Starker Messi führt Barça per Doppelpack zu Sieg in Bilbao

StartLa LigaStarker Messi führt Barça per Doppelpack zu Sieg in Bilbao
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Lionel Messi lieferte bei Barcelonas 3:2-Sieg bei Athletic Bilbao im Nachholspiel eine starke Leistung ab – allerdings mit Schönheitsfehler. Barça drehte beim dritten Auswärtssieg in Serie einen frühen Rückstand und begeisterte durch flüssigen Offensivfußball. 

Der FC Barcelona ging das Nachholspiel im San Mames gegen Athletic Bilbao gegenüber dem 1:0 im Huesca nur minimal verändert an. Antoine Griezmann bekam den Vorzug vor Martin Braithwaite, ansonsten vertraute Ronald Koeman den gleichen Akteuren.

Williams sorgt für kalte Dusche bei Barça

So konzentriert diese es am Sonntag in Huesca gemacht hatten, so schläfrig starteten sie in diese Partie – denn schon nach drei Minuten lag Barça hinten. Iñaki Williams wurde steil geschickt, Clement Lenglet sah hierbei überhaupt nicht gut aus, sodass Williams mühelos flach zur Führung für die Basken einschießen konnte (3.). Der Fehlstart war perfekt, doch um ein Haar hätte Barça postwendend die Antwort gegeben. Über Messi und Griezmann kam die Kugel bei einem schönen Spielzug zu Dest, der im Strafraum jedoch etwas zu unplatziert abschloss und an Unai Simon scheiterte (7.).

Simon zweimal verwirrt – Pedri und Messi sagen Danke

Es entwickelte sich fortan ein flottes Spiel, Dembélé testete Simon mit einem tückischen Aufsetzer als nächstes (13.), ehe sich der Keeper Athletics dann einen Lapsus erlaubte: Eine eigentlich völlig harmlose Flanke fing er nicht ab, de Jong legte diese an der Torauslinie per Direktabnahme in die Mitte auf Pedri, der mühelos ins leere Tor einköpfen konnte, weil Simon komplett im Niemandsland herumstand (14.).

Der Treffer gab Barça Auftrieb, die nun das Geschehen komplett diktierten, während Athletic tief hinten drin stand und auf Konter lauerte. So erarbeitete sich die Blaugrana eine Fülle von guten Aktionen – und schoss kurz vor der Pause das verdiente 2:1, bei dem Simon allerdings erneut alles andere als gut aussah. Messi schickte Pedri auf die Reise, dieser legte Gedankenschnell per Sohle auf Messi ab, der die Kugel mühelos ins kurze Eck schob – weil Simon erneut komplett verwirrt im Niemandsland herumstand und sein Tor nicht deckte (38.).

Um ein Haar hätte Barça vor der Pause sogar das dritte Tor nachgelegt, doch erst scheiterte Griezmann an Simon, dann schob Messi den Ball nach gutem Griezmann-Steilpass Millimeter neben den Pfosten. So blieb es beim 2:1-Pausenstand für das Team von Ronald Koeman.

Barça wackelt, Messi-Tor zählt nicht

Nach dem Seitenwechsel hätten die Hausherren um ein Haar direkt den Ausgleich erzielt, als Williams und Araujo in eine scharfe Hereingabe segelten und diese gemeinschaftlich knapp neben das Gehäuse ter Stegens abfälschten. Wenige Augenblicke später setzte Raul Garcia eine Flanke am zweiten Pfosten daneben. 

In diesen Szenen wackelte Barcelona bedenklich, fing sich aber wieder und setzte auf der Gegenseite die Kugel in die Maschen, doch Messis Flachschuss nach starkem de-Jong-Pass wurde aufgrund einer knappen Abseitsentscheidung aberkannt (54.). Fünf Minuten später wurde es erneut äußerst knapp, diesmal setzte Messi einen Schlenzer von der Strafraumkante in Messi-Manier an den Außenpfosten des linkeren oberen Ecks.

Hier hatte der Athletic Club zweimal richtig Glück, doch kurz darauf machte es Messi genauer: Griezmann bediente den Kapitän der Blaugrana im Strafraum, der per Direktabnahme dem bemitleidenswerten Simon diesmal keine Chance ließ und aus kurzer Distanz unter die Latte traf (62.). 

Zehn Minuten später knallte es aber erneut, wieder traf Messi mit seinem typischen Schuss nur den linken Pfosten (72.). Die Basken ließen derweil die Köpfe hängen, sodass die Katalanen die Partie mühelos zu Ende spielen – eigentlich.

Denn plötzlich beschenkte Messi mit einem unerklärlichen Fehlpass in der eigenen Hälfte die schlafenden Löwen, am Ende schoss Muniain die Kugel sehenswert ins lange Eck und erzielte so völlig aus dem Nichts das 2:3 (90.). Doch mehr sollte nicht passieren, Barça siegte hochverdient mit 3:2 im San Mames und fuhr damit den dritten Auswärtssieg in Serie ein. Dadurch klettert die Blaugrana in der La-Liga-Tabelle bis auf Rang 3 – und hat “nur” noch sieben Zähler Rückstand auf Tabellenführer Atletico Madrid. Allerdings auch zwei Spiele mehr als die Rojiblancos.

 

 

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE