Volle Konzentration auf Osasuna

StartLa LigaVolle Konzentration auf Osasuna
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Bereits drei Tage nach dem kräfteraubenden Auswärtsspiel in Málaga muss der FC Barcelona gegen den 18. der Primera División, CA Osasuna, ran. Im letzten Heimspiel gegen den Klub aus Navarra gewann Barça sensationell mit 8-0 – mit einem herausragenden Lionel Messi, der drei Mal einnetzte. Alles andere als gut läuft es für Osasuna in diesem Jahr. Nach 20 Spielen und 18 Punkten auf dem Konto befindet sich Osasuna seit Saisonanfang im Abstiegskampf. Neben der viertbesten Defensive weist Osasuna mit nur 16 Toren die schlechteste Offensive der Liga auf, was auch der Hauptgrund für den schlechten Tabellenplatz ist. „Sie haben eine sehr solide Defensive und sie befinden sich auf einem guten Weg nach oben. Wir hatten gerade ein anstrengendes Spiel mitten in der Woche und ich denke nicht, dass es ein einfaches Spiel werden wird. Aber grundsätzlich glaube ich, dass wir bereit sind, unser Maximum zu geben“, sprach Jordi Roura

zu den Medien.

Ein Faktor, der sich für die Katalanen als Problem darstellen könnte, ist die Verfassung der Spieler nach dem Spiel gegen Málaga am letzten Donnerstag. Nur drei Trainingseinheiten hatte die Mannschaft zur Verfügung und es bleibt bis zum Spiel gegen Osasuna ungewiss, ob die Spieler körperlich fit sind. Dem Pokal-Hinspiel gegen Real Madrid am kommenden Mittwoch wollte Roura noch keine große Beachtung schenken. Man müsse von Spiel zu Spiel schauen und sich auf den nächsten Gegner konzentrieren. „Wir müssen jedes Spiel so angehen, wie es kommt, unabhängig davon, wie wichtig das Spiel gegen Real Madrid ist. Wir konzentrieren uns jetzt ausschließlich auf Osasuna.“

Respektvoller Empfang für Valdés

Aufgrund einer Erkältung musste José Manuel Pinto das gestrige Training auslassen und im Fitnessstudio arbeiten. Ob Pinto für das Spiel gegen Real Madrid fit sein wird, ist unklar. Für Víctor Valdés erwartet sich Roura, dass ihm die Fans einen warmen und respektvollen Empfang bereiten werden, wie es schon immer der Fall war vor Valdés‘ Bekanntgabe, dass er seinen 2014 auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird.

Am Tag zuvor beantwortete Vizekapitän Xavi Hernández die Fragen der Journalisten über die kommenden Partien gegen Osasuna und Real Madrid sowie seine Zukunft bei Barça. Ganze drei Mal innerhalb von vier Wochen kommt es zum Aufeinandertreffen der Erzrivalen FC Barcelona und Real Madrid, zwei Mal davon im Halbfinale der Copa del Rey. Ungeachtet des schlechten Saisonstarts der Madrilenen und der negativen Schlagzeilen in den spanischen Medien – allen voran die Real Madrid nahestehende Marca – dürfe man Real Madrid nie unterschätzen. „Diese Spiele sind immer unberechenbar. Wir sind in einer wirklich guten Verfassung, um uns mit Real zu messen, aber im Fußball kann alles passieren und besonders gegen Real Madrid. Sie werden auf einige wichtige Spieler verzichten müssen, aber trotz allem sind sie Real Madrid und ich bin mir sicher, dass sie sich gut schlagen werden. Abgesehen von ihrer derzeitigen Situation sind sie ein sehr gefährlicher Gegner“, so der Mittelfeldspieler über das kommende „El Clásico“. Das erste Spiel findet auswärts im Estadio Bernabéu statt, wo man besonders aufpassen und jegliche Fehler vermeiden müsse. „Man muss vorsichtig sein und darf sich keine Fehler erlauben, denn Real Madrid weiß, wie man aus den Fehlern der Gegner Kapital schlagen kann. Der Schlüssel zum Erfolg ist, im Bernabéu so viel Tore wie möglich zu erzielen und dann alles im Camp Nou klar zu machen.“ Von der Nachricht über seinen guten Freund Iker Casillas sei Xavi besonders erschüttert. Casillas sei das Herz der Mannschaft und seine Verletzung (Anm. Casillas brach sich die linke Hand und wird voraussichtlich für zwei Monate ausfallen) sei ein schwerwiegender Verlust für Real Madrid und die spanische Nationalmannschaft. Wie stark die Verletzung von Casillas Real Madrid schwächen wird, bleibt abzuwarten, da sich der fünffache Welttorhüter in letzter Zeit mit der Rolle des Ersatztorhüters begnügen musste.

Xavi verlängert für weitere drei Jahre

Ein Sieg gegen Osasuna wäre nach der Niederlage gegen Real Sociedad besonders wichtig. Auch müsse man für die nächsten Spiele die Effektivität vor dem Tor steigern, was hauptsächlich dafür verantwortlich ist, dass man in den letzten Spielen immer Probleme bekam. „Nach unserer Niederlage im Anoeta (Anm. Stadion von Real Sociedad) wollen wir in der Liga wieder auf die Siegerstraße zurückkehren und am Sonntag haben wir unsere erste Chance. […] Wir müssen im Sturm einfach viel effektiver sein und unsere Spiele früher entscheiden. Ich denke, dass wir derzeit auf einem guten Level spielen und wir genießen es zurzeit sehr.“ Besonders erfreulich ist die Nachricht, dass Xavi am Montag seinen Vertrag für weitere drei Jahre verlängern wird. „Ich würde es lieben, hier für viele Jahre zu bleiben. Die Entscheidung liegt beim Trainerstab. […] Wir werden sehen, wie lange mein Körper durchhalten wird, aber zurzeit kommt mir der Spielstil der Mannschaft sehr entgegen.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE