Valverde über den Clásico: “Wir sollten es den Schwarzmalern zeigen”

StartLa LigaValverde über den Clásico: "Wir sollten es den Schwarzmalern zeigen"
- Anzeige -

Die Länderspielpause ist vorbei, der FC Barcelona reist zum Gastspiel nach Eibar. Auf der Pressekonferenz sprach Barça-Trainer Ernesto Valverde über den kommenden Gegner, die Fitness von Jordi Alba und Samuel Umtiti sowie die prekäre Lage rund um den Clásico, der verlegt werden könnte.

Ernesto Valverde sprach auf der Pressekonferenz vor dem Ligaspiel gegen die SD Eibar über den Gegner, die Termin-Probleme beim Clásico sowie verschiedene Spieler.

Ernesto Valverde…

…über die SD Eibar und ihre Stärken: “Ihre offensichtlichsten Waffen sind Druck und Intensität. Das machen sie sehr gut, sie verkomplizieren das Leben eines jeden Teams, sie spielen mit Risiko, aber kontrolliert.”

…über die Situation vor dem Spiel: “Ob wir um 13 Uhr spielen oder nicht, ob wir einen Tag früher anreisen oder nicht… was mir am meisten Sorgen bereitet, ist das Spiel. Wir brauchen Punkte, da wir in der Tabelle nicht Erster sind. Wir hatten [Anfang der Saison] eine schwere Zeit. Mir gefällt, dass wir eine Reaktion gezeigt haben. In einer Saison gibt es immer wieder Phasen, in denen die Dinge für dich nicht gut laufen – die Fähigkeit, nach Rückschlägen aufzustehen, ist das Wichtigste. Und wir wussten, wie man das macht. Auch jetzt wieder. Wir wären gerne Tabellenführer, aber wir sind es nicht, weil wir in einigen Spielen versagt haben.”

…über die Situation rund um den Clásico, der aufgrund der Massenproteste in Barcelona und Katalonien verlegt werden könnte: “Es stimmt, dass viel über dieses Spiel gesprochen wird. Es ist wahr, dass es einen Plan gab, zuerst in Madrid zu spielen. Wir haben am Mittwoch davor ein Spiel in Prag, wir müssen wieder reisen. Wir sollten auch den Kalender und die Fans respektieren. Das Normale ist, in unserem Stadion zu spielen. Aber bis zu dieser Partie sind es noch neun Tage.

Diese Woche ist außergewöhnlich in Barcelona, aber es ist noch Zeit. Wir hoffen, in unserem Stadion spielen zu können. Es wird zu viel über dieses Spiel gesprochen. Am 1. Oktober [dem Tag des Unabhängigkeitsreferendums, Anm. d. Red.] spielten wir in unserem Stadion, dann spielten wir gegen Atlético, jeder erwartete ein dramatisches Spiel und nichts geschah, die Fans benahmen sich normal. Wir hoffen, dass das Gleiche hier passieren wird. Es gibt noch Spielraum. Wenn das Spiel morgen wäre okay… aber es sind noch neun Tage.

Ich sehe es als eine Chance für viele Menschen hier, für unsere Fans, für viele Menschen in der Gesellschaft. Jeder glaubt, dass sich die Dinge in diesem Spiel [negativ] entladen werden… aber es ist eine gute Gelegenheit zu zeigen, dass man das Spiel problemlos abhalten kann. Mit Anstand kann alles funktionieren. Vor allem, um es den Schwarzmalern zu zeigen, die sagen, dass man dieses Spiel nicht abhalten kann.”

…über Samuel Umtiti: “Er trainiert seit Anfang der Woche normal mit. Wir denken, dass er bald das medizinische grüne Licht bekommt.”

…Jordi Alba: “Letztes Mal [gegen Sevilla] war es noch etwas früh, doch jetzt ist er wieder einsatzfähig und bereit.”

…über Jean-Clair Todibo: “Er ist ein junger Spieler, der uns in der Zukunft noch weiterhelfen wird. Wir erhoffen uns viel von ihm, er ist ein toller Spieler mit guten körperlichen Fähigkeiten. Es ist schwierig, bei Barça zu spielen, doch er lernt sehr schnell.”

 

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE