Vorschau | Girona empfängt Barça zum katalanischen Derby

StartLa LigaVorschau | Girona empfängt Barça zum katalanischen Derby
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Nach der Niederlage gegen Sevilla im Pokalspiel unter der Woche reisen die Spieler des FC Barcelona zum Nachbarverein FC Girona. Das katalanische Derby ist ein besonderes Ereignis und kann auch spielerisch einiges bieten. So gab es im Hinspiel im Camp Nou ein 2:2, doch diesmal wollen Messi und Co. keine Punkte liegen lassen.

Der Kader: Messi wieder dabei

Um einen sicheren Sieg einzufahren, setzt Valverde auf folgende Spieler: Ter Stegen, Semedo, Piqué, Rakitic, Busquets, Denis, Coutinho, Arthur, Suárez, Messi, Cillessen, Malcom, Lenglet, Alba, Prince, Roberto, Aleñá, Vidal, Vermaelen. Unberücksichtigt sind Samper und Murillo geblieben, während Rafinha, Umtiti und Dembélé weiterhin verletzt sind. 

Nachdem Lionel Messi im letzten Ligaspiel nur von der Bank kam und gegen Sevilla sogar gar nicht im Kader stand, wird er nun mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder in die Startelf zurückkehren. Dasselbe gilt für die zuletzt geschonten Spieler wie Suárez, Coutinho, Alba und Busquets. Semedo könnte wieder auf seiner Position des Rechtsverteidigers auflaufen und im Mittelfeld wäre Aleñá sicherlich wieder eine Option. Das junge Talent hat sich bereits gegen Leganés gut geschlagen und auch gegen Sevilla hinterließ der Spanier, gemessen an seinen Mitspielern, noch einen guten Eindruck. 

Valverde über…

… de Jong: „Er ist jung und das muss man berücksichtigen. Aber er ist ein Spieler, der unser Spiel bereichern und wichtig für uns sein kann. Alles hängt von seinen Leistungen in der Zukunft ab und er wird sich anpassen müssen, auch wenn er von einem Klub mit einer ähnlichen Philosophie kommt.”

…Rotation: „Diese Entscheidungen liegen beim Trainer. Er ist derjenige, der seine Spieler am besten kennt und weiß, wie sie sich fühlen. Ich habe diese Entscheidungen getroffen, weil ich immer das tue, was ich am besten für das Team und die Spieler halte.”

…das Spiel und die Liga: „Es ist ein wichtiges und kompliziertes Spiel. In einem Derby gibt es immer mehr Energie und Aufregung. Die Spiele werden entscheidender und wir müssen diese Partie gewinnen. Unsere größten Konkurrenten sind Atlético Madrid und Real Madrid.”

Formcheck und Prognose

Girona steht auf dem 12. Tabellenplatz. Auch wenn das Team von Eusebio, der als Spieler sieben Jahre beim FC Barcelona verbrachte, nicht als große Gefahr erscheint, darf man es keinesfalls unterschätzen. Denn in der Copa del Rey setzte sich Girona gegen Atlético Madrid mit zwei Unentschieden und dank mehr Auswärtstore durch. Zuletzt gab es im selben Wettbewerb aber eine 4:2 Niederlage gegen Real Madrid. Girona kann offensiv immer wieder gefährlich werden, lässt aber defensiv einiges zu. Mit Cristhian Stuani, Luis Suárez und Lionel Messi werden zudem die drei erfolgreichsten Torschützen der Liga auf dem Platz stehen, was somit Hoffnung auf eine attraktive Partie macht.   

 

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE