Adama Traoré deutet Barça-Interesse an und liebäugelt mit Rückkehr

StartNewsAdama Traoré deutet Barça-Interesse an und liebäugelt mit Rückkehr
- Anzeige -
- Anzeige -

Kehrt Adama Traoré im Sommer zum FC Barcelona zurück? Der Flügelstürmer der Wolverhampton Wanderers, ehemals in Barças Jugendschmiede La Masia ausgebildet, deutete in einem Interview das Interesse des FC Barcelona sowie Gespräche mit der Blaugrana an.

“Drei oder vier” Transfers hat Barcelonas Präsident Joan Laporta für diesen Sommer noch angekündigt – oder zumindest angedeutet, dass er gerne so viele Neuzugänge an Land ziehen möchte und man im Hintergrund daran arbeiten würde.

Einer dieser Neuzugänge könnte ein alter Bekannter sein. Die Rede ist von Adama Traoré, einem Zögling aus La Masia, der aber früh den Verein verlassen hatte. Von 2004 bis 2015 spielte er in den verschiedenen Jugendmannschaften Barcelonas, ehe es ihn dann nach England in die Premier League zog.

Adama Traoré deutet Gespräche mit dem FC Barcelona an

Nun ließ der in L’Hospitalet de Llobregat vor den Toren Barcelonas geborene Traoré, der in Spaniens EM-Kader steht, bisher aber noch nicht zum Einsatz gekommen ist, in einem Gespräch mit dem katalanischen Radiosender RAC1 durchblicken, dass er sich eine Rückkehr in die Heimat gut vorstellen könnte.

“Barcelona ist mein Zuhause, ich bin dort [im Verein] aufgewachsen, seit ich zehn Jahre alt bin”, sagte Traoré angesprochen auf seinen Jugendklub. Dann deutete der Flügelstürmer an, sich ernsthaft mit einer Rückkehr zu beschäftigen: “Von hier müssen wir das mit meinen Agenten regeln. Mal sehen, welche Rolle Barça [für mich] will.”

Das klingt sogar schon so, als hätte ihn der FC Barcelona kontaktiert und als würde sich auch der bei dem Wolverhampton Wanderers unter Vertrag stehende Traoré schon Gedanken über eine Rückkehr zur Blaugrana machen. Traorés Vertrag bei den Wolves geht noch bis 2023 – es würde also eine Ablöse fällig werden, sollte Barcelona den Rechtsaußen wirklich unter Vertrag nehmen wollen.

Barça an Tauschdeal mit Wolverhampton interessiert?

Es sei denn, Barça bietet – wie von Laporta ebenfalls angekündigt – den Wolves Spieler im Tausch an. “Wir wollen viele Tauschgeschäfte mit anderen Vereinen machen, wo es viele Spieler gibt, die uns interessieren”, hatte Laporta jüngst erklärt. Gut vorstellbar, dass beispielsweise Samuel Umtiti, Junior Firpo oder Francisco Trincão eben jene Tauschware darstellen, die den Wolves angeboten wird. Da die Wolverhampton Wanderers eine Vorliebe für portugiesische Spieler haben, dürfte dies besonders Trincão in den Fokus rücken.

Noch dazu, weil Barça für den 21-Jährigen, der vor einer Saison für 31 Millionen Euro von Braga gekommen ist, keine Verwendung mehr zu haben scheint. In seiner ersten Saison bei der Blaugrana konnte der Offensivspieler nicht überzeugen, durch die Neuzugänge Memphis Depay und Sergio Agüero dürfte seine Einsatzzeit in der kommenden Spielzeit sogar noch weniger werden. Als Option von der Bank war sein Impact in der vergangenen Saison äußerst überschaubar. Eben diese Rolle des Super-Jokers könnte Traoré künftig einnehmen.  

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE