Spielerkritik und Benotung gegen Real Madrid: Unfassbares Barça nimmt weißes Ballett auseinander

StartLa LigaSpielerkritik und Benotung gegen Real Madrid: Unfassbares Barça nimmt weißes Ballett auseinander
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Wow! Nach so einem Spiel fehlen einem die Worte. Der FC Barcelona deklassiert Real Madrid im Estadio Bernabéu und baut gleichzeitig die Tabellenführung auf sechs Punkte aus. Neymar Jr, Andrés Iniesta und zweifacher Torschütze Luis Suárez konnten heute für die Katalanen die Tore zum 4:0-Sieg beisteuern. Außerdem gab Lionel Messi sein Comeback, eine sehr erfreuliche Nachricht für alle Culés – ebenso die Tatsache, dass Ivan Rakitić wieder zurück ist. Barçawelt hat auch heute für euch alle Spieler genau unter die Lupe genommen.

Claudio Bravo

Unfassbares Spiel des Chilenen. Bravo zeigte heute neben der Tatsache, dass er auch Fußballspielen kann, ein absolutes Weltklasse-Spiel, was Paraden betrifft. Einige unhaltbare Bälle vermochte er heute noch von der Linie zu kratzen. Insbesondere die tolle Parade im Eins-gegen-eins gegen Cristiano Ronaldo wird in Erinnerung bleiben. Note: 1

Dani Alves

Tolles Spiel des Brasilianers. Auf der rechten Seite heute absolut stabil, gerade im Ballbesitzspiel. Alves war am heutigen Abend wirklich ausgesprochen gut ins Spiel eingebunden. Note: 2

Gerard Piqué

Auch heute sah sich Gerard Piqué gellenden Pfiffen ausgesetzt. Verunsichern ließ er sich davon allerdings herzlich wenig. Gegen Ende der Partie schaltete er sich sogar noch ins Offensivspiel ein, hinten stand er über das gesamte Spiel weg absolut stabil. Note: 2+

Javier Mascherano (bis Minute 27)

Der Arbeitstag von Mascherano war heute leider verletzungsbedingt relativ früh zu Ende. In der Zeit, in der er spielte, stand er allerdings mehr als solide und beteiligte sich auch gut am Spielaufbau. Note: 2

Jordi Alba

Der Spanier wirbelte heute die gesamte Abwehr durcheinander. Auf links war er immer ein Aktivposten und defensiv gewann er nahezu jeden Sprint. Seine Vorlage zum 4:0 ist sinnbildlich für eine überragende Partie. Note: 2+

Sergio Busquets

Busquets spielte heute größtenteils überragend. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Zu Beginn noch mit ein paar Ungenauigkeiten, aber insgesamt war das wieder einmal eine sehr gute Leistung des Mittelfeldakteurs. An den aktuellen Leistungen von Busquets gibt es nichts auszusetzen. Note: 2+

Ivan Rakitić (bis Minute 57)

Der Kroate spielte, als ob er nie weg gewesen wäre. Im Mittelfeld strahlte er heute sehr viel Stabilität aus, was auch entscheidend für die tolle Partie des FC Barcelona war. Note: 2+

Andrés Iniesta (bis Minute 77)

Der Andrés Iniesta, den man heute zu sehen bekam, war zweifelsohne einer aus seinen besten Tagen. Selten sah man vom Spanier, seit er die 30-Jahre-Marke überschritten hat, so eine tolle Partie. Das Tor unterstreicht seine absolut tolle Leistung nur noch mehr. Note: 1

Sergi Roberto

Sergi Roberto bewies heute einmal mehr, wie sehr sich viele in ihm getäuscht haben. Das Spiel heute zeigte einmal mehr, um wie viel er sich in dieser Saison weiterentwickelt hat. Sein Assist zum 1:0 war wunderbar herausgespielt. Note: 1

Luis Suárez

Das frühe 1:0 von Suárez bereitete den Weg zum grandiosen Sieg. Mit dem Außenrist so abschließen, das können wenige. Auch das zweite Tor des Uruguayers war eiskalt abgeschlossen. Zwei Tore in einem Clásico sprechen eine ziemlich eindeutige Sprache über die Qualität eines Spielers. Note: 1

Neymar Jr

Was will man zu Neymar noch sagen? Auch heute war er einmal mehr ein entscheidender Faktor. Auf der linken Seite machte er offensiv richtig viel Dampf und bereitete den Abwehrspielern der Königlichen Kopfzerbrechen, ein Tor hat er auch gemacht, was will man mehr? Note: 1

Jérémy Mathieu (ab Minute 27)

Bereits sehr früh in der Partie musste Mathieu für Mascherano eingewechselt werden. Der Stabilität in der Hintermannschaft der Blaugrana tat dies keinen Abbruch. Mathieu gewann nahezu jedes Kopfballduell. Gerade das ist bei den zahlreichen Ecken, die Real Madrid vorfand, sehr wichtig. Note: 2

Lionel Messi (ab Minute 57)

Endlich ist der kleine Argentinier zurück. Man merkte dem Superstar zwar an, dass ihm noch einiges auf sein Top-Niveau fehlt, aber dennoch war man richtig froh, ihn wieder fit zu wissen. Ins 4:0 war er im Übrigen auch entscheidend involviert – insofern kann er nicht viel verkehrt gemacht haben. Endlich ist er wieder da! Note: 2

Munir el Haddadi (ab Minute 77)

Zwar ließ der Youngster eine Großchance liegen, aber vor solch einer Kulisse will man schließlich nachsichtig sein. Der Freude nach dem Spiel tat diese vergebene Chance keinen Abbruch. Note: 3+

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE