Stimmen | Griezmann: “Wir haben kein gutes Spiel gemacht”

StartLa LigaStimmen | Griezmann: "Wir haben kein gutes Spiel gemacht"
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Nach einem streckenweise schwachen Spiel kommt der FC Barcelona gegen den Athletic Club nicht über ein 1:1 hinaus. Antoine Griezmann zeigte sich im Interview anschließend sichtlich unzufrieden, lobte aber Mitspieler Memphis Depay.

Antoine Griezmann: “Wir haben kein gutes Spiel gemacht, sie [die Spieler des Athletic Club] haben uns sehr gut gepresst. Es ist ein Punkt, den wir mitnehmen, aber wir haben kein gutes Spiel gemacht. Sie hatten klare Chancen, es war schwierig für uns. Es wird bis zum Ende der Saison schwierig werden. Sie haben uns sehr gut gepresst, das hat uns etwas zugesetzt. Als sie müder wurden, konnten wir mehr machen.”

“Ich möchte auch das Spiel in der Abwehr hervorheben, wir konnten uns behaupten, das war letztes Jahr anders.”

“Koeman möchte, dass ich eine führende Rolle spiele, er möchte, dass ich mehr in den Strafraum gehe, ich versuche, der Mannschaft sowohl vorne als auch in der Verteidigung zu helfen.”

…über Memphis Depay: “Memphis ist ein großartiger Spieler, es ist schön, jemanden mit so einem Niveau vorne zu haben. Wir wollen, dass er sich so gut wie möglich innerhalb der Mannschaft fühlt, damit er sein Bestes auf dem Platz geben kann.”

 

Sergio Busquets: “Wir müssen variieren, kurz und lang spielen. Wir wussten, dass wir unsere Chancen haben würden, wenn wir uns aus ihrem Druck befreien könnten. Wir haben es versucht und am Ende haben wir ein Unentschieden erreicht. Wir müssen die positiven Dinge beibehalten und das, was wir nicht gut gemacht haben, verbessern.”

“Es ist schade, dass wir unentschieden gespielt haben, weil wir bis zum Schluss auf Sieg gespielt haben, aber sie sind ein schwieriger Gegner und es ist ein kompliziertes Stadion.”

Ronald Koeman: “Ich bin glücklich über das Auftreten der Mannschaft und über die Reaktion, die sich nach dem Rückstand gezeigt hat, das war etwas positives.”

“Es war ein großartiges Spiel in vielen Bereichen des Fußballs. Ich denke, wir haben es uns zu Beginn der Partie zu schwer gemacht. Sie haben uns stark und gut gepresst. In den ersten 15 Minuten fehlte uns die Gelassenheit. Wir haben [durch Ronald Araujo kurz vor der Pause] ein Tor gemacht [was jedoch zurückgepfiffen wurde], ich weiß nicht, ob es ein Foul war. Wir haben es akzeptiert. Wir müssen die Einstellung hervorheben, besonders nach einem Rückstand. Ich denke, das Unentschieden ist gerecht. Wir hatten Chancen zu gewinnen. Athletic spielte auf einem sehr guten Niveau. Ich bin mit dem Ergebnis nicht unzufrieden.”

über Memphis Depay: “Es war ein großartiges Tor. Er ist immer gefährlich und wartet auf die Möglichkeit, ein Tor zu erzielen.”

über Frenkie de Jong: “Er war sehr wichtig. Er bricht die Linien und spielte einen tollen Pass zu Memphis. Er hat viel Tempo am Ball und hat ein tolles Spiel gemacht.”

über Eric Garcia: “Wir haben es vor dem Spiel erfahren [dass Garcias Großvater am heutigen Tag verstorben ist]. Er ist ein großartiger Profi. Trotz des Verlustes seines Großvaters spielte er ein großartiges Spiel. Wir sind bei ihm und wünschen ihm in seiner persönlichen Situation alles Gute.”

auf die Frage, ob die Gegner nun mutiger spielen, da Messi nicht mehr mit von der Partie ist: “Ja, das ist wahr. Ich spreche nicht gerne immer über denselben Mann, aber wir reden hier über den Besten der Welt. Die Gegner haben mehr Angst, wenn Messi dabei ist. Wenn Leo einen Pass spielt, verfehlt er ihn normalerweise nicht. Man merkt, dass er nicht hier ist. Das wissen wir und das kann man nicht ändern.”

über die verletzungsbedingte Auswechslung von Piqué: “Piqué ist ein wichtiger Spieler, aber Araujo hat sehr gut gespielt, wir haben nicht viel [taktisch] verändert. Ich habe nicht mit Gerard gesprochen, aber wenn es die gleichen Beschwerden sind, die er im Training hatte, denke ich, dass es nichts Ernstes ist und hoffe daher, dass er nächste Woche wieder dabei sein kann. Es hat mich überrascht, was passiert ist, wir müssen es analysieren.”

über Pedri: “Wir müssen Pedri schonen, um Probleme im November oder Dezember zu vermeiden.”

Memphis Depay: “Es fühlt sich wunderbar an, ein Tor zu machen, aber über das Ergebnis bin ich enttäuscht. Ich kann es nicht wirklich genießen, weil wir nicht die drei Punkte geholt haben. Es war ein schwieriges Spiel, aber mein erstes Tor für den Klub zu erzielen, bedeutet mir natürlich viel.”

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE