Spielerkritik und Benotung gegen Espanyol Barcelona: FC Barcelona dank starker Leistung weiter auf Meisterkurs!

StartLa LigaSpielerkritik und Benotung gegen Espanyol Barcelona: FC Barcelona dank starker Leistung weiter...
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona ist dank einer überzeugenden Leistung im Derby gegen Espanyol Barcelona weiter auf Titelkurs in La Liga. Die Mannen von Luis Enrique dominierten im heimischen Camp Nou das Spiel über die gesamte Distanz und gingen mit einem Ergebnis von 5:0 als Sieger vom Platz. Neben einer starken Offensive um Lionel Messi und Doppeltorschütze Luis Suárez zeigte auch die gesamte Defensivabteilung eine souveräne Partie und ließ die Gäste zu kaum einer Chance kommen. Wir haben für euch die Einzelbewertungen.

Marc-André Ter Stegen

Der Liga-Ersatztorwart erlebte einen nahezu beschäftigungslosen Nachmittag. Wurde lediglich bei ein oder zwei Halbchancen geprüft, die er aber relativ problemlos entschärfte. Sein Passspiel im Spielaufbau war exzellent, was der gesamten Defensive der Hausherren eine große Sicherheit gab. Note: 2-

Dani Alves

Der Rechtsverteidiger zeigte heute eine wirklich gute Leistung. War defensiv zwar nicht wirklich gefordert, hatte seinen Gegner jedoch stets im Griff. Auch offensiv konnte er einige Akzente setzen und leitete das Tor von Neymar mit einem schönen Heber ein. Bekam außerdem von den rund 96.000 Zuschauern in einigen Situationen Szenenapplaus. Note: 2+

Gerard Piqué

Die Gäste brachten offensiv so gut wie nichts zu stande, was auch an einer guten Leistung von Piqué lag. Er war zu jeder Zeit Herr der Lage und organisierte als Abwehrchef die solide Defensive. Note: 2

Javier Mascherano

Der Argentinier bekam von seinen Gegnern häufig auf die Socken, ließ sich davon aber nicht provozieren und agierte über die gesamte Partie souverän in den Zweikämpfen. Auch die Spieleröffnung war in Ordnung, was durch Espanyols schwache Gegenwehr allerdings keine große Herausforderung war. Note: 2

Jordi Alba (bis Minute 70)

Jordi Alba zeigte heute eine verbesserte Leistung und fiel in der guten Defensivarbeit nicht ab. Offensiv konnte er zwar nicht sein volles Potential ausschöpfen, jedoch wagte er sich hin und wieder in die gegnerische Hälfte, ohne dabei seine defensiven Aufgaben zu vernachlässigen. Die Formkurve zeigt auf jeden Fall nach oben. Note: 2-

Sergio Busquets

Unauffällig und unspektakulär. Konnte durch viele Ballgewinne die Angriffe der Gäste in der Entstehung bereits verhindern und kontrollierte so das Mittelfeld. Außerdem stellte er eine großartige Verbindung zu den Angreifern her, die somit ihre ganze Offensivpower einbringen konnten. Note: 2

Ivan Rakitić (bis Minute 73)

Der Kroate zeigte bis zu seiner Auswechslung eine sehr ansprechende Leistung. Dominierte zusammen mit Busquets das defensive Mittelfeld und war auch offensiv an vielen Angriffen beteiligt. Beinahe hätte Rakitić seine Leistung mit einem Tor gekrönt, doch sein satter Schuss ging knapp über das Gehäuse. Im Grunde hatte er sein Tor bereits in Hälfte eins erzielt, welches jedoch wohl zu Unrecht aberkannt wurde. Note: 2+

Andrés Iniesta (bis Minute 73)

Der Kapitän ackerte viel und zeigte zudem einige gute Dribblings. Bei seinen Pässen ließ er jedoch ungewohnt häufig die Präzision vermissen und konnte so manche Angriffe nicht zu Ende spielen. Dies war zwar nicht der beste Iniesta, aber dennoch war seine Leistung solide. Note: 3+

Lionel Messi

‚La Pulga‘ war einmal mehr der zentrale Mann in der Offensive. War im Laufe der Partie überall zu finden; mal auf dem rechten Flügel, mal in der Zentrale und mal im Sturmzentrum. Viele Angriffe liefen über ihn und er war es, der die Blaugranas mit einem wunderschönen Freistoß in Führung brachte. Spielte außerdem einen guten Assist auf Suárez und zeigte sich auch in der Rückwärtsbewegung sehr engagiert. Note: 1-

Luis Suárez

Der Toptorjäger der Liga schlug auch heute zwei Mal eiskalt zu. Vollendete nach Messis Zuspiel souverän ins kurze Eck und sorgte knapp zehn Minuten später nach einer Ecke per Kopf für die Vorentscheidung. War außerdem gut ins Kombinationsspiel der Gastgeber eingebunden und legte kurz vor Schluss uneigennützig für Neymar auf. Dazu zeigte er wie immer ein hervorragendes Gegenpressing und brachte so die Verteidiger zur Verzweiflung. Note: 1

Neymar Jr

Der junge Brasilianer zeigte heute eine verbesserte Partie, auch wenn er noch Luft nach oben hat. Seine Dribblings waren konsequenter als in den letzten Wochen und auch im Spielaufbau war er immer auf der Suche nach seinen Sturmkollegen. Zwar fehlte hier und da die Präzision, doch in Kombination mit seiner Defensivleistung, seiner Ecke auf Suárez und seinem Tor kann man von einer guten Leistung sprechen. Note: 2

Jérémy Mathieu (ab Minute 70)

Gab in den letzten 20 Minuten den Linksverteidiger und löste die Aufgabe recht souverän. Offensiv etwas unauffälliger als Jordi Alba, aber defensiv machte er seine Sache gut. Note: 3+

Rafinha (ab Minute 73)

Rafinha ist genau der Einwechselspieler, den die Mannschaft braucht: Brachte nochmal richtig Schwung in die Offensive und profierte nach nur einer Minute von einem kapitalen Fehler des gegnerischen Schlussmannes, als er nur noch einschieben musste. Auch ansonsten mit einer richtig guten Schlussviertelstunde. Note: 2

Arda Turan (ab Minute 73)

Der Türke war nicht so aktiv wie Rafinha, doch auch er fiel in seiner kurzen Einsatzzeit nicht groß ab und war an ein paar guten Angriffen beteiligt. Außerdem in den Zweikämpfen sehr bissig und engagiert. Note: 3+

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE