen, steigerte sich im Verlauf der Partie jedoch und wurde präsenter. Nach der Auswechslung von Busquets beendete er das Spiel als Sechser. Barçawelt-Punkte: 5

Ivan Rakitic

Reihte sich in die schlechte Leistung seiner Mittelfeldkollegen nahtlos ein. War nicht immer gut positioniert, verlor dazu häufig den Ball und gewann kaum Zweikämpfe (3/10). Auch Rakitic trugt nicht gerade zur Stabilität im Mittelfeld bei, was besonders im ersten Durchgang augenscheinlich und Barcelonas Schwäche war. Konnte an seine zuletzt guten Leistungen nicht anknüpfen. Barçawelt-Punkte: 4

Lionel Messi

War in Habzeit 1 quasi komplett unsichtbar. Sein erster Arbeitsnachweis war ein harmloser Kopfball in der 36. Minute. Bezeichnend, wenn auch natürlich folgenlos: Beim Ausgleichstor von Griezmann trabte Messi nur nebenher, statt sich als Anspielstation anzubieten. Auch gegen den Ball fand der Argentinier nicht statt. Die zweite Hälfte startete dann vielversprechend, als er mit einem schönen Lauf das Tor von Suárez auflegte. Viel mehr gelang ihm daraufhin aber auch nicht mehr. Messis schwächstes Spiel seit langer Zeit. Barçawelt-Punkte: 4

Luis Suárez

Hatte aufgrund von fehlenden Anspielen aus dem Mittelfeld lange einen schweren Stand, sorgte in der 14. Minute aber immerhin für den ersten Abschluss der Katalanen. In den entscheidenen Momenten war er dann jedoch zur Stelle. Das 1:1 bereitete der Uruguayer nach Ballgewinn im Mittelfeld selbst vor. Kurz nach der Pause stand der Stürmer beim Querpass von Messi dann richtig und schob zur zwischenzeitlichen Führung ein. Einmal mehr zeigte der 32-Jährige eine gnadenlose Effizienz. Barçawelt-Punkte: 7

Antoine Griezmann

An alter Wirkungsstätte blühte der Franzose gerade dann auf, wenn er ins Zentrum rückte. So bereitete er in Minute 14 mit einem Kopfball die Chance von Suárez vor. Eine Minute später spielte er einen schönen Steckball auf Sergi Roberto. Auch defensiv arbeitete der Weltmeister wieder engagiert mit und eroberte Bälle. In der 38. Minute zeigte er einmal mehr seine Stärke in Eins-gegen-Eins-Situationen und ließ Real Sociedads Schlussmann Álex Remiro keine Chance, als er zum 1:1 einnetzte. Nach langem Pass von Lenglet hatte er kurz nach der Pause dann sogar noch die Chance auf den Doppelpack, scheiterte aber aus spitzem Wnkel. Barçawelt-Punkte: 7

Nelson Semedo

Kam ebenfalls von einer Verletzung zurück und erstetzte nach 74 Minuten Jordi Alba. Seinen Offensivdrang lebte er sogleich wieder aus, ohne jedoch für wirkliche Gefahr zu sorgen. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Carles Aleñá

Ersetzte in der 74. Minute Sergio Busquets und übernahm die Rolle als Achter. Hatte nicht allzu viele Aktionen, konnte aber immerhin alle seiner elf Pässe an den Mann bringen. Zwischenzeitlich knallte er noch mit einem Gegenspieler zusammen und musste aufgrund einer blutenden Wunde am Kopf behandelt werden, konnte danach aber wieder weitermachen. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Arturo Vidal 

Kam nach 79 Minuten für den schwachen Rakitic und beging gleich wenige Sekunden nach seiner Einwechslung ein Foul. Seine Zweikampfstärke kam dem bis dato schwachen Mittelfeld zugute. Offensive Gefahr versprühte der Chilene jeodoch auch nicht mehr. Barçawelt-Punkte: keine Bewertung

Trainer Ernesto Valverde

Hatte seine Mannschaft anscheinend nicht allzu gut auf den Gegner eingestellt. Fehlende Kompaktheit und schwaches Umschaltverhalten nach Ballverlusten eröffneten La Real immer wieder Räume. Dass Barça nach 49 Minuten führte, war mehr der individuellen Qualität der Akteure zu verdanken. Dennoch schaffte es Valverde, die Probleme seiner Mannschaft in der Halbzeitpause ohne Auswechslungen weitestgehend in den Griff zu bekommen. Die Auswechlungen kamen dann relativ spät und hatten keinen großen Einfluss mehr auf das Spielgeschehen. Ein offensiver Impuls beim Stande von 2:2 blieb aus. Barçawelt-Punkte: 5

Erklärung zur Punktevergabe

10 Punkte: Weltklasse
9 Punkte: sehr gute Leistung
8 Punkte: gute Leistung
7 Punkte: ansprechende Leistung
6 Punkte: durchschnittliche Leistung
5 Punkte:
unterdurchschnittliche Leistung
4 Punkte: schwache Leistung
3 Punkte: sehr schwache Leistung
2 Punkte:
ungenügende Leistung
1 Punkt: Totalausfall

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE