Andrés Iniesta: Neuer Mitspieler für Lukas Podolski bei Vissel Kōbe

StartNewsAndrés Iniesta: Neuer Mitspieler für Lukas Podolski bei Vissel Kōbe
- Anzeige -
- Anzeige -

Fast sein gesamtes fussballerisches Leben verbrachte Andrés Iniesta beim FC Barcelona. Der Spanier verzauberte ganz Europa wöchentlich mit wunderbaren Fussball. Doch nicht nur Europa staunte über den Magier mit dem Ball am Bein – die ganze Welt konnte den Mittelfeldakteur Barças mit strahlenden Augen verfolgen. Mit unter den Bewunderern: Asien, insbesondere Japan. Don Andrés landete heute Mittag bei seinem neuen Verein in Kōbe. Der Wechsel wurde gestern in den späten Abendstunden offiziell verkündet.

Andrés Iniesta wechelt zu Vissel Kōbe

Die Wechselabsichten des ehemaligen Barçakapitäns waren lange kein Geheimnis mehr – auch, dass es nach Asien gehen sollte, kursierte schon länger im Raum. Am Mittwochabend war der Wechsel dann auch schon offiziell. Iniesta wurde vom Vissel-Kōbe-Präsident in dessen Privatjet abgeholt und der Spanier veröffentlichte rasch einen Tweet dazu. Die Barcelonalegende verlässt die Katalanen ablösefrei und es kursiert das Gerücht, dass der Mittelfeldmagier in Japan ein Jahresgehalt von 25 Millionen € kassieren soll. Im neuen Verein wartet bereits ein weiterer europäischer Fussballspieler. Der Kölner Lukas Podolski wurde im Jahr 2017 unter Vertrag genommen.

Iniesta schreibt zum Bild: Auf dem Weg zu meiner neuen Heimat – mit meinem guten Freund. Gemeint ist hier Hiroshi Mikitani. 

Der Japaner ist gleichzeitig Vissel-Kōbe-Präsident und neuer Arbeitgeber Iniestas, als auch CEO von Rakuten [Anm. d. Red.: Jüngster Trikotsponsor des FC Barcelona]

Iniestas Trophäenschrank ist durch seine Zeit bei den Katalanen reichlich geschmückt.
Zu seinen gewonnen Titeln zählen:

  • 1 Weltmeisterpokal
  • 9 La-Liga-Meisterschaften
  • 4 Champions-League-Pokale
  • 6 Spanische Pokale
  • 2 Europameisterschaften
  • 1 Weltmeisterschaft
  • und zahlreiche weitere Titel!

Ein kurzer Blick auf Vissel Kōbe

Schauen wir uns noch kurz den neuen Verein von Iniesta an. Der Verein, wie er heute bekannt ist, wurde im Jahr 1994 gegründet. Vorgänger des Klubs war eine Werkself von Kawasaki Steel [Gegründet: 1966]. Das Wort Vissel ist ein Neologismus, abgeleitet aus den Wörtern: victory [Anm. d. Red.: Engl. für Sieg] und vessel [Anm. d. Red.: Engl. für Schiff]. Das Schiff soll auf die Hafennähe hindeuten, immerhin hat Kōbe einen der größten Häfen in ganz Japan. Seit 1997 ist der Klub nur ein einziges Mal abgestiegen. Das Stadion fasst eine Gesamtkapazität von über 30.000 Fans. Der Verein hat keine nationalen oder internationalen Titel auf dem Konto zu verbuchen – das soll sich mit Lukas Podolski und Andrés Iniesta nun verändern.

https://www.youtube.com/watch?v=aPlt7Hf9oXs

Was sagt ihr zu dem Wechsel? Gönnt ihr Andrés Iniesta es, seine Karriere in Japan auslaufen zu lassen oder hättet ihr euch lieber gewünscht, dass Don Andrés die Fussballschuhe in Barcelona an den Nagel hängt? Ihr seid gefragt!

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE