Abschiedsbrief von Víctor Valdés

StartNewsAbschiedsbrief von Víctor Valdés
- Anzeige -
- Anzeige -

Víctor Valdés hat einen kleinen Abschiedsbrief zu Ehren all jener Personen verfasst, die ihn während seiner Barça-Zeit geprägt und unterstützt haben. Gleich zu Beginn gibt der Keeper zu verstehen, dass er sich gerne in einer anderen Form verabschiedet hätte. Leider hat er sich im März einen Kreuzbandriss zugezogen und dieser hat nicht nur sein Saisonende und die Form seines Lebens besiegelt, sondern zeitgleich auch sein letztes Spiel für Barça. Nun also der Versuch, auf eine andere Art ‚Danke‘ zu sagen.

Meine Zeit ist gekommen, euch allen ‚Auf Wiedersehen‘ zu sagen. 

Unglücklicherweise konnte ich mich nicht auf dem Platz verabschieden, so wie ich es vorhatte. Aber das ist das Leben, und dieses Jahr war in dieser Hinsicht grauenvoll zu mir.

Ich hatte Zeit, um zu schauen, wo ich bin und was ich geworden bin. Ich kann den Leuten nur danken, die mir dabei geholfen haben, dort hinzukommen, wo ich heute bin. Ich widme diesen Brief ihnen.

Oriol Tort, José Antonio Pozanco, Juan Manuel Asensi, Uriscinio López, Albert Benaiges, Antonio Olmo, Juan Carlos Pérez Rojo, Pep Segura, Quique Costas, Joan Vilà, Jordi Castel…die Trainer, die aus mir einen Athleten gemacht haben, von dem ich immer geträumt habe. Die Menschen, die ein zehnjähriges Kind zehn Jahre später in einen Torhüter im Camp Nou verwandelt haben. Vielen Dank euch allen!

Danke an Louis van Gaal dafür, dass er den Mut hatte, auf ein Talent zu setzen, das nur er erblicken konnte. Er hat damit begonnen, dieses historische Barça aufzubauen, dessen Teil ich war. Meinen herzlichen Dank.

Danke dir Frank Rijkaard, dass du mir das erforderliche Selbstvertrauen gegeben hast und den Ruhm, mit meinen Händen den europäischen Pokal in Paris halten zu dürfen. Wo du auch immer sein magst, ich stehe für den Rest meines Lebens in deiner Schuld, Mister.

Danke dir Pep, dass du mir die Tür zu einem Spiel geöffnet hast, das bisher für mich fremd war. Dass du mir die Straße gezeigt hast, auf der sich jeder nach Erfolg sehnt. Und wir gingen sie zusammen, nicht wahr? Wir werden es immer in uns haben, Mister, glaube mir, es wird ewig bleiben!

Danke dir Tito! Wo du auch immer sein magst, danke, dass du uns als Team auf der Siegesstraße gehalten und uns Stärke und Persönlichkeit vermittelt hast, die wir im Leben brauchen.

Danke an all meine Kollegen, mit denen ich die Ehre hatte, zusammenzuarbeiten und mit denen ich Tag für Tag Barça auf der Brust tragen durfte; durch die ich mich in der Gruppe wichtig fühlte und die sich über die Jahre immer weiterentwickelt hat. Wir sind, wer wir sind, hier und jetzt. Danke euch, Gentlemen!

Und natürlich die wichtigsten Personen nicht zu vergessen, die mich während der zwölf Jahre als Profi begleitet haben, in denen ich das Shirt getragen habe – meine loyalen Fans. Die Menschen, die immer da waren und mir die Unterstützung zusicherten, die ein Fighter nun mal braucht. Die mit mir zusammen gefeiert und mich in jedem Spiel unterstützt und positive Energie gesendet haben. Jene, die mich dazu bewegt haben, immer weiterzumachen – denn es wäre unmöglich, das alles alleine zu schaffen.

Danke, vielen Dank, tausend Mal Danke. Bitte hört nicht auf, mich weiter zu unterstützen.

Forever Força Barça!

Víctor Valdés Arribas.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -