Stimmen | Jordi Alba: „Wir haben es einfach vermasselt“

StartLa LigaStimmen | Jordi Alba: "Wir haben es einfach vermasselt"
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach dem 1:2 des FC Barcelona gegen Celta Vigo bedauerte Jordi Alba, die Chance auf die spanische Meisterschaft nun endgültig verspielt zu haben. Ronald Koeman indes musste nach der Niederlage erneut Fragen zu seiner Zukunft beantworten und zeichnete ein düsteres Bild, sollte Lionel Messi abwandern. Die Stimmen zum Spiel.

Jordi Alba:

„Es ist schade, wir haben jetzt vier Spiele in Folge nicht gewonnen. Es ist schwer, damit umzugehen. Auch wenn die Mannschaft es versucht hat, sind wir verärgert. Es ist letzten Endes nichts Psychologisches, denke ich. Wir wollten das zweite Tor, wodurch sich mehr Räume öffnen. Die erste Halbzeit war sehr gut. Celta ist praktisch gar nicht vor unser Tor gekommen, hat dann von außerhalb des Strafraums aber getroffen. Wir hatten die Partie ziemlich gut unter Kontrolle und haben uns Chancen erarbeitet. In der zweiten Halbzeit waren wir nicht mehr so gut wie in der ersten, wir sind etwas wild nach vorne gerannt. Celta spielt einen sehr guten Fußball, wir haben uns schwer getan. Dann bekommen wir am Ende mit einer unglücklichen Aktion auch noch das zweite Tor. Wir Spieler sind die Schuldigen, wir haben es einfach vermasselt. Es ist eine Schande.“

…über das möglicherweise letzte Spiel von Lionel Messi im Camp Nou: „Wir hoffen, dass es nicht sein letztes Spiel im Camp Nou war. Das ist eine Entscheidung, die er treffen muss.“

Ronald Koeman: „Die erste Halbzeit war ein Spiegelbild unserer Saison. Wir haben gut gespielt und uns einige Chancen erarbeitet, auf der anderen Seite kommt Celta einmal vor unser Tor und macht den Ausgleich. Es ist mental sehr schwer zu verarbeiten, was ich verstehe. Die zweite Halbzeit war nicht so gut wie die erste. In der zweiten Halbzeit wollten wir das 2:1 erzielen, dann steht es am Ende aber 1:2. Das passiert immer in den Momenten, wenn du weder dieses Glück noch diese Qualität hast, um das 2:1 zu erzielen.“

…über das Ende der Titelträume: „Das Problem ist nicht das heutige Spiel. Wir haben vor allem Zuhause gegen Granada unsere Chance auf die Tabellenführung vergeben und heute auf ähnliche Weise verloren. Am Ende wird es einen Meister geben und das werden nicht wir sein.“

…über Lionel Messis Zukunft: „Wir hoffen nicht, dass es Messis letztes Spiel im Camp Nou war. Es ist eine Frage, die man Leo stellen muss. Der Klub und ich hoffen, dass er bleibt. Er ist nach wie vor der beste Spieler der Welt und hat heute unter Beweis gestellt, dass es unmöglich ist, ohne ihn zu spielen. Er hat 30 Tore in der Liga geschossen. Diese 30 Tore haben der Mannschaft viele Punkte beschert, über viele Jahre hinweg. Denn wenn wir Leo nicht mehr haben werden, wer soll dann die Tore schießen? Wir benötigen mehr Spieler, die Tore erzielen können.“

…über seine Zukunft beim FC Barcelona: „Ich werde darauf nicht antworten. Ich habe gestern gesagt, was ich denke. Es ist nicht nötig, das noch einmal zu wiederholen.“

 

Benjamin Schiffers 

Bastian Quednau
Redakteur und Autor bei Barçawelt sowie bei Film-Rezensionen.de
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE