Tata Martino: „Ich will Messi bei 100 Prozent“

StartLa LigaTata Martino: „Ich will Messi bei 100 Prozent“
- Anzeige -
- Anzeige -

Bei der obligatorischen Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den FC Elche sprach Barça-Coach Tata Martino über den kommenden Gegner, Hauptkonkurrent Atlético Madrid sowie über den Rückkehrer Ibrahim Afellay. Hauptthema war wie nicht anders zu erwarten jedoch Superstar Lionel Messi, dessen Trainingsleistungen den Übungsleiter des FC Barcelona frohlocken lassen.

Obwohl er im Spiel gegen den FC Elche noch aussetzen wird, war er wieder einmal das große Thema einer Pressekonferenz. Die Rede ist natürlich von Argentiniens Fußball-Idol Lionel Messi. Tata Martino ist sehr zufrieden mit dem physischen Zustand der Nummer 10 von Barça, was folgende Aussage bestätigt: „Leo ist in einer sehr guten Form zurückgekehrt. Er hatte drei großartige Trainings, benötigt allerdings noch mehr Rhythmus und Arbeit mit dem Ball. Ich möchte, dass er sich wohlfühlt und ein gutes Gefühl mit dem Ball am Fuß bekommt. Ich will einen Messi bei 100%.“ 

Genau aus diesen Gründen wird ‚La Pulga‘ vorerst noch kein weiteres Pflichtmatch für den FC Barcelona absolvieren können. Wann der Ausnahmekönner wieder auf den Platz zurückkehrt, steht noch in den Sternen. Tata Martino verweist dabei auf das persönliche Gefühl von Lionel Messi.

Stressiger Januar für Barça

Im ersten Monat des Jahres 2014 kommen viele Spiele auf den FC Barcelona zu. Ein sehr entscheidendes ist dabei das Spiel gegen den punktgleichen Tabellennachbarn Atlético Madrid im Estadio Vicente Calderón (Anm. 11.01.14, 20:00). Der Barça-Coach warnt davor, jetzt schon an das Spiel in Madrid zu denken: „Wir haben viele wichtige Spiele, nicht nur jenes gegen Atlético. Wir spielen in drei Bewerben um Titel und wollen sie alle gewinnen.“ Trotzdem strich Gerardo Martino die tolle Form der ‚Rojiblancos‘ heraus.
Zum kommenden Liga-Match im heimischen Camp Nou äußerte sich der Argentinier wie folgt: „Sie (Anm. FC Elche) erzielten bereits einige gute Resultate. Es ist theoretisch auch hier möglich, dass wir Punkte liegen lassen.“

Lob für Ibrahim Afellay

Tata Martino stimmt sehr zufrieden, in welchem körperlichen Zustand die Stars des FC Barcelona zurückkehrten: „Ich denke, dass wir vollkommen zufrieden sein können, in welcher Verfassung die Spieler aus ihrem Urlaub kamen. Jeder hat hart trainiert und gearbeitet – sogar im Urlaub. Deswegen denke ich nicht, dass unsere Darbietung nun darunter leiden wird. Wir sind bereit.“ Nicht zuletzt führt der ‚Mister‘ diesen Umstand auch auf das Rotationsprinzip zurück.
Abschließend durfte ein Spieler, der lange Zeit vom katalanischen Scheinwerferlicht verschwunden war, die Früchte seiner harten Arbeit ernten. Dem Trainer des FC Barcelona ist die Rückkehr des Niederländers Ibrahim Afellay offensichtlich aufgefallen. Er teilte ein selten gehörtes Lob an den Flügelspieler aus. „Er ist der Spieler, den wir wollen, und wir müssen seine Weiterentwicklung sicherstellen. Wir sind sehr froh darüber, ihn im Team zu haben.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -