Andoni Zubizarreta über Mathieu, Xavi und potenzielle Neuverpflichtungen

StartNewsAndoni Zubizarreta über Mathieu, Xavi und potenzielle Neuverpflichtungen
- Anzeige -
- Anzeige -

Im Zuge der Veröffentlichung von Innenverteidiger Jérémy Mathieu stand auch Andoni Zubizarreta der Presse Rede und Antwort. Hauptthema war selbstverständlich die Verpflichtung des Franzosen, den der Sportdirektor der Katalanen in höchsten Tönen lobte und Spannendes zum Vorschein brachte. Die Journalisten ließen es sich aber nicht nehmen Fragen zu Xavi und weiteren Neuzugängen zu stellen und so kamen in der Fragerunde interessante Aspekte zum Vorschein.

Zusammen mit Vizepräsident Jordi Mestre präsentierte Andoni Zubizarreta

am Donnerstag die neuste Verpflichtung der Blaugrana und sprach zu Anfang über die Personalie Mathieu: „Mathieu war es gewohnt auf der linken Abwehrseite zu spielen und hat es geschafft, sein Spiel auf die Innenverteidiger-Position anzupassen. Seine Leistungen im Spielaufbau sind sehr gut, er hat eine hervorragende Physis und besitzt Qualität. Wir haben nicht nur einen großartigen Innenverteidiger verpflichtet, sondern auch einen hervorragenden Fußballer ins Team geholt.“

Anschließend fuhr der Sportdirektor fort: „Mathieu weiß, wie man mit einem sehr großen Raum zwischen sich und dem Tor spielt, eine der Hauptmerkmale für einen Barça-Verteidiger. Er gibt uns Vielseitigkeit und spielt mit einer hohen Intensität. Außerdem weiß er wie man in einer Dreier-Kette spielt. Alles in allem ein exzellenter Fußballspieler.“

„Einen Xavi im Team zu haben, ist immer gut“

Selbstverständlich ließen es sich die Journalisten nicht nehmen weitere Aspekte des ersten Teams anzusprechen. Einer davon war Xavi Hernández, der sich nach einem wochenlangem Medienrummel schlussendlich doch entschlossen hat, beim Klub zu bleiben. Angesprochen auf dieses Thema stellte Zubizarreta klar: „Die Tür ist immer offen für Xavi. Eine der besten Nachrichten für Barça ist seine Entscheidung hier bei uns zu bleiben. Barça ist sein Zuhause. Er wird die Nummer 6 so lange tragen, wie er es will und es für nötig hält. Einen Xavi im Team zu haben ist in jedem Aspekt sehr gut.“

Neuverpflichtungen hält der Sportdirektor für nicht ausgeschlossen: „Wir können bis zum 31. August neue Spieler verpflichten. Nun werden wir uns ein bisschen Zeit nehmen, um den Markt zu beobachten und treffen dann die nötigen Entscheidungen. Wir werden Verbesserungen vornehmen, wenn wir können.“

Zum Schluss kam der Sportdirektor noch auf die Personalien Alex Song und Ibrahim Afellay zu sprechen: „Wir arbeiten mit Song und Afellay und schauen, was wir tun werden. Wir suchen nach einer geeigneten Lösung und wollen die Situation so gut es geht lösen.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE