Tito Vilanova vor dem Spiel gegen Betis Sevilla

StartLa LigaTito Vilanova vor dem Spiel gegen Betis Sevilla
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Drei Tage zuvor musste die ganze Fußballwelt um die Gesundheit von Lionel Messi bangen, nachdem sich dieser im Spiel gegen Benfica verletzte. Mittlerweile wissen wir, dass es sich nur um eine leichte Blessur am Knie handelte und dass Messi die Jagd auf den Torrekord von Gerd Müller in den letzten Spielen der Saison fortsetzen kann. Für Tito Vilanova

bestehe auch kein großes Risiko, was den Einsatz von Lionel Messi im Auswärtsspiel gegen Real Betis anbelangt, weshalb Vilanova den Argentinier in den Kader einberufen hat. „Er fährt mit, weil er bereit ist zu spielen. Auch wenn es für Messi auch nur ein geringes Risiko gäbe, würde er nicht mitfahren“, so Vilanova über den derzeitigen Zustand von Messi, der das letzte Training problemlos absolvierte und laut Vilanova auch spielen wird.

„Er hat das Training am Samstag ohne Probleme beendet. Es sind noch einige Stunden bis zum Anpfiff des Spiels und wir werden bis dahin die Situation beurteilen und entscheiden, ob er die ganzen 90 Minuten oder nur einen Teil des Spiels bestreiten wird. Das Wichtigste ist, dass er sich gut fühlt“, bestätigte Vilanova den Einsatz von Messi gegen Betis Sevilla.

Barça bleibt seiner Linie treu

Angesprochen auf den Gegner und dessen Stärken nannte Vilanova den starken Sturm von Betis und den Trainer der Andalusier, Pepe Mel, der Vilanova bereits in der Vergangenheit große Schwierigkeiten bereitet habe. „Mit Pepe Mel als Trainer haben sie es uns immer schwer gemacht, gegen sie zu spielen. Einer meiner schlimmsten Momente in den letzten Jahren auf der Trainerbank von Barça war ein Pokalspiel auswärts gegen Betis (Anm. d. Red.: Betis gewann das Viertelfinal-Rückspiel im Pokal 2010/11 mit 3:1). Wir haben gegen sie in den letzten zwei Auswärtsspielen nicht gewonnen und wir dürfen nicht vergessen, dass sie in dieser Saison bereits Real Madrid geschlagen haben. […] Egal wer bei Betis im Sturm spielt, wir werden deshalb unsere Vorgehensweise nicht verändern.“ Außerdem wünscht sich Vilanova ein offensives Betis, damit sich in Betis‘ Defensive Räume für die eigenen Mannen ergeben.

Auch das andauernde Verletzungspech, das den FC Barcelona seit Beginn der Saison verfolgt, war ein Thema bei der Pressekonferenz. Vilanova meinte, dass sich die Lage zuletzt zwar verbessert habe und es immer weniger verletzte Spieler gebe, jedoch müsse man auch in Zukunft immer mit Verletzten rechnen. „Die Situation, was die Verletzungen angeht, ist zurzeit ganz gut, aber es wird immer einige Spieler geben, die verletzt ausfallen werden. Die Erfahrung zeigt, dass es keinen Sinn macht, zu planen, wann ein Spieler spielt und wann ein anderer. Man muss die Dinge täglich entscheiden. […] Alexis ist viel schneller genesen, als wir es erwartet haben. Er ist fit und wir hoffen, dass er in den kommenden Spielen dabei sein kann, um seinen Spielrhythmus wieder zu finden.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE