Spielerkritik und Benotung gegen UD Las Palmas: Sergi Roberto überragend, Luis Suárez mit Doppelpack

StartLa LigaSpielerkritik und Benotung gegen UD Las Palmas: Sergi Roberto überragend, Luis Suárez...
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona gewinnt das Spiel gegen UD Las Palmas und verliert Lionel Messi. So lässt sich die Partie mit sehr bitterem Beigeschmack zusammenfassen. Insgesamt wussten die Katalanen auch in diesem Spiel nicht zu überzeugen, mit einigen wenigen Ausnahmen. Sergi Roberto spielte auf rechts nämlich eine überragende Partie. Ebenfalls gut bis sehr gut waren Sergio Busquets und Ivan Rakitić. Suárez konnte zwei Tore zum 2:1-Sieg beizusteuern. Es folgt die Spielerkritik von Barçawelt.

Marc-André ter Stegen

Souverän und auch mit mahnenden Worten gegenüber seinen Vorderleuten, lautstark mahnende Worte. Marc-André ter Stegen konnte heute Sicherheit und Ruhe ausstrahlen. Gefühlt 100 Prozent Passgenauigkeit und Machtlosigkeit beim Gegentor. Selten gefordert, aber wenn, dann war er da. Note: 2+

Sergi Roberto

Sergi Roberto ist kein Mittelfeldspieler, er ist ein Rechtsverteidiger. Barças aufstrebende Defensivhoffnung machte heute eine überragende Partie. Beim 1:0 direkt per toller Flanke am Tor beteiligt und auch ansonsten brachte er einige Bälle gefährlich zur Mitte. Seine Laufbereitschaft und Ballsicherheit waren heute sehr sehenswert. Insgesamt kann man den (Ex-)Mittelfeldakteur heute nur loben.  Note: 1

Gerard Piqué

Sah heute nicht immer sattelfest aus, aber viele Fehler machte er auch nicht. Insgesamt konnte Gerard Piqué dennoch nicht wirklich überzeugen. Auch beim Gegentor fälschte er den Ball unglücklich ab, wenngleich das Tor mit Sicherheit nicht von ihm verschuldet wurde. Insgesamt ließ sich Piqué am heutigen Tage allerdings zu oft austänzeln und war zu häufig einen Schritt zu spät. Note: 3-

Marc Bartra

Nicht wirklich besser, aber auch nicht wirklich schlechter als Gerard Piqué. Marc Bartra glich sich seinem Teamkollegen in der Leistung heute an. Eine solide Hintermannschaft sieht anders aus, das muss klar gesagt werden, doch auch bei ihm bleibt kein grober Schnitzer im Gedächtnis. Note: 3-

Adriano (bis Minute 90)

Sang und klanglos ging die Partie für Adriano zu Ende. Der Brasilianer konnte auf der linken Abwehrseite keine Akzente setzen. Fehler in der Defensivarbeit sind uns allerdings nicht in Erinnerung. Wenn man ihn mit seinem Gegenüber vergleicht, ging er heute aber de facto unter. Aufgrund der annehmbaren Stabilität: Note: 3-

Sergio Busquets

Heute der stärkste Mann im Mittelfeld von Barça. Dadurch, dass er gemeinsam mit Mascherano agierte, durfte er sogar etwas offensiver spielen. Beim 2:0 ließ er brillant auf Suárez durch und auch ansonsten gab es einige sehr starke Aktionen von der ‚Nummer 5‘ des FC Barcelona. Note: 2+

Javier Mascherano

Der Argentinier machte bis auf seinen gravierenden Fehler vor dem 2:1 eine sehr gute Partie. In Halbzeit eins ließ er sich allerdings einmal sehr unglücklich überlaufen. Trotzdem gibt es im spielerischen Bereich nichts zu meckern. Einen gefährlichen Torschuss gab er außerdem auch ab. Note: 3+

Ivan Rakitić

Barças kroatischer Motor wirkte heute gut geölt. Gerade nach der Auswechslung von Lionel Messi riss er oft das Ruder an sich und wusste über weite Strecken wirklich zu überzeugen – auch im Kombinationsspiel. Note: 2

Lionel Messi (bis Minute 10)

Die Verletzung von Lionel Messi trifft alle Culés wie aus dem Nichts. In Minute zehn musste La Pulga aufgrund eines Schlages auf das linke Knie ausgewechselt werden. Mittlerweile sind sieben bis acht Wochen Pause offiziell.GUTE BESSERUNG, LEO!

Luis Suárez

Doppelpack und Kampfgeist. Mit diesen zwei Worten kann man die Leistung von Luis Suárez am heutigen Tage am besten beschreiben. Oft wirkte der Uruguayer zwar glücklos, aber wenn am Ende zwei Tore zu Buche stehen, ist es zu verschmerzen. Note: 2

Neymar Jr.

Aktiv war Neymar Jr. zweifelsohne, dennoch wird seine Leistung am heutigen Tage nicht im Gedächtnis bleiben. Der verschossene Elfmeter und einige unnötige Ballverluste trüben sie in jedem Fall. Sprints und Laufbereitschaft waren aber definitiv vorhanden, das Quäntchen Glück allerdings nicht. Note: 3

Munir el Haddadi (von Minute 10 bis Minute 80)

Heute war die aufstrebende Jugendhoffnung schon etwas besser. Ein Assist und eine indirekte Torbeteiligung stehen zu Buche, insgesamt kommt von Munir allerdings zu wenig Gehärliches. Dennoch war seine Performance heute schon wesentlich vielversprechender und hoffentlich wird sich Munir in der Abwesenheit von Messi ein wenig mehr entfalten. Note: 2-

Sandro Ramírez (ab Minute 80)

Zehn Minuten Spielzeit und einen absoluten Sitzer vergeben, auch ansonsten nicht viel Gefahr. Sandro Ramírez wird das Spiel schnellstmöglich abhaken wollen. Note: 4+

Gerard Gumbau (ab Minute 90)

Drei Minuten reichen nicht, um eine Bewertung abzugeben. Keine Bewertung

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE