Spielerkritik | Topspiel gegen Valencia endet mit Remis

StartLa LigaSpielerkritik | Topspiel gegen Valencia endet mit Remis
- Anzeige -
- Anzeige -

Heute stand das La-Liga-Topspiel an. Barça musste als Tabellenführer zum Tabellenzweiten Valencia. In der ersten Häfte schien es nur eine Frage der Zeit bis zur Führung Barças. Dann schien der Bann gebrochen, doch der Schiedsrichter verweigerte dem Treffer die Anerkennung. In Halbzeit zwei war Valencia plötzlich die spielbestimmende Mannschaft. Am Ende bleibt ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Marc-André ter Stegen

Ter Stegen konnte sich in der ersten Halbzeit gar nicht auszeichnen, allenfalls sein Passspiel war gefordert. Dies meisterte er gewohnt ruhig und sicher. In Halbzeit zwei war er schließlich auch als Torhüter im Mittelpunkt und konnte sich dabei mehrfach auszeichnen. Beim Gegentor war Marc-André ter Stegen schuldlos. Barçawelt-Note: 2+, zeigte in einigen Szenen seine aktuelle Klasse.

Nélson Semedo

Heute war Semedo der große Schwachpunkt in der Viererkette Barças. Nahezu jeder gute Angriff Valencias ging über seine rechte Seite. Zwar hatte er einige starke Läufe in der Offensive, doch diese waren meist nicht zielführend. Auch das Gegentor fiel über seine Seite. Barçawelt-Note: 4, zeigte heute was ihm noch zu einem Top-Verteidiger fehlt.

Samuel Umtiti

Samuel übernahm heute das Aufbauspiel komplett, und gerade sein überragendes Gegenpressing machte es in Halbzeit eins erst möglich, Valencia so tief in ihre Hälfte zu pressen. Beim Gegentor dann mit dem Fehler, als er nicht den Spieler, sondern Rückraum decken wollte. Barçawelt-Note: 2-, eigentlich eine tolle Partie, alerdings mit dem entscheidenden Fehler.

Thomas Vermaelen

Vermaelen war seine fehlende Spielpraxis in den ersten Minuten zunächst noch anzumerken, doch fing er sich schnell und war sehr stark in den Zweikämpfen. Es war eigentlich nicht zu erkennen, dass Vermaelen dermaßen lange eine Teilzeitkraft darstellte. Es bleibt zu hoffen, dass er verletzungsfrei bleibt. Barçawelt-Note: 2, in dieser Form eine echte Alternative.

Jordi Alba

Jordi Alba spielte heute wie man ihn kennt. Oft in der Offensive schon fast als linker Flügel positioniert, sorgte er für einige starke Offensivläufe. In der Defensive war er sehr bissig und zeigte ein klasse Zweikampfverhalten. Nach Messis genialem Zuspiel erzielte er ein starkes Tor. Barçawelt-Note: 1-, aktuell in einer Weltklasse-Verfassung.

Sergio Busquets

Heute erstickte Sergio durch sein Stellungsspiel wieder einmal einige gute Kontergelegenheiten Valencias bereits im Ansatz, dazu mit der nötigen Ballsicherheit. Falls man Busquets etwas vorwerfen möchte, dann dass er es in Halbzeit zwei verpasste, die Kontrolle über das Spiel zu bekommen und Ruhe zu schaffen. Barçawelt-Note: 3+, eine solide Partie unserer Nummer sechs.

Ivan Rakitić

Rakitić leistete sich gleich zu Beginn einen haarsträubenden Fehler, der nicht bestraft wurde. Anschließend spielte er solide, jedoch nicht überragend. Auch verpasste er es, sich zu zeigen und verlor oftmals den Ball in unnötigen Situationen. Barçawelt-Note: 3-, Rakitić kann mehr als das, was er diese Saison zeigt.

Andrés Iniesta

Iniesta zeigte in einigen Situationen den Spielwitz, den man von ihm kennt. Dennoch stellte dieser Spielwitz leider die Ausnahme dar, sodass oftmals der Zug zum Tor und die zwingenden Aktionen fehlten. Auch ihm kann man vorwerfen, dass er in Halbzeit zwei nicht das Spiel an sich nahm. Barçawelt-Note: 3, Andrés wirkte heute nicht so frisch.

Paulinho Bezerra

Man kann sich nur über das Alter von Paulinho ärgern, so muss man es mittlerweile wirklich sehen… Paulinho gibt dem Barça-Mittelfeld so viel von dem, was letztes Jahr gefehlt hat. Er kämpft und arbeitet unfassbar gut gegen den Ball und spielte dazu kluge Pässe sehr sicher. Barçawelt-Note: 2, Paulinho war mit Messi offensiv der stärkste Akteur.

Luis Suárez

Gibt es eine Steigerung zu Totalausfall? So muss man es mittlerweile schlichtweg sagen. Bis auf einen schwachen Abschluss und einen Schuss aus zwanzig Metern, stand Suarez heute die meiste Zeit im Abseits und war so nicht anspielbar. Barçawelt-Note: 5-, eine Auszeit wäre wohl angebracht.

Lionel Messi

Wieder einmal war Messi der Dreh- und Angelpunkt des Barça-Offensivspiels. In der ersten Hälfte erzielte er den eigentlichen Führungstreffer, der nicht gegeben wurde, obwohl der Ball deutlich hinter der Linie war. Auch ansonsten ging nichts, wenn Messi nicht seine Füße im Spiel hatte. Schließlich mit dem Geniestreich kurz vor dem Ausgleich. Barçawelt-Note: 1-, ist die Messipendencia zurück?

Gerard Deulofeu (ab der 68. Minute für Rakitic)

Deulofeu wirkte in einigen Aktionen übermotiviert und traf leider oft die falsche Entscheidung. Barçawelt-Note: keine Note.

Denis Suárez (ab der 72. Minute für Iniesta)

Denis hatte kaum nennenswerte Aktionen. Barçawelt-Note: Keine Note.

Aleix Vidal (ab der 80. Minute für Semedo)

Sollte die rechte Seite stabilisieren. Barçawelt-Note: keine Note.

Trainerkritik: Ernesto Valverde

Valverde lies heute wieder im 4-4-2 spielen, welches das Mittelfeld stärken sollte. Dies gelang in Halbzeit eins mustergültig und Valencia kam quasi nicht aus der eigenen Hälfte. Er reagierte auf den Verlust der Kontrolle des Spiele und den Rückstand mit zwei offensiven Wechseln, die jedoch beide nicht den gewünschten Erfolg brachten. So wäre eine Auswechslung Suarez statt Iniestas möglicherweise die bessere Entscheidung gewesen. Dennoch bleibt Valverdes Weste rein. Barçawelt-Note: 3-, Ernesto sollte Suárez dringend eine Pause gönnen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE