Ansu Fati und Sergiño Dest für ‘Golden Boy’-Award nominiert

StartNewsAnsu Fati und Sergiño Dest für 'Golden Boy'-Award nominiert
- Anzeige -
- Anzeige -

Ansu Fati und Sergiño Dest wetteifern um eine prestigeträchtige individuelle Auszeichnung: Die beiden Youngster des FC Barcelona wurden für den ‘Golden Boy’-Award nominiert. Insgesamt 20 Nachwuchsspieler haben es auf die Shortlist geschafft – Borussia Dortmund schickt zwei Topfavoriten ins Rennen.

Barcelonas Jungstars Ansu Fati

(17) und Sergiño Dest (19) stehen auf der 20-Mann-Shortlist für den ‘Golden Boy’-Award 2020, den die Zeitschrift Tuttosport jährlich an den aufstrebensten U21-Spieler vergibt. Fati war bereits letztes Jahr nominiert, landete letztlich auf Rang sechs – unter anderem hinter Gewinner João Félix von Atlético Madrid. Dieser ist dieses Mal genauso wenig dabei wie Kai Havertz und Matthijs de Ligt, die 2019 allesamt mehr Stimmen als Fati bekamen.

Die großen Favoriten auf die Wahl zum besten Nachwuchsspieler sind aber sicherlich Jadon Sancho und Erling Haaland von Borussia Dortmund, die schon 2019 auf den Rängen zwei und vier landeten und auch dieses Jahr mit dabei sind. Auch Barças Rivale Real Madrid schickt in Rodrygo und Vinicius Junior erneut zwei Akteure ins Rennen. Vom FC Bayern München darf sich Alphonso Davies berechtigte Chancen auf eine Topplatzierung ausrechnen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE