Valverde spielt die schwache Darbietung in Prag herunter

StartLa LigaValverde spielt die schwache Darbietung in Prag herunter
- Anzeige -
- Anzeige -

Nach dem zuletzt enttäuschenden Auftritt in der Champions League bei Slavia Prag musste sich Ernesto Valverde den kritischen Fragen der Journalisten stellen. Dabei spielte Valverde die Leistung in Prag herunter. Außerdem lobte er den kommenden Gegner und äußerte sich zur Situation von Carles Aleña.

Auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel in LaLiga gegen Real Valladolid (Dienstag, 21:15 Uhr, live auf DAZN) äußerte sich Barça-Trainer Ernesto Valverde lobend über den kommenden Gegner. Darüber hinaus beantwortete Valverde Fragen zu Samuel Umtiti, Ansu Fati, Carles Pérez und Carles Aleña.

Ernesto Valverde über…

…Real Valladolid:

“Valladolid hat in der bisherigen Saison sehr gute Leistungen gezeigt. Von ihren 14 Punkten haben sie acht in der Fremde geholt. Sie haben gegen Real Madrid, Granada und Atlético Madrid gepunktet. Es wird sicherlich ein schweres Spiel. Letzte Saison haben wir auch nur 1:0 gewonnen. Dort haben sie mit fünf Verteidigern gespielt. Ich weiß nicht, was sie morgen geplant haben. Es ist sehr schwer, gegen Valladolid Tore zu erzielen. Wir hoffen, dass wir gewinnen.” 

…über das vergangene Champions-League-Spiel bei Slavia Prag: “Als das Spiel vorbei war, waren alle etwas ‘down’, weil es fünf Minuten großer Qualen waren – das gleiche wäre auch in Eibar passiert, hätten wir da nur 1:0 geführt. Slavia hatte gute Chancen in der ersten Halbzeit, dort hat ter Stegen sehr gut gehalten. In der zweiten Halbzeit haben wir unsere Chancen nicht genutzt, daher war das Spiel bis zum Ende spannend. Hätten wir die Tore erzielt, würde jetzt niemand über unsere Leistung reden. Die Leute waren von den letzten fünf Minuten überwältigt, das überstrahlte den Rest der Partie. Manchmal musst du auf dem Fußballfeld leiden. Ich glaube nicht, dass das so eine große Sache war.”

…über Marc-André ter Stegens warnende Worte: “Ich respektiere, was Marc gesagt hat. Partien können auf viele verschiedene Arten gelöst werden, aber wie er schon sagte, all das muss man ‘von innen’ lösen, nicht ‘von außen””. [er meint innerhalb der Mannschaft, durch Gespräche im Team, nicht durch öffentliche Äußerungen, Anm. d. Red.]

Zum Thema:

Barca leidet in Prag: Rückschritt oder vielmehr die Fortsetzung einer steten Entwicklung unter Valverde?

…über den Gesundheitszustand von Samuel Umtiti: “Wir müssen das Training abwarten, mehr kann ich dazu im Augenblick nicht sagen.”

…über Ansu Fati und Carles Pérez: “Beide trainieren mit der 1. Mannschaft und sind für morgen einsatzfähig.”

…über Carles Aleñas Situation und eine etwaige Leihe im Winter: “Das müssen wir abwarten. Es stimmt, er hat bisher noch nicht so viel gespielt, wie ich gedacht hatte. Er verdient es [mehr zu spielen], weil er im Training sehr engagiert ist, aber in unserem Mittelfeld gibt es großen Konkurrenzkampf. Er muss bereit sein, wenn sich eine Chance für ihn ergibt zu spielen.”

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE