Acht positive Corona-Tests bei Dynamo Kiew vor dem Spiel gegen Barça

StartNewsAcht positive Corona-Tests bei Dynamo Kiew vor dem Spiel gegen Barça
- Anzeige -
- Anzeige -

Am Mittwochabend empfängt der FC Barcelona in der Champions League Dynamo Kiew – dabei fahren die Ukrainer arg geschwächt ins Camp Nou. Am Montag gab Dynamo bekannt, dass acht Spieler aufgrund einer Corona-Infektion ausfallen werden. Nichtsdestotrotz wird die Partie wohl stattfinden können. 

Nachdem bereits Schachtar Donezk am ersten Champions-League-Spieltag mehrere Covid-19-Fälle aufwies und damit ersatzgeschwächt nach Spanien zu Real Madrid reisen musste, erleidet nun auch Dynamo Kiew ein ähnliches Schicksal.

Mit Georgy Tsitaishvili, Denis Garmash, Mikkel Duelund, Alexander Karavaev, Tudor Belutse und Mykola Shaparenko wurden in der jüngsten Testreihe der obligatorischen Covid-19-Tests sechs Spieler positiv auf das Coronavirus getestet, das gab der ukrainische Klub am Montagmittag bekannt.

Hinzu kommt, dass die beiden Torhüter Georgiy Bushchan und Denis Boyko ausfallen werden. Die beiden Schlussmänner wurden Ende Oktober positiv auf Covid-19 getestet. Damit wird der 18-jährige Ruslan Nescheret bei den Ukrainern zwischen den Pfosten stehen. Das Eigengewächs Dynamos hütete schon am Samstag in der Liga beim 2:1-Erfolg gegen Dnipro das Tor. 

Neben den zahlreichen Spielern wurden zudem fünf Mitarbeiter des Vereins positiv getestet. Unter ihnen befindet sich auch Co-Trainer Emilian Karas. Trotz dieser Reihe von Fällen wird das Spiel im Camp Nou wohl über die Bühne gehen. Voraussetzung dafür ist, dass Dynamo Kiew der UEFA eine Liste mit spielberechtigten und negativ getesteten Spielern bis Dienstagabend vorlegen kann – durch diese Prozedur ging auch Ligarivale Schachtar Donezk vor dem Spiel bei Real Madrid. 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE