Valverde spricht über Atlético, Griezmanns Rückkehr und Dembélés Verletzung

StartLa LigaValverde spricht über Atlético, Griezmanns Rückkehr und Dembélés Verletzung
- Anzeige -
- Anzeige -

Barcelonas Trainer Ernesto Valverde sprach auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei Atlético Madrid über das schwere Spiel im Wanda Metropolitano, die Stärken Atléticos, die Verletzung Ousmane Dembélés sowie die Rückkehr Antoine Griezmanns an die alte Wirkungsstätte.

Am Sonntag gastiert der FC Barcelona zum Topspiel bei Atlético Madrid (21 Uhr). Vor dem Schlüsselspiel sprach Ernesto Valverde zu den versammelten Journalisten:

Ernesto Valverde…

…über die letzten beiden Gastspiele im Wanda Metropolitano, die beide 1:1 endeten:

“In beiden Spielen lagen wir zurück und mussten ein Comeback starten, die Spiele verliefen nach einem ähnlichen Muster. Wir hatten die Initiative übernommen, aber dann haben sie uns durch Angriffe Schaden zugefügt. Es könnte wieder so verlaufen.”

…das Spiel bei Atlético Madrid und die Stärken Atletis: “Sie greifen gut an, mit Stärke und Wucht, in der Verteidigung unterstützen sie einander. Sie sind sehr physisch, sie setzen dich stark unter Druck, aus dem man nur schwer herauskommt. Gleichzeitig muss man Geduld haben, den Ball gut laufen lassen und Räume finden. Es ist ein Kompendium aus diesen beiden Dingen: Wir müssen rennen, aber auch aus einem technischen Gesichtspunkt agieren.”

“Ein jedes Spiel in ihrem Stadion ist wichtig für alle. Es ist eines der Schlüsselspiele, wir müssen in guter Verfassung sein. Auswärts läuft unsere Saison nicht sonderlich gut, wir müssen dazu zurückkehren, diese Sicherheit aufzubauen, hinten gut dicht machen und vorne im Angriff konstant sein. Das Spiel ist aus zwei Gründen wichtig: Erstens, weil wir die Tabellenführung zurückgewinnen wollen [Real Madrid ist durch den Auswärtssieg in Alaves auf Platz eins geklettert, Anm. d. Red.], und dann, weil uns das einen wichtigen Stimmungsschub bis zum Ende des Jahres geben wird.”

…über die Leistungen Barças: “Wir stehen da, wo wir stehen – aufgrund der Dinge, die wir bis hierhin gemacht haben. Warum sollte man ein Kapital also auslassen? Es ist wahr, dass wir Fehler gemacht haben, aber wir haben auch manches gut gemacht, sonst wären wir nicht Tabellenführer in der Champions League und bis dato in der Liga. Wir gehen unseren Weg weiter.”

…über Ousmane Dembélé: “Ich habe mit ihm gesprochen, nach dem Spiel war er sehr mitgenommen, jetzt ist er ruhiger. Wir haben ihn zuletzt stark verbessert gesehen. Es ist richtig, dass er, als er vor zwei Jahren zu uns kam, sich erst anpassen musste. Doch nun ist es viel besser, er war ruhig, guter Laune, hat gut trainiert. Das [die Verletzung] kommt zur Unzeit und ist sehr unerwartet. Es ist für uns eine schwerwiegender Ausfall. Wir werden versuchen, ihn mit Spielern aus der zweiten Mannschaft zu kompensieren.”

“Ich bin kein Spezialist bezüglich Muskelfasern. Ich denke aber, dass alles von seiner ersten Verletzung kommt, als er einen großen Eingriff hatte. Aber konkret weiß ich es nicht.”

…über Antoine Griezmanns Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: “Es ist ein hartes und emotionales Spiel für ihn. Er hat bei Atlético alles gegeben, er hatte großartige Spielzeiten. Es [der Empfang samt Pfiffen] darf uns nicht beeinflussen, genausowenig wie ihn. Wir sind es gewohnt, in einer schwierigen Atmosphäre zu spielen.” 

…über Samuel Umtiti: “Vor dem Spiel gegen den BVB gabe es viele Fragen, er hat aber großartig gespielt, eine tolle Reaktion gezeigt. Wir sind sehr zufrieden mit dem von ihm gezeigten Niveau. Seine Erholung zwischen den Spielen ist auch gut, er zeigt gute Leistungen und wir hoffen, dass es so weitergeht.”

…über Ivan Rakitic: “Es ist eine klare Möglichkeit, dass er spielen wird. Er bringt Balance in die Mannschaft, nach vorne und nach hinten. Er hat dieses Jahr weniger gespielt, es gab ein paar Wechsel, aber es kann immer sein, dass er eingesetzt wird.”

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE