Vorschau: FC Barcelona – Rayo Vallecano

StartLa LigaVorschau: FC Barcelona - Rayo Vallecano
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Nachdem am Dienstag gegen Milan Geschichte geschrieben wurde und man mit dem heroischen Comeback und einem 4:0-Sieg doch noch ins Viertelfinale einzog, geht es am Sonntag (17.03.2013 – 21:00 Uhr) gegen Rayo Vallecano mit LaLiga weiter. Xavi, der das Spiel gegen Milan mit Oberschenkelschmerzen beendete, wird mit Sicherheit fehlen. Víctor Valdés ist nach wie vor gesperrt.

Die genauen Daten zur Begegnung, wissenswerte Fakten und der Spielbericht des Hinspiels sind wie immer hier zu finden.

Daten zur Begegnung

Anpfiff: 17.03.2013 – 21:00 Uhr

Schiedsrichter: González González

Stadion: Camp Nou

Kader

Jordi Roura kann fast auf den gesamten Kader zurückgreifen. Xavi, der das Spiel gegen Milan mit Schmerzen beendete, wird aus Sicherheitsgründen nicht mitwirken. Víctor Valdés fehlt weiterhin gesperrt. Marc Bartra erhielt kürzlich das medizinische OK und ist wieder einsatzfähig. Ein Einsatz ist auch gar nicht so unrealistisch, da Puyol unter der Woche bekanntlich mit Knieproblemen kämpfte und eventuell Piqué oder Mascherano wieder einmal eine Pause erhalten könnten.

Gesamtbilanz gegen Rayo Vallecano

Zu erwähnen ist hier als allererstes, dass es gegen die Mannen von Rayo Vallecano noch nie ein Duell gab, welches außerhalb der Primera División stattfand. Letzte Woche gegen La Coruña war diese Gegebenheit ebenfalls vorhanden. Das sonntägliche Spiel ist das 28. in der Geschichte dieses Vereins-Duells.

Die Gesamtbilanz sieht für die Blaugrana wie folgt aus:

  • 27 Spiele
  • 15 Siege
  • 8 Unentschieden
  • 4 Niederlagen
  • Torverhältnis 77:24

Die letzten zehn Duelle

Von den letzten zehn Aufeinandertreffen konnte der FC Barcelona fünf siegreich beenden, drei Siege gingen an Rayo und zwei Mal trennte man sich remis. Man muss allerdings anmerken, dass es vor den zwei Begegnungen in der vergangenen Saison, welche der FC Barcelona mit 4:0 (Heimsieg) bzw. 7:0 (auswärts) gewann, neun Jahre lang keine Begegnung zwischen diesen beiden Mannschaften gab. Heuer gewann Barcelona das Hinspiel in LaLiga auswärts klar mit 5:0.

Interessantes am Rande

Puyol beim Abklatschen

Mit Rubén Martínez (2002-2007 – Barcelona B), José Manuel Casado (Barcelona C), Sergio Rodríguez (2003-2006 – hatte sogar Einsätze im ersten Team) und Roberto Trashorras (1993-2003) spielen vier Akteure bei Rayo, die eine Barcelona-Vergangenheit besitzen.

Spielbericht des Hinspiels: Rayo – Barcelona

Endstand vs. Rayo auswärts

Bildquelle: fcbarcelona.com

Am Ende gewinnt der FC Barcelona mit 5:0 bei Rayo Vallecano. Die Katalanen glänzten nicht so sehr durch ihre Leistung, sondern vielmehr durch ihre Chancenauswertung. Die Effizienz, die sie bis dato in ihren Spielen vermissen ließen, war heute vorhanden.

Spielbericht

Rayo versteckte sich anfänglich nicht, schon nach knapp einer Minute gab man den ersten Schussversuch in Richtung Valdés ab. Bereits nach neun Minuten hatten die Gastgeber drei Eckbälle auf ihrem Konto, allerdings waren alle relativ ungefährlich. Nach 20 Minuten gab es dann den ersten nennenswerten Schussversuch des FC Barcelona. Léo Messi setzte den Ball allerdings neben das Tor. In der gleichen Minute war es dann allerdings soweit, der erste Treffer für die Katalanen war zu verbuchen. Cesc Fàbregas spielte David Villa frei und dieser schob abgebrüht ein. Knapp zehn Minuten später bediente Xavi Cesc mit einem schönen Pass, allerdings reagierte der Rayo-Torwart Ruben gut und konnte somit das zweite Gegentor verhindern. Danach gab es noch eine Standardsituation für Messi. Dieser zirkelte einen Freistoß aus spitzem Winkel allerdings am Tor von Rayo vorbei. Drei Minuten vor Schluss gab es noch einen Angriff von Rayo, danach war auch schon Halbzeit.

Im zweiten Durchgang ging es munter los. Lionel Messi kam in Minute 48 zu seinem ersten Treffer seit 138 Minuten. Pedro setzte sich auf dem rechten Flügel entschlossen durch, passte den Ball zu Montoya und dieser gab ihn dann an Messi weiter, welcher mittig abschloss. Doch gleich eine Minute später kam Rayo nach einer Freistoßgelegenheit zum Abschluss. Auch die darauf folgende Ecke war nicht ungefährlich. Nur fünf Spielminuten später gab es einen Schuss aus rund 45 Metern auf das Tor von Vìctor Valdés. Dieser musste sich strecken, da der Ball nicht weit ersichtlich neben das Tor ging. Auch in der 61. Minute wurde Valdés erneut geprüft, bestand allerdings nach einem weiteren Rayo-Schuss mit Bravour. Wenig später kam Messi nach einem Abwehrfehler zum Abschluss, sein Lupfer misslang ihm allerdings. In Minute 79 fiel schließlich das 3:0 durch Xavi. Alba gab den sehenswerten Assist. Nur eine Minute später kam auch noch Cesc Fàbregas nach einer schönen Pedro-Flanke zu seinem Treffer. Den Schlusspunkt setzte erneut Léo Messi, nach einem Lupfer von Fàbregas umkurvte er Ruben und schob locker ein.

Aufstellungen

Rayo Vallecano: Ruben – Tito, Rodri, Amat, Casado – Jose Carlos, Javi Fuego, (C) Piti, Chori – Delibasic, Leo

FC Barcelona: Valdés – Montoya, Song, Adriano, Alba – Busquets, (C) Xavi, Fàbregas – Messi, Villa, Pedro

Bank

Rayo Vallecano: Gálvez, Adrián, Dani, Nickie Billie, Trashorras, Lass, Franco Vázquez

FC Barcelona: Pinto, Alves, Bartra, Dos Santos, Iniesta, Tello, Alexis

Wechsel

58´ Lass kommt für (C) Piti (Rayo); 63´ Alexis kommt für Villa (Barcelona); 67´ Billie für Casado; 74´ Vazuqez kommt für Leo (Rayo); 81´ Bartra kommt für Alba (Barcelona); 84´ Dos Santos kommt für (C) Xavi (Barcelona)

Tore

 20´ Villa – 0:1; 48´ Messi – 0:2; 79´ Xavi – 0:3; 80´ Fàbregas – 0:4; 89´ Messi – 0:5

Statistiken

Ballbesitz: 45 zu 55%

Torversuche/aufs Tor: 16/4 zu 13/9

Pässe/gespielt: 341/206 zu 431/296

Fouls: 18 zu 14

Gelbe Karten: 5 zu 1

Eckdaten

27.10.2012

Campo de Fútbol de Vallecas

Primera División

Hinrunde

9. Spieltag

Rayo Vallecano – FC Barcelona

 

Visca el Barça!


{loadposition google}

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE