Stimmen | Koeman: “Das war eine sehr wichtige Woche für uns”

StartLa LigaStimmen | Koeman: "Das war eine sehr wichtige Woche für uns"
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Ronald Koeman lobte nach dem 4:0-Sieg beim FC Granada den konzentrierten Auftritt und die Mentalität seiner Mannschaft. Besonders gefiel ihm die Effektivität und das daraus resultierende gesteigerte Selbstbewusstsein seiner Spieler. Die Stimmen zum Spiel.

Ronald Koeman: “Die drei Punkte sind sehr wichtig für uns, wir kennen unsere Situation in der Liga und wissen, dass wir uns keine Niederlage mehr erlauben dürfen. Das war eine sehr wichtige Woche für uns mit drei Auswärtssiegen in Folge. Ich glaube, wir haben es sehr gut gemacht, haben neun Punkte geholt und dabei sehr gut Fußball gespielt und auch gezeigt, dass wir uns als Mannschaft weiterentwickeln. Wir spielen mit mehr Selbstbewusstsein, gerade im eigenen Ballbesitz, aber wir müssen unsere Torchancen nutzen. Heute haben wir vier Treffer erzielt – das ist sehr gut, genauso müssen wir weitermachen.”

…über Barças aktuelle Form: “Ich bin sehr zufrieden mit unserer Effektivität vor dem Tor. Die Mannschaft hat sich sehr verbessert, das gibt mir viel Zuversicht für die Zukunft. Wir sind sehr überlegen gewesen, haben Ball und Gegner kontrolliert, uns Chancen herausgespielt und in der Defensive keine Gelegenheiten zugelassen. Wir sind aktuell schwer zu schlagen, wenn wir in Führung gehen. Das wird allen Selbstvertrauen geben.” 

…über die Mentalität der Mannschaft: “Die Mannschaft muss in unserer Situation Kampfgeist und Mentalität zeigen, da wir wissen, dass uns wichtige Spieler verletzungsbedingt fehlen. Wir haben in den letzten Spielen ruhiger und konzentrierter gespielt.”

…über die Rollen von Antoine Griezmann und Lionel Messi: “Unsere Stürmer haben verschiedene Eigenschaften und wir versuchen, unseren Spielern in der offensiven Dreierreihe die nötigen Freiheiten für ihr Spiel einzuräumen. Leo Messi lässt sich gerne fallen und versucht in die Tiefe zu spielen, Antoine ist ein anderer Typ als er oder Dembélé, aber wenn man im Strafraum auftaucht, ist das Wichtigste, Tore zu erzielen.”

“Wir brauchen Leo für unser Spiel, seine Bedeutung für das Kreieren von Torchancen und seine Effektivität sind für uns essenziell. Wie ich vom ersten Tag an immer betont habe, hatte ich schon immer ein gutes Verhältnis zu Leo. Er gibt immer sein Bestes.”

…über Samuel Umtiti: “Es ist sehr wichtig, dass wir ohne Gegentor geblieben sind. Die ganze Mannschaft hat sehr gut verteidigt und Samuel hat seit langer Zeit sein erstes Spiel über die vollen 90 Minuten absolviert. Er hat gut gespielt in der Defensive, sein Positionsspiel und seine Aufbauspiel von hinten heraus haben mir gefallen. Er und Oscar [Mingueza, Anm. d. Red.] haben gezeigt, dass sie zurecht in unserer Mannschaft sind.”

…über Frenkie de Jong: “In den letzten Jahren hat Frenkie immer auf der Sechs gespielt, auch bei mir in der Nationalmannschaft. Er hat die Physis, das Dribbling und generell die Qualitäten, um offensiver zu agieren und nicht nur das Spiel von hinten aufzubauen. Ich hoffe, dass er so weitermacht.”

…über Riqui Puig: “Es scheint immer so interpretiert zu werden, wenn ich davon spreche, dass junge Spieler vielleicht bei einem anderen Team mehr Minuten bekommen könnten, als ob ich etwas gegen Riqui hätte, aber so ist es nicht. Ich habe über junge Spieler gesprochen und nicht über Riqui, das stimmt nicht. Wir haben auch Konrad de la Fuente, Junior Firpo, Matheus Fernandes… Wenn ich etwas zu Riqui zu sagen habe, dann sage ich ihm das persönlich. Es kommt immer auf den einzelnen Spieler an und ich denke, dass wir für jeden Spieler nach der besten Option suchen sollten.”

Antoine Griezmann: “Wir wollten unbedingt die drei Punkte einfahren, um unsere Serie weiter auszubauen. Ich bin sehr glücklich darüber, wie die Mannschaft gearbeitet hat und dass wir als Sieger vom Platz gegangen sind. Wir wussten vor dem Spiel, dass uns ein komplizierter Gegner bei schwierigen Platzverhältnissen erwarten würde, aber wir haben von Beginn an sehr gut in die Partie gefunden, sodass wir später das Tempo etwas rausnehmen konnten.”

…über seine beiden Tore: “Beim ersten Tor stand ich nicht im Abseits, deshalb habe ich mir den Ball noch geschnappt. Beim zweiten Treffer hat mir Ousmane den Ball gut aufgelegt und er ging zum Glück rein. In letzter Zeit hatte ich kein Glück vor dem Tor, jetzt sieht es so aus, als ob ich mehr Glück im Abschluss habe. Ich hoffe, dass es so weitergeht.”

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE