Stimmen | Riqui Puig: “Setién hat mir gesagt, dass ich mutig sein soll”

StartLa LigaStimmen | Riqui Puig: "Setién hat mir gesagt, dass ich mutig sein...
- Anzeige -
- Anzeige -

Kontrolle, Ballbesitz, Heimsieg: Der FC Barcelona zeigte sich nach dem 1:0 gegen den FC Granada in Person von Quique Setién und Sergio Busquets zufrieden – richtig happy war derweil Riqui Puig über seinen Einsatz im Camp Nou. Die Stimmen zum Spiel.

Sergio Busquets: “Wir gehen mit guten Gefühlen nach Hause, wir haben solide agiert, sowohl im Angriff, als auch in der Defensive. Wir haben den Ball kontrolliert, haben gut im Pressing gearbeitet. Sie standen sehr tief, der letzte Pass hat manchmal gefehlt, aber der Team-Einsatz war großartig. Es geht nicht ums Vergleichen, jeder Trainer hat seinen eigenen Stil, wie er den Fußball sieht. Wir werden sehen, was der neue Trainer von uns verlangt, wir werden ihn nicht mit dem vorherigen Trainer vergleichen. Wir waren erfreut darüber, was Valverde getan hat und nun sind erfreut darüber, was Quique Setién machen wird.”

“Das Präsidum wollte neue Energie. Wir versuchen das Momentum positiv zu gestalten und wir alle wollen, dass wir um Titel kämpfen.”

Guillermo Amor: “Wir hatten die Chancen, um häufiger zu treffen. Wir haben den Ballbesitz beherrscht. Riqui Puig fügt einen Funken dem Team hinzu. Die Entlassung von Valverde? Manchmal müssen Dinge getan werden und man muss die Verantwortung übernehmen.”

Riqui Puig: “Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich Zuhause debütieren durfte, aber noch wichtiger sind die drei Punkte. Ich möchte mich bei Setién bedanken, dass er mir diese Möglichkeit gegeben hat. Er hat mir gesagt, dass ich sehr mutig sein soll, dass ich pressen soll und keine Bälle verlieren darf. Es geht darum, wie man sich auf dem Spielfeld richtig positioniert – ich bin sehr glücklich über die kollektive Leistung.”

“Setién ist sehr eng zu den Spielern. Er redet viel und gibt uns viele Ratschläge. Ich bin glücklich. Ich respektiere Valverde, kann nichts gegen ihn sagen, er hat mich debütieren lassen, ich habe viel gelernt, bin als Spieler gewachsen. Die Zukunft? Ich freue mich darauf mit Optimismus. Ich werde tun, was von mir verlangt wird – unabhägig davon, ob ich zu Barça B zurück muss oder bei den Profis bleiben darf.” 

Quique Setién: “Ich bin zufrieden. Wir haben viele Dinge gut gemacht, peu à peu verbessern wir uns hoffentlich. Ich hoffe, dass wir künftig flüssiger und vor dem Tor entschlossener agieren. Vielleicht hat uns in der ersten Hälfte etwas die Durchschlagskraft gefehlt. Wir hatten aber Möglichkeiten trotz des Wetters und des trockenen Rasens.”

“Messi hat das getan, was er sein ganzes Leben getan hat. Verpflichtung einer Nummer 9? Werden wir sehen, wir analysieren es. Mehr als 1000 Pässe? Was ich möchte ist Kontrolle und zu verhindern, dass wir den Ballbesitz verlieren und zurücklaufen müssen. Wenn du unerwartet den Ball verlierst, kann dir jeder Gegner weh tun.”

“Busquets ist der Spieler, der das Spiel am besten lesen kann und seine Position versteht. Er und Sergi Roberto haben viele Bälle in der gegnerischen Hälfte erobert. Puig hat das Spiel sehr gut gelesen als er eingewechselt wurde.”

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE