Trotz Messi-Doppelpack: Barça spielt nur remis in Eibar

StartLa LigaTrotz Messi-Doppelpack: Barça spielt nur remis in Eibar
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Ein Remis zum Abschluss: Im letzten Saisonspiel am 38.Spieltag trennten sich der FC Barcelona und die SD Eibar leistungsgerecht 2:2. Lionel Messi sicherte sich durch seinen Doppelpack zum sechsten Mal die Pichichi-Krone als bester Torjäger und womöglich auch den Goldenen Ball.

Die Feuertaufe vor dem Finale der Copa del Rey ist nur so halb geglückt: In seinem letzten Saisonspiel in La Liga kam der FC Barcelona nicht über ein 2:2 bei der SD Eibar hinaus. Barça-Leihgabe Marc Cucurella, den die Katalanen wohl im Sommer zurückholen werden, erzielte per Flachschuss das 1:0 für die Basken (20.), doch ein schneller Doppelschlag von Lionel Messi (31. und 32.) drehte die Partie. Messi war von Arturo Vidal respektive Ivan Rakitic jeweils schön in Szene gesetzt worden und blieb beide Male vor Keeper Dmitrovic im Eins-gegen-Eins eiskalt. 

Doch Jasper Cillessen, der schon bei Cucurellas Führungstor nicht die glücklichste Figur abgegeben hatte, köpfte Sekunden vor der Pause aus seinem Tor herauseilend den Ball vor die Füße des ehemaligen Mainzers Pablo de Blasis, der sehenswert aus rund 30 Metern ins verweiste Gehäuse einschoss – ein wunderschönes Tor zum 2:2-Endstand, denn in Halbzeit zwei tat sich auf beiden Seiten kaum noch etwas.

Messi gewinnt Pichichi zum 6. Mal

Messi erzielte durch seinen Doppelpack seine Tore 35 und 36 in La Liga, der Titel des Torschützenkönigs war ihm schon seit Wochen nicht mehr zu nehmen, da Luis Suarez und Karim Benzema mit jeweils 21 Toren mit riesigem Abstand folgen. Damit heimste Messi seinen sechsten Pichichi-Titel ein – womit er den La-Liga-Rekord von Telmo Zarra (ehemals Athletic Bilbao) einstellte. 

In allen Wettbewerben glückten La Pulga in dieser Saison 50 Tore – ein erneuter Meilenstein. Im Rennen um den Goldenen Schuh als bester Torjäger Europas liegt Messi mit seinen 36 Toren aktuell vier Treffer vor Kylian Mbappe (32), der aber mit PSG in der Ligue 1 nächstes Wochenende noch einmal ran darf. Gut möglich also, dass Messi den goldenen Ball damit zum dritten Mal in Folge holt, was einen weitereren Rekord darstellen würde.

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE