Vorschau | FC Getafe – FC Barcelona: Debüt für Murillo?

StartLa LigaVorschau | FC Getafe - FC Barcelona: Debüt für Murillo?
- Anzeige -

Das Jahr 2019 hat begonnen und nun steht auch endlich schon das nächste Spiel für den FC Barcelona an. Der FC Getafe empfängt die Katalanen in Madrid. Dabei steht Murillo zum ersten Mal im Kader und auch zwei weitere Spieler sind nach ihren Verletzungen zurückgekehrt. Darüber hinaus hat sich Valverde vor dem Spiel zum Gegner und auch zu seinem jetzigen Vertrag geäußert.

2019 soll mit einem Sieg eingeleitet werden. In den letzten 13 Jahren hat Barça tatsächlich nur eins seiner ersten Spiele im neuen Kalenderjahr verloren, unter den restlichen zwölf befinden sich sieben Siege und vier Unentschieden. Die Chancen stehen daher nicht schlecht, auch wenn Getafe nicht unterschätzt werden darf.

Der Kader: Murillo zum ersten Mal dabei

Folgende Spieler wurden einberufen: Ter Stegen, Semedo, Piqué, Rakitic, Busquets, Denis, Coutinho, Arthur, Suárez, Messi, Dembélé, Cillessen, Malcom, Lenglet, Murillo,  Alba, Roberto, Aleñá und Vidal. Verletzt sind weiterhin Samuel Umtiti, Vermaelen, Samper und Rafinha, während der einsatzbereite Munir von Valverde nicht berücksichtigt wurde.

Somit könnte Murillo zu seinem ersten Einsatz für seinen neuen Verein kommen. Dass er in der Startelf steht, ist jedoch unwahrscheinlich, da Lenglet bisher solide gespielt hat. Um das erste Spiel des neuen Jahres zu gewinnen, wird Valverde aller Voraussicht nach die bestmögliche Aufstellung bieten. Fraglich ist, ob auf dem linken Flügel Coutinho oder so wie in den letzten Spielen Dembélé auflaufen wird. Von den Leistungen her müsste der Coach wohl wieder auf den jungen Franzosen setzen. Im Übrigen stehen nach langer Zeit wieder Malcom und Sergi Roberto zur Verfügung. 

Valverde vor dem Spiel

„Getafe ist sicherlich ein gutes Team, um in das neue Jahr zu starten. Wir wissen, dass sie viel von uns abverlangen können, wie auch letztes Jahr. Getafe ist eins dieser Teams, die versuchen, uns an unserem Spiel zu hindern. Sie sind ein starker, unangenehmer Gegner, der viel Druck ausübt und mit viel Leidenschaft und Überzeugung spielt. Das kann man auch an der Tabelle sehen, in der sie momentan um die Plätze für die Europa League kämpfen. Wenn wir gewinnen wollen, müssen wir wirklich sehr hart arbeiten.   ”

„Jeison Murillo wird mit der Zeit immer besser. Die Idee hinter seiner Verpflichtung war, dass wir mit ihm jemand haben, der sofort zur Verfügung steht. Wir haben das Spiel gegen Getafe und dann eins am Donnerstag. Er trainiert hart und kennt die Liga. Er kann schon im nächsten Spiel auflaufen.”

„Mein Vertrag beläuft sich auf zwei Jahre und optional auf ein weiteres Jahr. Der Ausgang dieser Saison wird darüber entscheiden, ob ich beim Verein weitermachen werde. Wenn die Dinge gut verlaufen und jeder glücklich ist, dann wird es ein weiteres Jahr geben.” 

Formcheck

Der FC Barcelona steht auf dem ersten Tabellenplatz und will seine Führung ausbauen. Die letzten Spiele zeigen einen deutlichen Aufwärtstrend auf. Am erfreulichsten ist wohl, dass die letzten vier Ligaspiele alle ohne Gegentor endeten. Ein Sieg heute ist von großer Bedeutung, denn die zwei hartnäckigsten Verfolger, Sevilla und Atlético Madrid, treffen aufeinander und könnten beide Punkte liegen lassen.

Getafe befindet sich momentan auf Tabellenplatz Sieben und hat in den letzten neun Spielen nur einmal verloren. Nach Atlético Madrid (12) ist Getafe das Team mit den wenigsten Gegentoren (13). Messi und Co. werden daher viel Geduld brauchen und müssen jede Chance nutzen. Geht Getafe in Führung, könnte es ein sehr unangenehmes Spiel gegen einen defensiv starken Gegner werden. In der Offensive hat Getafe seine Schwäche und setzt auch mehr auf Konter als auf Ballbesitz. Der beste Torschütze im Team ist Jorge Molina mit fünf Treffern. 

Was für eine Partie erwartet ihr und wer würde bei euch in der Startelf stehen? 

 

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE