Argentiniens neuer Rekordspieler: Messi krönt 148. Einsatz mit Doppelpack

StartNewsArgentiniens neuer Rekordspieler: Messi krönt 148. Einsatz mit Doppelpack
- Anzeige -
- Anzeige -

Lionel Messi hat bei Argentiniens 4:1 gegen Bolivien zum Vorrunden-Abschluss bei der Copa America für Furore gesorgt. Der Superstar bestritt seinen 148. Einsatz für die Albiceleste und ist damit neuer Rekordnationalspieler. Die Krönung dessen: ein Doppelpack. Auch Sergio Agüero durfte sich freuen.

Messi überholt Mascherano und glänzt bei Vorrunden-Abschluss

Vergangene Woche war er noch mit Ex-Teamkollege Javier Mascherano gleichgezogen, jetzt ist er die alleinige Nummer eins: Lionel Messi hat am frühen Dienstagmorgen mitteleuropäischer Zeit bei der Copa America gegen Bolivien seinen 148. Einsatz für Argentinien absolviert. Damit avancierte der 34-Jährige zum neuen Rekordspieler in der Historie der Albiceleste.

Passend zu diesem besonderen Anlass gelang es Messi, auch sein Torekonto von 73 auf 75 in die Höhe zu schrauben. Nachdem Papu Gómez in der brasilianischen Stadt Cuiabá in der sechsten Minute auf Vorarbeit von Messi die Führung erzielt hatte, schnürte La Pulga einen Doppelpack. Erst traf der Superstar und Kapitän per Strafstoß (33.), keine zehn Minuten später schließlich per cleverem Heber aus dem Spiel heraus (42.).

Zwei Erfolgserlebnisse, mit denen er sich zumindest vorerst auch in der Torjägerliste des laufenden Turniers an die Spitze katapultieren konnte. Messi steht bei drei Treffern. Die Bolivianer betrieben nach dem Seitenwechsel noch Ergebniskosmetik (60.), zu mehr reichte es nicht – für den 4:1-Endstand sorgte Lautaro Martinez per Abstauber (65.).

Agüero absolviert 100. Länderspiel

Mit Sergio Agüero erhielt derweil der zweite Profi des FC Barcelona im argentinischen Aufgebot von Nationaltrainer Lionel Scaloni erneut das Vertrauen von Anfang an. Agüero agierte als Stoßstürmer, ihm war kein Tor vergönnt. Messis zweiten Streich legte der Neuzugang der Katalanen aber vor.

Und: Agüero konnte sich ebenfalls über einen ganz besonderen Einsatz freuen – seinen 100. im argentinischen Dress. Nach ebenjenem Messi, Mascherano (147), Javier Zanetti (143), Roberto Ayala (114), Diego Simeone (104) und Ángel Di María (108) ist er der siebte Spieler, der diese Marke erreicht hat.

Argentinien im Viertelfinale gegen Ecuador

Die Argentinier haben die Gruppe A in der Vorrunde der Copa America mit drei Erfolgen und einem Unentschieden als Sieger beendet. Nur die am Ende beiden Letztplatzierten, Bolivien und Venezuela, sind in der Gruppenphase ausgeschieden.

Messi, Agüero und Co. treten am Sonntag um 3 Uhr mitteleuropäischer Zeit zu Beginn der K.o.-Phase im Viertelfinale gegen Ecuador an, das ohne einen einzigen Sieg als Gruppenvierter der Gruppe B weitergekommen ist. 

Auf Topfavorit Brasilien, den Gruppensieger der Gruppe B, kann Argentinien erst im Finale treffen. Allerdings kann es im Halbfinale – sollten Messi und Co. Ecuador eliminieren – ein Wiedersehen mit Luis Suárez und Uruguay geben, die im Viertelfinale auf Kolumbien treffen. Brasilien um Barça-Rechtsverteidger Emerson Royal duelliert sich derweil mit Chile im Viertelfinale.

Das Viertelfinale der Copa America in der Übersicht: 

Brasilien – Chile (3. Juli, 2 Uhr)

Peru – Paraguay (2. Juli, 23 Uhr)

Uruguay – Kolumbien (4. Juli, 0 Uhr)

Argentinien – Ecuador (4. Juli, 3 Uhr)

Standings provided by SofaScore LiveScore


Jetzt auf die Copa America tippen bei Interwetten.de!

 

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE