Stimmen | Jordi Alba bedröppelt nach 0:1 gegen Betis: „Ein Rückschritt“

StartLa LigaStimmen | Jordi Alba bedröppelt nach 0:1 gegen Betis: "Ein Rückschritt"
- Anzeige -
- Anzeige -

Jetzt setzt es für den FC Barcelona in La Liga auch unter Xavi den ersten Punktverlust. Im Camp Nou haben die Katalanen am Samstagnachmittag gegen Real Betis 0:1 verloren. Die Stimmen zur Niederlage am 16. Spieltag.

Alba: „In der besten Phase das Tor kassiert“

Jordi Alba über die 0:1-Niederlage: „Wir haben in der ersten Halbzeit großartig gespielt. Es ist ein Gegner, der sehr gut spielt, früh Druck macht. In der ersten Halbzeit sind wir vor das Tor gekommen, hatten klare Chancen, in der zweiten auch mit Abde. Und als wir unsere beste Phase hatten, haben wir das Tor kassiert. Wir müssen uns sehr steigern. Es war heute ein direkter Rivale. Wir haben es nicht geschafft, die drei Punkte einzufahren, müssen jetzt aber weitermachen, denn es steht ein sehr wichtiges Champions-League-Spiel an.“

Missglückte Bayern-Generalprobe: Juanmi bringt Barça erste Pleite unter Xavi bei

…über das, was derzeit schlecht läuft: „Selbst wenn wir Erster wären, würde ich sagen, dass wir besser werden müssen. Wir brauchen mehr Geduld, wenn wir in Ballbesitz sind, vor allem in der gegnerischen Hälfte. Es gab auch Gutes, aber es ist klar, dass wir besser werden müssen.“

…über die nach wie vor schwierige Saison: „Barcelona ist immer dazu verpflichtet, zu gewinnen – vor allem Zuhause. Das tun wir nicht. In dieser Saison tun wir uns auch sehr schwer dabei, auswärts zu gewinnen. Ich bin jedoch davon überzeugt, dass wir das ändern können, denn wir arbeiten gut. Wir bekommen vom Trainer ein neues Konzept mit auf den Weg. Es ist ein Rückschritt, doch wir müssen weiter arbeiten. Ich bin mir sicher, dass die Ergebnisse besser werden.“

Puig: „Sorgt für bitteren Beigeschmack“

Riqui Puig über die Pleite: „In der zweiten Halbzeit hatten wir sehr klare Möglichkeiten. Es sorgt für einen bitteren Beigeschmack, doch wir müssen weiter so spielen und arbeiten. Das Tor wird schon kommen. Heute waren wir glücklos.“

…über den Trainerwechsel, der ihm mehr Einsatzminuten verschafft: „Wir alle wollen spielen, nun bekomme ich Minuten. Ich bin glücklich und fühle mich wieder wie ein Fußballer.“

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.

3 Kommentare

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE