Vorschau | Aufsteiger Getafe empfängt FC Barcelona

StartLa LigaVorschau | Aufsteiger Getafe empfängt FC Barcelona
- Anzeige -
- Anzeige -

Der erste Härtetest der Saison gegen Juventus Turin wurde mit Erfolg bestanden. Nach diesem starken Gegner steht dem FC Barcelona an diesem Samstag um 16.15 Uhr ein vermeintlich schwaches Team gegenüber, nämlich der FC Getafe. Der 1983 gegründete Madrider Vorstadtklub ist nach dem Abstieg in der Saison 2015/16 wieder in die höchste Spielklasse Spaniens aufgestiegen. Alle Infos rund um das Spiel findet ihr in diesem Artikel.

Die nächsten zwei Wochen werden für den FC Barcelona nicht gerade einfach. Die Belastung nimmt aufgrund der englischen Wochen und auch wegen der Champions League immer mehr zu. Nach dem heutigen Spiel empfängt der FC Barcelona am kommenden Mittwoch Eibar bei sich im Camp Nou, worauf in Abständen von drei bis vier Tagen ein Auswärtsspiel gegen Girona und Sporting Lissabon folgen. Über Rotation und diverse andere Themen äußerte sich Valverde vor dem Spiel. 

Valverde vor dem Spiel über…

…Dembélé und seine Einstellung:

„Er verbessert sich ständig. Er braucht noch etwas Zeit, um sich an das Team anzupassen. Aber er macht sich gut. Offensichtlich ist, dass er sich an eine Spielidee gewöhnen muss, die sich von der in Dortmund unterscheidet. Auch wenn es Ähnlichkeiten zu seinem Spiel in Dortmund gibt.“

…das Ziel für die nahe Zukunft und Getafe: „Wir müssen unsere jetzige Form beibehalten. Zumindest für die nächsten Tage. In dieser Woche müssen wir neun Punkte holen. Getafe ist gefährlich bei Standards und es wird hart.“

…Rotation: „Die Form der Spieler spielt keine Rolle. Wenn sie eine Pause brauchen, bekommen sie eine.“

…den Unterschied zum Spielstil der vergangenen Saison, insbesondere die Ecken: „Der Spielstil ist sehr ähnlich. Ich denke, es ist noch zu früh, um über Veränderungen im Spiel zu reden. Wir arbeiten erst seit einem Monat zusammen. Es ist noch nicht genug passiert, um irgendeine Art von Fazit zu ziehen. Es ist wahr, dass das Team früher mehr kurze Ecken gespielt hat, vielleicht auch wegen Neymar. Andere Teams wussten, dass wir Ecken kurz ausführen. Aber wir müssen versuchen, sie zu überraschen.“

Formcheck

Der FC Barcelona ist in dieser Saison weiterhin ungeschlagen. Das 3:0 gegen Juventus war ein großer Erfolg der gesamten Mannschaft, bei dem sich vor allem Iniesta und Messi hervortaten. Aber auch andere wichtige Spieler scheinen ihre gute Form wiedergefunden zu haben. Viel hängt immer noch von Lionel Messi ab, der in den letzten drei Spielen sieben Tore geschossen hat. Insgesamt ist die Mannschaft auf einem guten Kurs, auch wenn es natürlich noch einiges zu verbessern gibt. Gerade die Tatsache, dass man bisher kein einziges Gegentor bekommen hat, dürfte viele Anhänger erfreuen.

Der FC Getafe steht momentan mit vier Punkten auf dem elften Platz. Gegen Bilbao gab es ein Unentschieden, worauf man im nächsten Spiel dem FC Sevilla mit 1:0 unterlag. Im letzten Spiel gewann Getafe gegen Leganés mit 2:1. Alles in allem ein Start in die Liga, der angesichts der starken Gegner in Ordnung ist. Berechtigte Hoffnung auf einen Punkt darf man sich gegen Barça allerdings nicht machen. Dennoch sind solche Auswärtsspiele schwierig, und der FC Barcelona hat in solchen Spielen schon oft Punkte liegen lassen. 

Die Mannschaft

Nominiert ist derselbe Kader wie für das Spiel am Dienstag. Nicht dabei sind also nach wie vor Paco Alcácer, Digne, Aleix Vidal sowie Vermaelen und Rafinha. Auch Arda Turan erholt sich derweil von einer Verletzung. Angesichts der kommenden Spiele und des Gegners werden einige Spieler geschont. So könnte Mascherano für Umtiti oder Piqué in die Startelf rücken, ebenso wie Paulinho oder Gomes für Iniesta eingesetzt werden könnten. In der Offensive ist wohl wieder damit zu rechnen, dass Messi von Beginn an spielt und auch Dembélé wird mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder auflaufen, um Erfahrung auf dem Feld zu sammeln.

 

 

 

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE