Stimmen zum Spiel gegen Athletic Bilbao: Luis Enrique, Rakitić, ter Stegen und Denis Suárez zum Sieg in San Mamés

StartLa LigaStimmen zum Spiel gegen Athletic Bilbao: Luis Enrique, Rakitić, ter Stegen und...
- Anzeige -
- Anzeige -

Wie erwartet war es trotz des souveränen Sieges gegen Real Betis im Eröffnungsspiel alles andere als einfach, die wichtigen drei Punkte auch in San Mamés gegen Athletic Club zu holen. Schlussendlich gewann Barça mit einer Überzahl an Chancen mit 0:1. Luis Enrique lobte nach dem Spiel seine Jungs und ihren Einsatz gegen die hoch pressenden Spieler von Athletic. Darüber hinaus äußerten sich Ivan Rakitić, Marc-André ter Stegen und Denis Suárez zum Sieg. 

Luis Enrique zum Spiel:

„Es war ein sehr intensives Spiel, was man zu diesem Zeitpunkt der Saison so nicht oft sieht. Aber alle Zutaten in diesem Spiel haben das bereits angedeutet. Wir wussten, dass sie uns hoch pressen würden und uns davon abhalten wollten, den Ball aus unserer Hälfte nach vorne zu spielen. Ich glaube, dass wir am Anfang der ersten Hälfte zu viele Fehler gemacht haben. Wir müssen das nun analysieren, um herauszufinden, ob das auf das Pressing des Gegners oder auf uns zurückzuführen ist. Aber wenn wir ihr Pressing überspielten, fanden wir auch klare Torchancen vor und dann fiel das spektakuläre Tor. Ich glaube, dass wir das Spiel in der zweiten Hälfte kontrolliert haben, besonders in den ersten 30 Minuten. Wir hatten viele Chancen und hätten das Spiel entscheiden müssen. Das Spiel blieb aber weiterhin offen und in den letzten Minuten hat Athletic uns noch mehr unter Druck gesetzt, wie man es erwarten konnte. Ich bin mir aber sicher, dass es ein Ergebnis ist, das uns noch stärker macht. Es ist immer schwer, in San Mamés gegen Athletic zu spielen.“

„Ich hätte mir gewünscht, das Spiel noch mehr kontrolliert zu haben und das vor allem in der Hälfte des Gegners. Hier geht es aber darum, wo man die freien Räume finden kann, ob der Gegner hoch presst usw. Und wenn man anfängt, den Ball hoch nach vorne zu spielen, ist man nicht so präzise. Ich glaube, dass wir gegen so ein starkes Athletic die richtigen Entscheidungen getroffen haben. Wir haben auch aus physischer Sicht sehr viel gegeben, trotzdem denke ich, dass wir das Spiel hätten früher entscheiden müssen. Es war aber eine großartige Leistung unsererseits. Es ist schwierig, jedes Mal den Ball über einen langen Zeitraum zu haben und Chancen zu kreieren. Das wäre natürlich ideal, aber es hängt auch davon ab, wie der Gegner presst. Wir haben gegen eine sehr starke Mannschaft drei wichtige Punkte geholt.“

Ivan Rakitić

„Ich denke, dass es sehr gut ist, wenn man jetzt in der Saison so eine Leistung zeigen kann. Natürlich gibt es einige Dinge, die wir verbessern müssen, wir sind aber dennoch glücklich mit unserer Arbeit. Wir müssen so weitermachen und ich denke, dass wir uns den Sieg verdient haben.“

„Wenn man weiß, dass Athletic uns stark unter Druck setzen wird, ist es wichtig, dass man den Ball schnell in den eigenen Reihen zirkulieren lässt und versucht, sie müde zu spielen. Ich glaube, das haben wir gut umgesetzt. Wir hatten viele Chancen, konnten aber nicht mehr Tore machen. Jetzt steht die Länderspielpause an und danach müssen wir auf diesem Weg weitermachen.“

Marc-André ter Stegen

„Ich glaube, es war genau das Spiel, das man erwartet, wenn man hierher kommt. Es war sehr schwierig, den Ball nach vorne zu spielen. Wir haben es trotzdem versucht und es hat am Ende auch funktioniert. Wir sind glücklich mit dem Ergebnis.“

„Das erste Spiel nach einer Verletzung ist immer kompliziert. Es ist nicht einfach, wieder im Rhythmus zu sein. Ich glaube aber, dass ich über die nächsten paar Spiele noch selbstbewusster sein werde. Es steht auch noch die Champions League an und ich fühle mich sehr gut.“

Denis Suárez

„Ich habe mich sehr gut gefühlt da draußen und es ist immer hart, gegen Athletic in San Mamés zu gewinnen. Wir haben sehr viel Einsatz gezeigt und uns drei Punkte verdient.“

„Man lernt dabei sehr viel, wenn man in solchen Stadien spielt. Ich bin seit meiner Ankunft hier sehr glücklich und der Trainer zeigt sehr viel Vertrauen in mich. Ich denke, dass ich die Antworten dann auf dem Platz liefere.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE