Spielerkritik und Benotung gegen Levante UD: Mascherano und Iniesta stabilisieren unruhiges Barça

StartLa LigaSpielerkritik und Benotung gegen Levante UD: Mascherano und Iniesta stabilisieren unruhiges Barça
- Anzeige -
- Anzeige -

Mit 2:0 setzt sich der FC Barcelona auswärts bei Levante UD durch. Das Ergebnis ist wesentlich besser, als es das Spiel war. Die Blaugrana fand nicht wirklich in die Partie und brachte tendenziell auch nicht das ganz große Engagement mit. Javier Mascherano war es am heutigen Tag zu verdanken, dass die Hintermannschaft von Barça nicht noch mehr wackelte, als sie es ohnehin schon tat. Andrés Iniesta war im Mittelfeld derjenige, der etwas Ruhe in die Partie zu bringen wusste. Die magischen drei Außnahmefußballer blieben an diesem Spieltag eher blass. Luis Suárez entschied mit dem späten 2:0 die Partie zwar endgültig, hatte aber ansonsten keinen wirklich atemberaubenden Tag, wenngleich er viel Einsatz an den Tag legte. Lionel Messi, der blass blieb, bereitete das Tor vor. Neymar war zwar durchaus aktiv, traf aber oftmals falsche Entscheidungen, die Angriffe in der Luft zerplatzen ließen. Barçawelt hat wie immer die Spielerkritik und Benotung für euch.

Claudio Bravo

Der Chilene im Tor der Katalanen strahlte heute nicht unbedingt die ganz große Sicherheit aus. An seinen Paraden gibt es nichts zu bemäkeln, aber sein Passspiel bzw. Spielaufbau war heute alles andere als berauschend. Viele Fehlpässe, die zwar nicht sonderlich viel Gefahr mit sich brachten, aber Kraft kosteten, beeinflussen seine Note. Auch im Zusammenspiel mit Piqué hätte einiges schief gehen können. Note: 3

Dani Alves (bis Minute 74)

So stark Alves in den letzten Wochen eigentlich war, so schwach war er heute. Da lief wirklich nicht viel zusammen. Der Brasilianer brachte seine Mitspieler einige Male in Bedrängnis. In Halbzeit zwei wurde er zwar besser, aber das reicht leider nicht für eine gute Bewertung. Note: 4

Gerard Piqué

Piqué strahlte am heutigen Tag ebenfalls eher wenig Sicherheit aus. Er war zwar kein so großer Unsicherheitsfaktor wie Alves, von einem Abwehrchef kann heute aber wirklich nicht die Rede sein. Note: 3-

Javier Mascherano

Mascherano hingegen war heute voll da. Der Argentinier gewann gefühlt jeden Zweikampf und war immer zur Stelle, wenn ausgeputzt werden musste. Von uns gibt es dafür eine klare Eins. Note: 1

Jordi Alba

Alba war heute wesentlich aktiver in der Offensive als sein Gegenüber Dani Alves. Er brachte auch den Ball zur Mitte, der für das 1:0 (Eigentor) sorgte. Insgesamt war er auch defensiv durchaus solide. Note: 2

Sergi Roberto

Von Sergi Roberto ist man angesichts der Auftritte in der Vergangenheit bessere Partien gewohnt. Die Busquets-Position ist nicht wirklich seine stärkste. Die Lücke, die Sergio hinterließ, konnte Roberto – zumindest heute – leider nicht schließen. Es ist zwar eine schwere Aufgabe, aber einen Deut besser kann man diese schon lösen. Note: 3

Ivan Rakitić (bis Minute 68)

Es war weder ein gutes noch ein wirklich schlechtes Spiel des Kroaten. Der Einsatz stimmte zumindest. Insgesamt war er für das Offensiv-Spiel aber weit weniger von Bedeutung als er es sonst ist. Note: 3+

Andrés Iniesta

Andrés Iniesta war im Mittelfeld heute ein ganz wichtiger Faktor. Er brachte die Ruhe ins Spiel und überzeugte auch in der Offensive – obwohl zugegebenermaßen von der ganzen Mannschaft wenige Offensiv-Aktionen zu sehen waren. Aufgrund der mageren Offensiv-Ausbeute gibt es einen kleinen Abzug. Note: 1-

Lionel Messi

Messi wusste sich heute, wenn man es positiv formulieren will, gekonnt zu schonen. Viel war vom Argentinier wirklich nicht zu sehen. Er hätte zwar zwei Tore erzielt, die beide wegen Abseits (einmal fragwürdigerweise) nicht gegeben wurden. Am Ende hatte er beim entscheidenden 2:0 trotzdem seine Füße im Spiel. Note: 3

Luis Suárez

Luis Suárez war heute sicher der energischste der drei Wunderkicker. Arbeitseifer und Einsatz haben einen positiven Einfluss auf seine Note – das Tor sowieso. Note: 2

Neymar Jr

Der Brasilianer war heute in vielen Aktionen eher unglücklich. Er war auf links zwar ein Aktivposten, verabsäumte es aber oft, die richtige Entscheidung zu treffen und verschleppte dadurch Angriffe. Dennoch war er mit Sicherheit an den meisten Angriffen beteiligt. Note: 2-

Sergio Busquets (ab Minute 68)

Busquets brachte die Ruhe ins Spiel, die zuvor merklich gefehlt hatte. Note: 2+

Aleix Vidal (ab Minute 74)

Vidal wusste heute leider nicht zu überzeugen. Er machte seine Aufgabe nicht besser als Dani Alves. Viele Fehlpässe schlichen sich in sein Spiel ein. Note: 4

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE