Stimmen zum Spiel gegen Rayo Vallecano

StartLa LigaStimmen zum Spiel gegen Rayo Vallecano
- Anzeige -
- Anzeige -

Das war vielleicht ein knapper Sieg! Doch am Ende sind es solche Spiele, von denen es heißt, mit ihnen gewinne man eine Meisterschaft. Der FC Barcelona setzt sich knapp mit 3:2 auswärts bei Rayo Vallecano durch. Dabei waren die Katalanen bis knapp fünf Minuten vor dem Ende sogar in Rückstand. Ousmane Dembélé und Luis Suárez drehten die Partie mit ihrer individuellen Klasse. Suárez hatte die Mannschaft anfänglich sogar in Führung gebracht, ehe man zwei Gegentore kassierte. Die Stimmen zum Spiel.

Ivan Rakitić

„Wenn es leicht wäre, diese Momente der Unachtsamkeit zu vermeiden, hätten wir es schon gemacht.“

„Es tut aber auch gut, auf diese Art und Weise zu gewinnen.“

Sergio Busquets

„Das waren drei sehr wichtige Punkte nach einer Woche, die allgemein sehr gut war.“

„Rayo hat zwei Angriffe gut genutzt.“

„Wir haben viele Fehler gemacht.“

Jordi Alba

„In den ersten 30 Minuten waren wir gut, aber dann haben wir uns ein bisschen zu sehr zurückgelehnt. Das Team wusste zu reagieren und das wichtigste ist, die drei Punkte geholt zu haben.“

„Wir haben gegen Rayo gelernt zu leiden. Rayo ist ein Team, das guten Fußball spielen kann. Das hat uns in Schwierigkeiten gebracht.“

Ernesto Valverde

„Andere Titelanwärter haben Punkte verloren. Die Spanische Liga ist ein harter Wettbewerb.“

„Wir haben bis zum Schluss gekämpft. Rayo hat ein gutes Team.“

„Dembélé gibt uns viel im letzten Drittel. Im Eins-gegen-eins ist er großartig. Wir erwarten uns eine Menge von ihm.“

 

Anmerkung:

Die Zitate wurden sinngemäß im inhaltlichen Zusammenhang übersetzt, um die Interview-Fragen direkt einzubauen. Sie sind daher nicht als wörtliche Zitate zu verstehen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE