Atlético bekundet Interesse an Griezmann – João Félix zum Tausch nach Barcelona?

StartNewsAtlético bekundet Interesse an Griezmann - João Félix zum Tausch nach Barcelona?
- Anzeige -
- Anzeige -

Kommt es im Transfer-Sommer zu einem spektakulären Stürmer-Tausch zwischen dem FC Barcelona und Atlético Madrid? Die Katalanen sollen bereit sein, Antoine Griezmann wieder abzugeben und möchten dabei angeblich João Félix im Gegenzug für sich gewinnen. Atléticos Präsident Enrique Cerezo zeigt sich diesbezüglich aber nur bedingt offen.

Barça plant angeblich Tausch zwischen Griezmann und João Félix

In der Champions League erneut früh gescheitert, die Meisterschaft zum zweiten Mal in Folge nicht gewonnen: Die Saison 2020/21 des FC Barcelona ist alles andere als zufriedenstellend verlaufen – daran kann auch der Gewinn der Copa del Rey nicht viel ändern. Präsident Joan Laporta hat angesichts dessen einen Umbruch angekündigt. Ob dieser, wenn es nach dem Barça-Boss geht, auch einen spektakulären Tausch zweier Stürmer-Stars beinhalten soll?

Wie der katalanische Fernsehsender Esport3 in Person von Reporter Lluís Canut berichtet, seien die Katalanen daran interessiert, Atlético Madrids Angreifer João Félix in das Camp Nou zu lotsen und Antoine Griezmann im Gegenzug wieder in die spanische Hauptstadt zu entlassen. Finanzielle Details zu diesem möglichen Deal gehen aus der Meldung nicht hervor.

Atlético bekundet Interesse an Griezmann-Rückkehr – João Félix aber nicht verkäuflich

Enrique Cerezo, Oberhaupt der Rojiblancos, hat umgehend signalisiert, gesprächsbereit zu sein – allerdings nur hinsichtlich einer Griezmann-Rückkehr. “Er ist ein ausgezeichneter Spieler und ich hoffe, dass wir ihn zurückholen können. Doch ich glaube nicht, dass Barça sich von ihm trennen will. Jeder Klub wäre aber verrückt danach, Griezmann bei sich zu haben”, teilte der Atlético-Präsident gegenüber Cadena SER mit. Bei Félix gebe es derweil “keine Möglichkeit, dass er den Klub verlässt”, betonte der 73-Jährige.

Die Rojiblancos, bei einem ausstehenden Spieltag Tabellenführer in La Liga, hatten den portugiesischen Angreifer Mitte 2019 als Reaktion auf den 120 Millionen Euro teuren Griezmann-Abgang Richtung Barcelona von Benfica losgeeist, dabei satte 127 Millionen Euro nach Lissabon überwiesen.

Griezmann zu Atlético, João Félix zu Barça: Ein Win-win-Geschäft?

Eine Rekordsumme in der Vereinsgeschichte, die der 21-Jährige mit bis dato 19 Toren und neun Vorlagen in 75 Einsätzen nicht rechtfertigen konnte. Im Ensemble von Trainer Diego Simeone hat Félix inzwischen sogar seinen Stammplatz verloren. Griezmann weist als Barça-Profi im selben Zeitraum unterdessen mit 98 Pflichtspielen, 34 Treffern und 16 Assists in jeder Hinsicht die besseren Zahlen auf.

Nichtsdestotrotz könnte sich ein Tausch zwischen dem 30-jährigen Franzosen und dem Youngster als eine Win-win-Situation herausstellen. Griezmann hat bei Atlético jahrelang unter Beweis gestellt, in einer Mannschaft, die gegen den Ball arbeitet und auf Konter spielt, bestens aufgehoben zu sein und Top-Leistungen abrufen zu können (133 Tore und 50 Vorlagen in 257 Spielen).

Der Routinier, dessen Idealposition sich bei den Katalanen ohnehin mit der des unantastbaren Lionel Messi seit eh und je beißt, besticht nicht nur durch seine offensive Qualität, sondern auch mit seiner Bereitschaft, an der Rückwärtsbewegung teilzunehmen und Defensivarbeit zu verrichten.

Felix dagegen tut das enge taktische Korsett unter Simeone augenscheinlich nicht sonderlich gut, bei Barça hätte er im Spiel nach vorne mehr Freiheiten und könnte seiner Kreativität einen freieren Raum lassen. Griezmann zu Atlético, Félix zu Barça: Ob daraus tatsächlich ein Schuh werden wird?

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE